Dienstag, 7. Januar 2020

Ein Buchenwäldchen


"Ich finde es richtig schlimm, dass so viele alte Buchen in unserem Lieblingswald gefällt wurden, Mama.", mein Sohnemann sieht mich betrübt an. Ich seufze tief und stimme ihm leise zu: "Ich kann es auch gar nicht glauben, dass alle Buchen krank gewesen sein sollen.". "Hast du vielleicht Lust etwas mit mir zu basteln?", fragend blicke ich meinen Sohnemann an, "Heute ist das Wetter einfach so schön, man kann gar nicht glauben, dass es Winter ist.". Mein Sohnemann nickt: "Stimmt. Es fühlt sich wie ein letzter warmer Herbsttag an.".

Material:
  • Bucheckern-Hüllen
  • kleine Stöckchen
  • Steckschwamm
  • Moos
  • einen kleinen Deko-Fliegenpilz
So geht's:

Als Erstes hat mein Sohnemann den Steckschwamm in Form geschnitten und mit Moos umwickelt. Dann hat er die vierlappigen Bucheckern-Hüllen passend zusammengesteckt und mit Heißkleber verklebt. Auch die drei passend ausgesuchten Stöckchen hat er mit Heißkleber im Baum fixiert. Noch ein kleiner Fliegenpilz ins Moos und fertig ist das hübsche Buchenwäldchen.





Sternen-Loop mit Beanie-Mütze: >hier<

Kommentare:

  1. Guten Morgen, liebste Nicole,
    was für eine zauberhafte Idee, ein Buchenwäldchen als Erinnerung an die gefällten Bäume zu machen! So wunderschön!
    Gestern war wirklich ein herrlicher Tag, fast schon ein bischen wie Frühling, oder?
    Hab einen wunderschönen Tag mit Deinen Lieben!
    ♥️ Allerliebste Grüße,Claudia ♥️

    AntwortenLöschen
  2. absolut entzückend und wie schön, dass ihr immer noch gemeinsam werkelt! Die beste Zeit! LG. Susanne

    AntwortenLöschen
  3. Moin liebe Nicole,
    ach ist das eine schöne Idee...
    Ich finde es immer wieder herrlich wenn man zusammen mit den Kindern bastelt und werkelt.

    Eine schöne Woche wünsche ich Dir.
    Liebe Grüße
    Biggi

    AntwortenLöschen
  4. Guten Morgen liebe Nicole,
    so eine hübsche Idee und ich staune immer wieder, daß Dein Sohnemann noch so geschmeidig mitbastelt. :) :)
    Wenn Ihr Nachschub an Bucheckern braucht, kein Problem, ich kann damit dienen, in unserem Garten steht eine 80 Jahre alte Rotbuche. Im Herbst fällt auch ganz viel Laub an, auch damit kann ich gerne aushelfen! :) :)
    Viele Grüße, Grit.

    AntwortenLöschen
  5. Guten Morgen Nicole,
    das ist wirklich eine ganz tolle Bastel-Idee - auch wenn der Anlass wirklich traurig ist …
    Ich sehe seit dem letzten Sommer auch immer sorgenvoller zu der herrlichen Blutbuche im nördlichen Nachbargarten. Im letzten Sommer sahen die Blätter irgendwie anders aus. Da wusste ich noch nicht, dass auch die Buchen schon so leiden. Allerdings haben wir immer noch gut erreichbares Grundwasser. Daher hoffe ich, dass 'unsere' mächtige Blutbuche nur unter Sonnenbrand litt. Allerdings die andere alte Buche musste schon vor 3 Jahren gefällt werden. Sie war innen morsch und wurde für den Garten zu gefährlich. Leider wird sich wohl noch viel in den Wäldern und Gärten verändern …
    Aber dann sind solche Buchecker-Bäumchen eine schöne Erinnerung!
    Liebe Grüße von Silke, die beim Gartenaufräumen dann demnächst auch Bucheckern sammelt und irgendwann damit kleine Bäumchen und so ein Wäldchen baut ...

    AntwortenLöschen
  6. Guten Morgen Nicole,
    was für eine schöne Bastelidee.
    Ich wünsche euch eine schöne Zeit.
    Liebe Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen
  7. Hach, ihr habt immer so schöne Bastelideen!!!!! Natur pur, das finde ich großartig. Herzlichst Kirsten

    AntwortenLöschen
  8. Ah, Elfenhütchen :-) Bucheckern sammel war eine grosse Leidenschaft von uns drei Kindern im Herbst. So viele Rotbuchen gibt es ja im Vergleich zur Hainbuche nicht und eine stand an unserer häufig genommenen Wochenend Route. Wir Kinder hatten nicht immer Lust, einen Spaziergang zu machen, schließlich waren wir doch sowieso immer draußen und unterwegs. Aber mit einem Ziel... Die Bucheckern wurden dann daheim mühsam aus der Schale gepuhlt, aus den Häubchen wurden Figuren gebastelt und mit den Samen wurde Pfannkuchen gebacken. (Das war ein Überbleibsel der Kreigserinnerungen meines Vaters)
    Tja, bezüglich der Bäume ist es im Moment ganz heftig, fast jede Baumart hat ja mitlerweile Probleme, viele auch durch eingeschleppte Krankheiten oder Parasiten, nicht nur der Klimawandel, der kommt noch obendrauf. Tja und so schnell wachsen ja keine Bäume nach.
    Aber genug davon, denn es geht ja eigentlich um den schönen Buchenwald, den Ihr (Dein Sohn) gebastelt habt. Der sieht sehr fein aus!
    Liebe Grüsse
    Nina

    AntwortenLöschen
  9. Wunderschöne Idee
    und zauberhaft dargestellt von deinem Sohnemann, Respekt !
    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und noch ein Dankeschön für die Verlinkung zum "Natze-Donnerstag "
      LG

      Löschen
  10. Guten Morgen Nicole, das ist eine ganz entzückende Idee! Die Umsetzung zusammen mit deinem Sohn macht das Ganze noch viel Schöner. Ich wünsche dir für das neue Jahr alles Liebe, viel Gesundheit, Glück und Zufriedenheit. Liebe Dienstagsgrüße. Christine

    AntwortenLöschen
  11. Da habt ihr aber wieder was shcön zusmamen gebastelt gefällt mir gut und ihr wart an der frischen Luft dabei.
    Hoffentlich sind dieses Jahr nicht so viel befallen von den Buchen wieder!
    Schönen Dienstagsgruss Elke

    AntwortenLöschen
  12. Die einfachen Ideen sind oft die besten. Wunderschön ist das.
    LG
    Magdalena

    AntwortenLöschen
  13. Basteln mit Naturmaterialien ist so fein!
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  14. So eine herzige Idee! Das ist schon wirklich fein, dass ihr einfach vor´s Haus gehen könnt und alles findet, was man für so feine Naturbasteleien braucht.
    Alles Liebe Babsy

    AntwortenLöschen
  15. So eine schöne Bastelidee! Ich finde es wirklich nett, welche kreativen Ideen Ihr gemeinsam umsetzt - wirklich sehr sympathisch! Sei ganz lieb gegrüßt von Lene

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Nicole,
    zuerst möchte ich Dir ein gesundes glückliches und kreatives neues 2020 wünschen !!! sehr schöne Idee und klasse umgesetzt
    Liebe Grüße
    Karina

    AntwortenLöschen
  17. So habt Ihr wenigstens einen kleinen Ersatz für die gefällten Buchen liebe Nicole, ein Wäldchen in Miniformat.
    Eine ganz süße Idee.
    Euch einen schönen Abend, ganz lieben Gruß
    Nicole

    AntwortenLöschen
  18. Wird denn bei euch nicht mehr aufgeforstet wenn Bäume gefällt werden? Mit Buchennüsschen und ihren Hüllen lässt sich so viel schönes basteln.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Nicole,
    bei uns sind es die Fichten,aufgrund der Borkenkäfer...An vielen Ecken ist totaler Kahlschlag und das stimmt mich auch total traurig:(
    Euer kleiner Buchenwald ist zuckersüß!
    Ganz liebe Grüße von
    Kristin

    AntwortenLöschen
  20. Ich finde es auch schlimm, dass meist die stärksten Buchen aus dem Wald geholt werden.
    Umso schöner eure gemeinsame Bastelei
    Lieben Inselgruß
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  21. ohh
    das ist aber ein tolle Idee
    das hat er sehr schön gemacht

    ja leider.. wenn der Wald wirtschaftlich genutzt wird dann werden die Bäume "geerntet" wenn sie ihr Reifealter erreicht haben
    kranke Bäume kann man nicht gut verarbeiten
    zur Zeit haben die Waldbauern enorme Einbußen da jetzt wirklich viel Schadholz anfällt
    eine Rodung dient aber auch dazu den Wald zu verjüngen
    auch wenn es dauert.. es werden sicher junge Buchen nachwachsen

    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
  22. Ja, wirklich, das ist ein richtig schöner Anblick, ein kleines, schnuckeliges Buchenwäldchen!
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  23. Liebe Nicole, zur Zeit höre ich soviel, das Bäume abgeholzt werden. Ob die wirklich alle krank sind. Die Trockenheit in zwei Jahren hat natürlich geschädigt. Eine schöne idee, den Buchenwald zu basteln, gerade mit Kindern ist das schön, und sie lernen dabei.
    Liebe Grüsse, Klärchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Herzlich Willkommen hier bei mir, liebes Klärchen. Wie schön, dass Dir unser Buchenwald gefällt. Ganz liebe Grüße und ein frohes Neues Jahr, Nicole

      Löschen

♥ Danke, dass Du Dir für ein paar liebe Worte Zeit nimmst ♥

Ich bin gemäß Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) dazu verpflichtet, Dich darauf hinzuweisen, was mit Deinen Daten passiert, die Du hier im Kommentarfeld hinterlässt. Bitte beachte deshalb meine Datenschutzerklärung. Danke!