Samstag, 17. Februar 2018

Gartenglück im Winter


"Hast du Lust mir im Garten zu helfen?", ich blicke meinen Sohnemann fragend an, "Heute ist ein so wunderbarer Sonnentag!". "Was willst du denn machen, Mama?", mein Kleiner sieht mich fragend an. "Zuerst einmal müssen die Hühner aus dem Stall, dann wollte ich alle alten Ziergräser, stehengelassene Stengel und Farne abschneiden und einige Sträucher stutzen.", antworte ich, während ich meine Gartenclogs anziehe. "Darf ich deine Gartenschere benutzen?", mein Sohnemann sieht mich abwartend an. Ich nicke zustimmend. "Also gut, Mama. Abgemacht. Aber wenn ich keine Lust mehr habe oder es mir zu kalt wird, gehe ich einfach wieder rein!", mein Sohnemann greift nach den Gartenhandschuhe seines großen Bruders, "Weißt du eigentlich, dass meine Gartenhandschuhe Löcher haben? Ich glaube, da waren die Mäuse dran!". "Die Mäuse?!", wiederhole ich lächelnd und wuschele meinem großen Mäuserich durch die Haare.

Kommentare:

  1. schön, dass die hühnchen und herr hahn ein bisschen auslauf haben können und dass du so einen fleißigen helfer hast. bei uns im schuppen knabbern die mäuse tatsächlich alles an, was nicht in einer schublade liegt oder an einer leine hängt! ich sollte mal wieder ein paar (lebend-)fallen aufstellen...
    liebe grüße und ein ganz schönes wochenende,
    mano

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen Nicole,
    Gustav ist klasse und seine Harem ist wunderschön. Die Damen sind sooo hübsch, ich mag sie.

    Mäuse? Uuuuuooooaaa, ich habe neulich bei den Gänsen Ratten vorbeihuschen sehen grrrr! Gottseidank etwas weiter entfernt, grrrr!

    Ich finde es schön, wenn dein Kleiner so bei der Gartenarbeit hilft.
    Da hast du wahrlich Gartenglück und vielleicht gibt es dann noch ein paar Schneeglückchen.

    Lieben Gruß und schönes Wochenende

    Eva-Maria

    AntwortenLöschen
  3. Hi! Um Deine Hühnerschar beneide ich Euch. Besonders im Moment, wo Dank der Kälte alles noch mal ruhiger scheint, weil im Sparmodus. Da ist dann plötzlich Leben im Garten!
    Liebe Grüßenina

    AntwortenLöschen
  4. Oh stimmt, es ist schon wieder an der Zeit die Gräser zu schneiden.
    Da habe ich auch immer einiges zu tun, aber ich freue mich darauf im Garten werkeln zu können.
    Ich beneide ja alle, die den Platz für das Halten von Hühnern haben. Das ist in unserem kleinen Reihenhausgarten leider nicht möglich und dennoch bin ich froh, wenigstens ein kleines Stückchen Gartenglück zu haben.
    Hab ein schönes Wochenende!
    Herzliche Grüße von Heike

    AntwortenLöschen
  5. Ja klar Mäuse, wer soll denn sonst Löcher in Handschuhe fressen...
    Liebe Nicole, ich liebe die Geschichten von Deinem Kleinen, einfach immer zum Grinsen.
    Und Gartenarbeit zu zweit macht immer mehr Spaß.
    So, nun weiß ich die richtige Hausnummer, ich hoffe, die nächste Post kommt an.
    Ganz lieben Gruß
    Nicole

    AntwortenLöschen
  6. Wie schön, liebe Nicole, dass Kinder einfach aufhören können, wenn sie keine Lust mehr haben. Aber so soll es ja auch sein. Der Ernst des Lebens fängt noch früh genug an.
    Es ist eine Freude, Eure glücklichen Hühner anzuschauen...
    Ein schönes Wochenende und liebe Grüße
    Edith

    AntwortenLöschen
  7. Na das ist ja eine tolle Hilfe, die dann einfach alles Fallen lässt... Ich hoffe er hat durchgehalten und du musstest nicht alles alleine machen. Diese Mäuseriche dieser Welt.
    Mein Kleiner ist wieder für einige Zeit bei uns eingezogen. Rostock war ihm dann doch nicht das Richtige. Aber Anfang März, zieht er in seine eigene Wohnung. Da kann ich wieder aufatmen...
    Sie werden einfach zu groß.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  8. oooh ich brenne auch schon darauf hier endlich die balkonkästen zu rupfen und zu bepflanzen. leider gibt es noch gar keine neuen gräser. frühestens ende märz hat man mir erzählt :(. das einzige gras, was ich bekommen konnte ist der blauschwengel. also muß ich noch abwarten und gucke immer noch ins grüne taubennetz und in die restepflanzung vom vorbesitzer. schön, dass eure hühner wieder draussen laufen können. wie groß sie doch schon wieder geworden sind :). liebe grüße ins wochenende, sabine

    AntwortenLöschen
  9. wie süss deine Geschichte mit deinem Sohnemann der Helfer der fleissig war und deine Hühner die es auch geniessen die Sonnenstrahlen!
    Schönes Wochenende wünsche ich dir und deine Familie!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  10. Oh you have chicken - wonderful! We had chicken in my childhood home... Lovely photos, wishing you Happy green dreams!

    AntwortenLöschen
  11. Der Hahn samt Hennen sind ja richtige Prachtexemplare! Ich hätte auch gerne ein paar Hühner im Garten, aber wir haben leider niemanden, der sich drum kümmern würde, wenn wir mal wegfahren.
    Gut, dass du so tatkräftige Unterstützung hattest :)
    Die und einen Lieben ein schönes Wochenende!
    LG, Varis

    AntwortenLöschen
  12. das ist ja wieder eine total schöne Impression von euch. Diese wunderbare Zeit kommt nie wieder, meine Mäuse sind alle groß und flügge,aber es gibt inzwischen Mäuseenkel....genieß jeden Moment

    AntwortenLöschen
  13. Gulliver hat ihren Namen wirklich verdient ;)
    LG, Karin

    AntwortenLöschen
  14. Das klingt so schön. Wenn ich bei dir lese, wünsche ich mir fast, nicht in der Stadt zu leben. (Das hält immer nicht so lang an, aber vielleicht lang genug, um zumindest den neuen Balkon im Frühling zu bepflanzen?)

    Liebe Grüße
    Sabrina

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Nicole,
    ach wie gern würde ich auch schon loslegen, auf dem Balkon.
    Angeblich steht uns ja aber die kommenden Tage noch wieder ein Kälteeinbruch bevor - und so begnüge ich mich schweren Herzens mit dem Narcissenstrauß, der sich für den Kaffee in der Mittagssonne schnell nach draußen tragen lässt.
    Wie schön, wenn dein K...äääh Sohnemann dir mit seiner Gegenwart die Gartenarbeit versüßt. (Weihnachten war es noch einmal neu ziemlich hart, hier kein "Kind" mehr im Haus zu haben.)
    So schön, deine Hühnerscharr mal wieder zu sehen!
    Herzlicher
    Claudiagruß

    AntwortenLöschen
  16. Mit Tieren muss man halt bei jedem Wetter ran... Ich schiebe das noch ein bisschen auf. Hoffentlich wären nicht wirklich die Mäuse in den Handschuhen - grusel...
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Nicole,
    wie schön ist es zusammen mit dem Sohn bei der Gartenarbeit zu sein. Ein toller Hahn und die ganze Hühnerschar!
    Liebe Grüße
    Loretta

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Nicole,
    da hattest du einen fleißigen Helfer heute!
    Nun kann der Frühling kommen:)
    Ein paar neue Gartenhandschuhe finden sich bestimmt auch;)
    Ganz liebe Samstagsgrüße von
    Kristin

    AntwortenLöschen
  19. Ach wie schön, liebe Nicole, gemeinsam mit deinem Sohn bei der Gartenarbeit...die Eindrücke auch von der süßen Hühnerschar sind so harmonisch - da bedauere ich, dass meine Jungs damals nicht die Gelegenheit hatten, denn zu der Zeit hatte ich mit Garten noch nichts am Hut. ;-)
    Hab einen feinen Abend - lieben Gruß, Marita

    AntwortenLöschen
  20. Da spüren wohl einige schon den Frühling:-) So gemeinsam unterwegs im Garten da kann schon das einte oder andere Loch entstehen. Ich schaue im Moment lieber von drinnen in den Garten und kuriere meine Grippe aus.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Nicole, so schön, Hühner, zu haben! Leider hätte ich wohl auch niemanden, der sie bei Abwesenheiten betreuen würde, und auch an Platz fehlt es mir eindeutig... also schaue ich einfach bei Dir :-)
    Etwas im Garten schon bereit zu machen, habe ich mir an den schöneren Tagen jeweils auch überlegt. Na ja, es darf noch etwas winterlich und unaufgeräumt bleiben und momentan hat sich sowieso gerade wieder eine Schicht nasser Schnee über alles gelegt. Liebe Grüsse, Miuh

    AntwortenLöschen
  22. Also was du bzw. ihr schon alles im Garten treibt - unglaublich. Das einzige was ich mache, ist aus dem Wohnzimmerfenster zu spähen, ob schon Frühlingsblüher zu sehen sind ;-)))
    Aber bestimmt habt ihr euch hinterher richtig gut (und gut durchlüftet) gefühlt ;-)) Und die Hühner sehe ich immer wieder gerne.
    Ganz liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  23. Hallo Nicole,
    die letzten Tage waren einfach zu schön, um nicht im Garten zu arbeiten.
    Ich habe auch einiges erledigt und es genossen wieder an der Luft zu sein.
    Du hattest nach dem Meisenknödel-Netz gefragt:
    Ein Magic-Ring oder 4 Luftmaschen mit einer Kettmasche zum Ring schließen
    12 Stäbchen in den Ring häkeln
    5 Luftmaschen, 1 feste Masche in das 2. Stäbchen, 5 Luftmaschen, 1 feste Masche in das 4. Stäbchen usw. (6 Luftmaschenbögen)
    5 Luftmaschen, 1 feste Masche in den 1. Luftmaschenbogen der vorherigen Reihe, 5 Luftmaschen, 1 feste Masche in den 2. Luftmaschenbogen usw.
    5 Reihen dieser Lufmaschenbögen häkeln und mit einem ca. 20 cm langen Faden abmaschen.
    Den Faden jetzt durch die Lufmaschbögen "weben", Knödel einlegen und zuziehen. Am Ende des Fadens eine Schlaufe zum aufhängen knoten.
    Ich habe das ganze aus Paketschnur gehäkelt.
    Hoffe es ist verständlich, sonst melde dich noch mal.
    Einen schönen Abend.
    Liebe Grüße, Kerstin

    AntwortenLöschen
  24. da hattest du ja tatkräftige Unterstützung ;)
    schön wenn man wieder etwas nach draussen kann
    auch die Hühner haben ihre Freude ..
    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
  25. Und ist er wieder rein gegangen? Oder ist ihm bei der Arbeit so warm geworden, dass er daran gar nicht mehr gedacht hat?
    Alles Liebe Babsy

    AntwortenLöschen

♥ Danke, dass Du Dir für ein paar liebe Worte Zeit nimmst ♥

Ich bin gemäß Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) dazu verpflichtet, dich darauf hinzuweisen, was mit deinen Daten passiert, die du hier im Kommentarfeld hinterlässt. Bitte beachte deshalb meine Datenschutzerklärung. Danke!