Mittwoch, 8. Juli 2020

Zeit der Schmetterlinge 2020


Mit der Mitmach-Aktion "Zeit der Schmetterlinge“ vom 15.06.-15.07.2020 will der NABU auch in diesem Jahr herausfinden, wie viele Schmetterlingsarten noch in Stadt und Land unterwegs sind. Denn wer genauer hingeschaut hat, konnte bemerken, dass auch viele Schmetterlingsarten seltener geworden sind. Das Sterben unserer heimischen Insektenfauna ist dramatisch. Um unseren Beitrag zu leisten und mit auf dieses Artensterben aufmerksam zu machen, begaben wir uns am Sonntag wieder auf die Pirsch. In diesem Jahr haben wir nur unseren Lavendel (weiß, rosa und lila) an einem Nachmittag bei Sonne, Wind und sommerlichen Temperaturen von 21°C Grad beobachtet, den Sommerflieder, den Wasserdost, die Samt-Hortensie und den Blut-Weiderich haben wir bewußt außen vorgelassen, da diese Pflanzen zu sehr im Wind standen. Auf dem Lavendel waren dabei: Tagpfauenaugen, 3 Distelfalter, 2 kleine Ochsenaugen, 1 Rotbraunes Ochsenauge, 6 kleine Kohlweißlinge, 1 Karstweißling (?), 4 Bläulinge (auf dem Weg ins Efeu), 1 Bläuling (ruhend auf Kastanienblatt) und 1 kleiner Fuchs. Besonders gefreut haben wir uns auch über die zahlreichen Hummeln, Wildbienen und Honigbienen die genau wie die Schmetterlinge den Lavendel zu schätzen wußten. (Beobachtungszeitraum: 2 Stunden)

Habt Ihr Lust bekommen mitzumachen? Dann los!! Eure Ergebnisse könnt Ihr online >hier< melden. Und wer noch Zähl-Hilfe braucht, der kann >hier< mal schauen.

Viel Spaß beim Zählen!

Verlinkt mit: "Sommerglück", *Natur-Donnerstag*

Kommentare:

  1. Liebe Nicole,
    ich habe diese Aktion bei Dir schon auf Insta mitbekommen und bin, wenn es zeitlich passt auch fleißig am zählen. Das ist wirklich eine sehr schöne Aktion.
    Liebe Grüße
    Bettina

    AntwortenLöschen
  2. Fleissig. Mit dem Zählen wird s nix diesmal, zu wenig mobil.
    Aber wunderbar, dass bei Euch noch einiges rundliegt und -flattert.
    Liebe Grüße
    Nina

    AntwortenLöschen
  3. Guten Morgen liebste Nicole,
    da ist ja herrlich was los bei Euch im Blumenbeet! Wunderschön hast Du sie eingefangen und zählen können!
    ICh will auch versuchen, zu zählen, momentan regnet es mal wieder ...
    gesehen habe ich auch schon einige , Kohlweißlinge, Bläulinge, ein Pfauenauge, winzige kleine braune, da such ich noch Infos, welche das waren ... die sind einfach zu schnell für mich *lach*
    Herzlichen Dank für diesen schönen Post und die Erinnerung ans zählen :O)
    Habt einen wunderschönen und freundlichen Wochenteiler!
    ♥️ Allerliebste Grüße, Claudia ♥️

    AntwortenLöschen
  4. hier sind zur zeit noch viel zu wenig schmetterlinge unterwegs. ich hoffe, sie kommen noch!! blüten für sie sind reichlich vorhanden! im moment lohnt sich das zählen einfach nicht. außer kohlweißlingen ist nichts im anflug. traurig.
    schön, dass ihr zumindest ein paar beobachten konntet!
    liebe grüße
    mano

    AntwortenLöschen
  5. Ist es schon wieder soweit?
    Dann werden wir beim nächsten Sonnenschein zählen gehen ;-)
    LG, Karin

    AntwortenLöschen
  6. In den letzten Tagen sind mir endlich wieder ein paar Schmetterlinge über den Weg geflattert. Ansonsten sind es wirklich dramatisch wenige.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  7. ...hab gerade zwei Kohlweißlinge notiert, zu schade, dass genau diese immer ihre Eier in meinem Brokkoli ablegen - aber es ist einfach zu schön, wenn sie flattern ! ;O)
    Liebe grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
  8. Wenn man ihnen den Lebensraum streitig macht wird es schwierig die Population zu erhalten. Ein erstes umdenken hat wage stattgefunden bei uns. Aber die privaten Hausgärten mit ihren Rasenrobotern und die Steinwüsten sind eben kontraproduktiv. Bei uns im Garten sah ich gestern einen Schwalbenschwanz und mein Herz hüpfte. Hoffentlich sehen noch mehr Artgenossen, dass sie bei uns willkommen sind.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Frau Frieda,

    das alte Fass im Hintergrund, den Lavendel im Vordergrund und die Schmetterlinge als Akzent. Ein richtiges Landidyll!

    Mit herzlichen Grüßen
    Gerda

    AntwortenLöschen
  10. Ach ja, es ist einfach traurig. Es werden leider immer weniger Arten, die uns in unseren Gärten besuchen kommen. Aber inzwischen freut man sich wie Bolle, man man welche am lavendel, Stachys usw. entdeckt.
    Beobachtungen gemeinsam mit Kindern bringen besonders viel Freude und mit der Sensibilisierung für unsere schöne Natur kann man gar nicht früh genug anfangen.

    Liebe Grüße
    Arti

    AntwortenLöschen
  11. So schöne sind deine Schmetterling liebe Nicole,
    ich bin heute mit dem Zählen gar nicht mehr nachgekommen.
    Jede Menge ganz besonderer Schmetterlinge, ich weiß gar nicht, wie die heißen, muß erst mal gucken und einen Vogel habe ich auch gefangen.
    Der ist mir gegen das Rad geflogen. Wir mußten ihn erst mal wieder aufpäppeln. Dann ist er aber endlich weitergeflogen und hat sich von seinem Schreck erholt.
    Einen schönen Abend wünsche ich dir liebe Grüße Eva

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Nicole,
    wie wundervoll!!! So viele Schmetterlinge bei dir im Garten. Aber bei dieser Blütenpracht würde ich am liebsten auch gleich angeflattert kommen. Gratulation zu den Fotos, das sind doch so unstete Gesellen :).
    Eine schöne Zeit und liebste Grüße
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  13. Ja, ich habe auch festgestellt schon im letzten Jahr waren nicht mehr so viele Arten unterwegs. Dieses Jahr sind auch noch nicht so viele da. Es regnet aber auch zur Zeit, mal schaun wenn es wärmer wird.
    Herzlichste Grüsse, Klärchen

    AntwortenLöschen
  14. Erst habe ich auch gedacht....wo sind die Schmetterlinge dieses Jahr hin? Aber seit letzter Woche flattert es doch wieder sehr reichlich. Am besten auf naturnahen Wildblumenwiesen und in der fränkischen Schweiz. Der häufigste Falter war hier der Schachbrettfalter....;-)
    Gut, dass du an die Aktion vom NABU erinnerst.
    Liebe Grüße, Sigrun

    AntwortenLöschen
  15. Leider, leider findet man in meiner näheren Umgebung fast keine Schmetterlinge mehr zu sehen.
    Du konntest wenigsten ein paar schöne Exemplare im Bild festhalten !
    Ich freue mich sehr, dich beim "Natur-Donnerstag" an zu treffen.
    ♥lichen Dank dafür und liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  16. Wunderschön liebe Nicole, ich hatte diese Tage einen Bläuling bei mir entdeckt aber ich konnte ihn einfach nicht vor de Linse bekommen. Gefreut hat es mich trotzdem, dass er zu mir in den Garten gekommen ist. Danke, dass Du gezählt hast!!

    Liebe Grüße kommen von
    Kerstin und Helga

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Nicole,
    wir haben nicht gezählt, aber es ist mir auch so aufgefallen, dass nicht so viele Schmetterlinge da sind wie im letzten Jahr, eigentlich sogar sehr wenige. Früher habe ich immer irgendwo einen Falter gesehen, dieses Jahr passiert das nur selten. Das ist wirklich schade.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    AntwortenLöschen

♥ Danke, dass Du Dir für ein paar liebe Worte Zeit nimmst ♥

Ich bin gemäß Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) dazu verpflichtet, Dich darauf hinzuweisen, was mit Deinen Daten passiert, die Du hier im Kommentarfeld hinterlässt. Bitte beachte deshalb meine Datenschutzerklärung. Danke!