banner

Freitag, 16. Juni 2017

Ein Hauch von Romantik


Als Andrea für ihre Challenge 'Eye Poetry' im Monat Juni von einem Liebesgedicht sprach, 'Die Königin' von Herrn Pablo Neruda dafür vorschlug und dabei an einen Hauch von Romantik und Sehnsucht dachte, hatte ich direkt eine Vision vor Augen: romantische Blumen sollten es sein, verträumte Sonnenuntergänge und flackernde Kerzen. Natürlich kam für meine Umsetzung passend zum Gedicht nur die Königin der Blumen in Frage: eine Rose. Sie sollte dem Ganzen eine (kristallene) Krone aufzusetzen. Einen Teppich aus rotem Gold werfen die letzten Sonnenstrahlen und die rosigen Blütenblätter in meiner alten Zinkwanne stehen für die Liebe. Wirft man sie nicht einem glücklichen und verliebten Brautpaar entgegen? Jetzt bin ich aber gespannt, wie Ihr meine Interpretation findet. Gefällt sie Euch?!

Die Königin

Ich hab dich zur Königin ernannt.
Größere gibt es, größer als du.
Reinere gibt es, reiner als du.
Schönere gibt es, schöner als du.

Doch du bist die Königin.

Wenn du durch die Straßen gehst,
erkennt dich keiner.
Niemand sieht deine Krone aus Kristall, niemand schaut
den Teppich aus rotem Gold,
den jeder Schritt von dir betritt,
den Teppich, der gar nicht da ist.

Und wenn du erscheinst,
rauschen alle Flüsse
in meinem Körper auf, rütteln
die Glocken am Himmel,
und ein Hymnus erfüllt die Welt.

Nur du und ich,
nur du und ich,
meine Liebe,
hören ihn tönen.

Pablo Neruda


Habt Ihr Lust den Dichter näher kennen zu lernen? 
Dann habe ich >hier< auch noch einen Filmtipp für Euch.


Verlinkt mit: *Friday-Flowerday* von Helga, *Floral Friday Fotos* by Nick, "In Haeven" von Katja, *Bunt ist die Welt* von Lotta

Kommentare:

  1. Hallo Nicole,
    natürlich gefällt mir die Umsetzung und auch du hast an die Sonne gedacht. Mir ist das halt zuerst eingefallen, auch weil ich wieder mal an Echnaton den Ketzerkönig gedacht habe, der die Sonne ja auch als sowas wie die Königin betrachtet hat. Ich habe ja schon mal drüber geschrieben.

    Ich mag Rosen und finde sie sehr schön, auch weil es so viele unterschiedliche Arten gibt, aber ich meine, es gibt Blumen, die auch die Rosen in den Schatten stellen.

    Ich finde deine Interpretation sehr schön und auch die Beigabe zum Film Nerudas.

    Man muß sich erst zu ihm durchfinden, ich konnte es auch nicht gleich aber die Posie, die er zeigt ist wundervoll.

    Ich habe dir heute noch eines mitgeschickt.


    Leib eines Weibes, weiße Hügel, weißblanke Schenkel,
    du gleichst der Welt, so weit und willig, wie du dich hingibst.
    Mein wilder Bauernkörper durchgräbt dich, unterhöhlt dich
    und läßt das Kind entspringen aus der Tiefe der Erde.
    Einsam war ich, ein Tunnel. Vor mir flohen die Vögel,
    und Nacht brach in mich ein mit ihren Schattenmassen.
    Mich selbst zu überleben, machte ich dich zur Waffe,
    zum Pfeil für meinen Bogen, zum Stein für meine Schleuder.
    Doch die Stunde der Rache ist gekommen. Ich liebe.
    Dich, Leib aus Haut, aus Moos, aus Milch, prall vor Begierde.
    Ah, die Becher der Brüste! Ah, die entrückten Augen!
    Ah, die Rosen des Schambergs! Ah, deine matte Stimme!
    Leib meines Weibes, niemals laß ich von deinem Liebreiz.
    Mein Durst, endlose Sehnsucht, mein Weg ins Ungewisse!
    Dunkle Flußrinnen, denen unaufhörlich der Durst folgt
    und die Erschöpfung folgt und die Qual ohne Ende.
    Pablo Neruda

    Lieben Gruß Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Siehst du nun habe ich schon wieder was vergessen, dein Rosensträußchen finde ich so zauberhaft.

      Ich will auch mal Rosen zeigen, kommt noch.
      Lieben Gruß Eva

      Löschen
    2. Mensch, Eva! Bei dem Gedicht bekomme ich ja rote Ohren ;)))))

      Löschen
  2. Liebe Nicole,
    das sind wirklich wunderschöne und romantische Bilder, die Du uns heute mitgebracht hast! Pablo Neruda war ja bekannt für seine Liebesgedichte ...Du hast das wunderbar interpretiert *lächel*
    Ich wünsche Dir einen schönen Tag und einen guten Start in ein gemütliches Wochenende!
    ♥ Allerliebste Grüße,Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  3. Guten Morgen, liebe Nicole. Ganz zauberhaft, deine Interpretation nd tolle Bilder und Poesie an und für sich. Eine Augenweide! Lieben Gruß
    SUsanne

    AntwortenLöschen
  4. wundervoll in bild und wort
    lg anja

    AntwortenLöschen
  5. guten morgen nicole, es scheint so, als wäre ich die einzige, die den dichter nicht kennt ;). allerdings lese ich auch selten liebesgedichte. deine fotos finde ich ganz zauberhaft. besonders das eingefangene licht der untergehenden sonne und die kerzen in der zinkwanne. ich sollte hier auch mal wieder ein paar kerzen anzünden. wegen der romantik - lach. ganz liebe grüße ins wochenende, sabine

    AntwortenLöschen
  6. ...die Romantik zeigst du ganz wunderbar, liebe Nicole,
    ich liebe Sonnenuntergänge am Wasser...gefällt mir gut, deine Interpretation des Gedichtes,

    liebe Grüße Birgitt

    AntwortenLöschen
  7. Guten Morgen liebe Nicole!
    Schon alleine Deine Bilder hauen mich gerade um! :-)
    So schön hast Du Deine Collage zusammengestellt, Deine Rosen leuchten vom dunklen Hintergrund wunderschön hervor - dass sieht echt toll aus!
    Und das romantische Gedicht könnte nicht besser dazu passen!
    Ich wünsche Dir alles Gute und wünsche Dir ein schönes Wochenende!
    Herzlichst ANi

    AntwortenLöschen
  8. Guten Morgen liebe Nicole,

    deine Bilder zu diesem wunderschönen Gedicht könnten gar nicht besser passen! So schöne Rosen und so verheißungsvolles Licht, herrlich getroffen und eingefangen.
    Chapeau!

    Hab einen schönen Tag ... liebe Grüße, Frauke

    AntwortenLöschen
  9. Da wird einem ganz warm ums Herz wenn man deine Bilder sieht. Von Herzenswärme schreibt der Dichter im Gedicht und die empfinden wir ja sehr individuell.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  10. Eine wunderbare Interpretation! Ich liebe Rosen - und Sonnenuntergänge ☀️
    LG, Varis

    AntwortenLöschen
  11. Wieso fällt mir jetzt ein, dass ich in diesem Jahr keine Rosenblätter auf dem marokkanischen Tablett gesammelt habe? ;-)
    So schön, dein Stillleben, so interessant deine Assoziationen zu dem Gedicht!
    Wie unterschiedlich die Königin aufgefasst wird!
    Bon week-end!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Nicole,
    deine Rose hat ja eine Hammerfarbe. Blütenblätter und Schwimmkerzen - romantischer kann ein Sommerabend kaum noch sein.
    Ich wünsch dir ein schönes Wochenende
    Christel

    AntwortenLöschen
  13. So spannend wieder, welche Inspirationen das Gedicht auslöst! Den goldenen Lichtteppich auf dem See finde ich wunderschön! Duftende zarte weiche wunderschön rote und rosafarbene Rosenblätter sind ein feines königliches Bild.
    Wie schön, dass Du mitgemacht hast. Je mehr andere Blickwinkel man auf das Gedicht kennenlernt, desto reicher wird es für einen.
    Liebe Grüße
    andrea

    AntwortenLöschen
  14. Oh ja. Welch schöne Bilder erzeugen deine in meinem Kopf!

    AntwortenLöschen
  15. Die Kombination mit den Rosen und deiner schönen Deko und den Blättern und den Schwimmkerzen ist wunderschön! Ich hoffe, du hast gemeinsam mit deinem Liebsten den Sonnenuntergang genießen können. :)

    AntwortenLöschen
  16. Wunderschön liebe Nicole! ♥ Deine Deko ist ganz meins....hachz....
    Liebste Grüße
    Christel

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Nicole,
    ich bin ganz verzaubert von deinem romantischen Arrangement!
    ♡-allerliebst und die Rosen haben eine so tolle und kräftige Farbe!
    Ein wunderbares Wochenende wünscht dir
    Kristin

    AntwortenLöschen
  18. Hallo liebe Nicole,
    wie der Zufall es so will, bin ich über Melanie "Meine grüne Wiese" bei Dir gelandet. Deine Gedichtinterpretation heute gefällt mir sehr. Die Rosen sind wunderschön.
    Liebe Grüße, Melanie

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Nicole,
    Deine romantische Deko ist wunderschön.
    Auch ohne das Gedicht sieht es so hübsch und heimelig aus,
    die Schwimmkerzen sind das I-Tüpfelchen.
    Hab einen schönen Abend und sei lieb gegrüßt
    Nicole

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Nicole,
    dankeschön für deinen Tipp.
    Und deine Bilder sind wirklich wunderschön romantisch
    und einfach so schön und gemütlich :-) Tolle Rosen!
    Viele liebe Grüße von Urte

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Nicole!
    Vielen Dank für dein nettes Kommentar bei mir. Ich verfolge deinen Blog schon recht lange und mag deine Posts sehr gerne. So auch den heutigen, poetischen. Sehr schön umgesetzt hast du das Gedicht. Zu deiner Frage: sooo schön wohne ich nicht. Wir hatten ca 3 Stunden Fahrt zum Attersee. Allerdings wohne ich in der Nähe von Wien und fast neben dem Nationalpark Donauauen. Ich kann mich also nicht beschweren 😉
    Liebe Grüße
    Karen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen, Karen. Du liest schon länger bei mir mit? Dann freue ich mich umso mehr, Dich heute begrüßen zu dürfen. Schön, dass Du da bist! Danke für Deine lieben Worte. Liebe Grüße zurück, Nicole

      Löschen
  22. Liebe Nicole, das Becken mit den Rosenbättern und den Schwimmkerzen ist wirklich sehr gelungen - und romantisch <3 Herzliche Grüsse aus dem romantischen heidelberg Kalle

    AntwortenLöschen
  23. ich bin ganz und gar entzückt von deiner interpretation!! da vergesse ich doch glatt den ollen macho neruda ;))! liebevolle details, wunderschöne fotos!!
    liebe grüße
    mano
    ps: der rosenstrauß auf meinem tisch ist für meine verstorbene freundin i., die sich vor einem jahr auf den weg in himmlische gefilde gemacht hat. duftende rosen mochte sie besonders gerne!

    AntwortenLöschen
  24. Guten Morgen liebe Frau Frieda,

    deine Rosen sind wunderschön
    und die Sonnenuntergänge zum verlieben.
    Ich bin erstaunt, daß deine Hosta schon blüht.
    Meine sind noch nicht so weit.

    Liebe Grüße Gerda

    AntwortenLöschen
  25. Oh was für schöne, wunderschöne Rosen!!! Und die Blütenblätter, die Fotos, die Collage. Da kann man nur sagen - absolut gelungen, ein Fest für die Sinne.
    Und ja, wir hatten auch Rosenbläütter auf unserer Hochzeit!
    Und überhaupt: tolle Gedichte.
    Liebe Grüße und ein sonniges Wochenende
    Jutta (Berlinheimkehrerin ;-)

    AntwortenLöschen
  26. wundervoll diese romantische rosen bilder für 'Eye Poetry'!

    AntwortenLöschen
  27. Hach...wie romantisch...Ich bin entzückt...Dir noch eine schöne sommerliche Woche! LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  28. Wunderschön diese assoziativen romantischen Rosenbilder zum Nerudagedicht. Schon spannend, was so ein Text jeweils auslöst... Komme erst heute, da ich selber noch nicht fertig war ;-) Liebe Sonntagsgrüße Ghislana

    AntwortenLöschen