banner

Mittwoch, 20. März 2013

Glück gehabt

Gestern Abend, kurz vor dem Abendbrot geht das Licht aus. Einfach so. Die ganze untere Etage ist stromlos. Natürlich kein Mann da und unsere Patentochter ist auch noch zu Besuch. Also, drei wusselige Zwerge und alles dunkel. Aufregung pur. "Mama, das Licht ist aus!", mein Kleiner posaunt laut diese Nachricht durchs Haus. "Das weiß ich auch!", rufe ich leicht genervt. Alle Elektro-Rollos sind heruntergelassen, es ist wirklich sehr dunkel. "Wo ist denn nur das Stabfeuerzeug?", murmel ich in meinen nicht vorhandenen Bart. "Bleibt mal wo ihr seid!", befehle ich den Zwergen. "Hier oben ist noch Licht!", meldet mein Großer und meine Patentochter bestätigt das lauthals. "Ok!" Ah, endlich habe ich das Feuerzeug gefunden und entzünde die erste Kerze. So, nun rasch die Taschenlampe aus dem Chaos im Büro gefischt und dem Kleinen in die Hand gedrückt. Auf zum Sicherungskasten. Gut, dass der oben hängt. Aber alle Sicherungen sind ok. Ratlos stehe ich vor dem Kasten. "Mama, kann ich dir helfen?", mein Großer sieht mich fragend an. "Nee, hier nicht. Da müssen wir wohl auf Papa warten!", antworte ich, "Aber du kannst mir helfen den Abendbrottisch zu decken!". "Ok!", erwidert mein Großer und läuft die Treppe runter. In Null Komma nix stehen verschiedene Kerzenhalter auf dem Esstisch und mein Großer ist entzückt, dass er alle Kerzen anzünden darf. Bei Kerzenlicht essen wir dann zu Abend. "Romantisch, nicht wahr, Mama?" mein Kleiner grinst in die Runde, "Zwei Mädchen und zwei Jungs! Wie bei einem Ball!". "Stimmt!", jetzt grinse ich auch, "Aber tanzen möchte ich heute Abend nicht mehr!". "Wir auch nicht!", lachen die Kinder, da sind sie sich einig.
Heute Morgen haben wir dann auch noch bei Kerzenschein gefrühstückt. Mein Göttergatte und ich waren sehr betrübt, denn an den Sicherungen lag es nicht, mein Herzallerliebst hatte schon alles durchgemessen (ja, so was kann er. Stolz!) ."Wahrscheinlich ist irgendwo ein Kabelbrand.", mutmaßt mein Göttergatte. "Oh, bitte nicht!", vor meinem geistigen Auge sehe ich schon die ganzen Wände aufgerissen. Der Dreck, das Geld! Mir ist zum Heulen. Doch wir haben Glück!! Es hatte sich nur eine Klemme gelöst, sagt der Elektriker und empfiehlt uns einen neuen Zählerschrank. Jipiheihje!!!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen