Dienstag, 22. September 2020

Ein Weidennest für Ohrenkneifer


Wer schon länger bei mir mit liest weiß, dass mein Göttergatte und ich in den kälteren Monaten gerne Weidenflechten. Viele hübsche Dekoartikel für den Garten, aber auch einige Körbe sind schon dabei entstanden. Leider sind gerade die Weidenobjekte im Garten sehr anfällig und nach einiger Zeit nimmt sich die Natur ihrer an. So war das auch mit dieser Gartenfackel. Das Geflecht am unteren Ende wurde brüchig und auch der Haltestock brach schon mehrmals im Erdreich ab. Es wurde Zeit dem Weidengeflecht eine neue Aufgabe zu geben. Kurzerhand habe ich den Haltestock und den Boden entfernt und den Weidenkorpus mit Stroh gefüllt, damit die nützlichen Ohrenkneifer einen dunklen und gemütlichen Ort haben, um vielleicht eine Familie zu gründen. Wusstet Ihr eigentlich, dass die nachtaktiven Ohrenkneifer ihre Gelege hegen und pflegen und sogar vor Fressfeinden schützen? Außerdem haben sie großen Appetit auf Blattläuse und Eier von Gespinnstmottenn, Milben und Apfelwicklern. Die perfekte Ungezieferpolizei! Genau deshalb hat mein Upcycling-Weidenest einen Platz im Apfelbaum bekommen. Sollen es sich die Ohrenkneifer gemütlich machen - es gibt viel zu tun.


Kommentare:

  1. Guten MOrgen liebste Nicole,
    das Ohrenkneifernest ist ja toll geworden! Ja, da werden sie sisch richtig wohlfühlen, die Ungezieferpolizisten :O)))
    Ich wünsche Dir und Deinen Lieben einen schönen Tag!
    ♥️ Allerliebste Grüße, Claudia ♥️
    ( P.S. Es geht voran mit dem Nadelklappern ;O) ....alles im Grünen Bereich !)

    AntwortenLöschen
  2. Wie fein! Ein Zuhause für diese kleinen Krabbler, die ich an sich so gar nicht mag, aber ihre Funktion leuchtet mir sehr ein :-) Danke, Nicole, jetzt weiß ich wieder mehr und: Happy Herbst! Heute ja kalendarisch offiziell. Lieben Gruß. Susanne

    AntwortenLöschen
  3. Super liebe Nicole, ich trage jeden gefundenen Ohrenkneifer auch zum Apfelbaum wo solche Unterkünfte hängen. Ich musste mir schon anhören:" Was machst du denn da?" Juchu, ich bin nicht allein.... Herzlichst Kirsten

    AntwortenLöschen
  4. Guten Morgen liebe Nicole,
    ein feine Idee, vorallem sehr nützlich. Die "Rolle" würde unserem Zwergwidder "Fritz" auch gefallen, er liebt es, sich darin zu verstecken, sie vor sich herzuschubsen und natürlich anzuknappern.
    Viele liebe Grüße zum kalendarischen Herbstanfang! Grit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi.. ja, das wäre was für den kleinen Hüpfer! Lieben Gruß!!

      Löschen
    2. **anzuknabbern**
      Die Korrektur mußte einfach sein.
      Liebe Grüße zum Mittwoch!

      Löschen
  5. Guten Morgen Nicole,
    was für ein hübsches Zuhause für Familie Ohenkneifer. Bei mir können sie nun in Tontöpfen ihr Familien gründen.
    Hab einen schönen Tag.
    Liebe Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen
  6. Das ist eine hübsche Abwechslung zu all den Tontöpfchen!
    Einen schönen Spätsommertag wünscht dir
    Astrid

    AntwortenLöschen
  7. Ideen muss man haben. Und hübsch aussehen tut's auch noch.
    Liebe Grüße
    Jutta
    P.S. Hat IG dich eigentlich wieder lieb ;-))

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. N E I N - ich bin nun komplett gesperrt. Ich kann Insta noch nicht mal mehr neu auf meinem Smartphone installieren.. grrr!!

      Aber Danke, dass Du nach gefragt hast.. lach schallend!!

      Löschen
  8. Interessant zu lesen was der Ohrenkniefer so treibt und ein so schönes ZUhause habt ihr ihm gemacht . Nah da wird er sich freuen und so manches Babylein machen *zwinker*
    Ich wünsche dir einen schönen Tag
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  9. Das ist ja toll. Jetzt haben die Ohrenkneifer nicht nur ein neues Heim, sondern auch gleich einen gedeckten Tisch direkt vor der Tür.

    Liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  10. Das ist ja eine feine Idee.
    Ich habe mir im Frühjahr so ein Unterschlupf aus Tontöpfen gemacht.
    Doch ich habe noch alte Weidenkörbchen, da werde ich doch mal schauen, ob ich die auch so toll verbauen kann.
    LG Heike

    AntwortenLöschen
  11. Servus Nicole!
    Ich freue mich, dass du das Weidennest beim DvD zeigst, ich finde die Idee wirklich toll! Dankeschön und liebe Grüße!
    ELFi

    AntwortenLöschen
  12. Hey, ich bin grosser Fan von Ohrenkneifern, außer sie kneifen mal mich. Allerdings hab ich nicht so schöne Weidengeflechte, ich nehm nur alte Kaffeekannen, stopf Holzwolle rein und stell sie umgekehrt auf einen Stock. Blumentöüfe gehen ja wohl auch, aber Weidengeflecht sieht edler aus.
    Liebe Grüsse
    Nina

    AntwortenLöschen
  13. Eine tolle Idee. Mal überlegen, ob mir nicht auch noch ein Heim für Ohrenkneifer einfällt. Denn hier wäre auch viel für sie zu tun.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guck mal, Andrea. Hier hat mein (damals) Kleiner noch einen Unterschlupf gewerkelt. ;))

      https://fraufrieda.blogspot.com/2017/09/villa-fur-ohrwurmer.html

      Löschen
  14. Liebe Nicole, ja, so was muss unbedingt in unseren Apfelbaum, bracuh ich nur noch jemanden, der so toll Weiden Flechten kann ;O) - da ich das schon so lange mal ausprobieren wollte, wäre da so ein Versuchsobjekt genial.
    Ich lasse so liebe Grüße da
    Gabi

    AntwortenLöschen
  15. Wie praktisch liebe Nicole,
    aus Alt mach Neu, und dann noch so was Nützliches.
    Ich hoffe, die Ohrenkneifer machen ihre Arbeit gut.
    Dir einen schönen Abend, lieben Gruß
    Nicole

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Nicole,
    wunderschön geflochten - da haben die Krabbler ein edles und bequemes und warmen Haus bekommen. Toll.
    Liebste Grüße
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  17. Für unsere Nützlinge im Garten kann man nicht genug Unterschlupf Möglichkeiten haben. Jetzt hat ja deine Korberarbeit eine Neue Aufgabe bekommen.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  18. Ich mag diese Weidenflechterein sehr gerne liebe Nicole. So schön, dass die Ohrenkneifer nun auch ein tolles Zuhause bekommen haben. Ich bewundere diese Handwerkskunst sehr.

    Herzliche Grüße
    Kerstin und Helga

    AntwortenLöschen
  19. Muy interesante. Feliz otoño. Besos.

    AntwortenLöschen
  20. Oh Gott, wenn ich dies kleinen Viecher nicht so ekelig finden würde ;-)
    Aber natürlich sind sie sehr nützlich und anscheinend auch liebevoll zu ihrer Familie, wenn man das so sagen kann . . . Jedenfalls habt ihr ein schönes Nest für sie gebaut !
    Danke fürs verlinken und
    liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Nicole, das ist eine tolle Idee und ein perfektes Recycling. Ohrenkneifer habe ich schon ewig nicht mehr gesehen. Früher - im Garten meiner Eltern - gab es eine lange Wasserleitung mit solchen Rohren zum Entlüften. Da saßen die Ohrenkneifer immer drin. Als Kind habe ich mich vor denen echt gefürchtet. Ich dachte immer, die krabbeln mir tatsächlich in die Ohren.
    Liebe Grüße - Elke (Mainzauber)

    AntwortenLöschen
  22. ohh
    das ist wirklich eine gute Idee
    zum Einen kann man das Geflecht wieder verwenden
    zum Anderen lockt man die Nützlinge damit an
    hoffentlich sind sie fleissig ;)

    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
  23. Hallo Nicole, dass ist aber ein schönes Ohrenzwicker- Häuschen...eine tolle Upcycling-Idee. Sei mir lieb gegrüßt, Petra von NaturNah.

    AntwortenLöschen

♥ Danke, dass Du Dir für ein paar liebe Worte Zeit nimmst ♥

Ich bin gemäß Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) dazu verpflichtet, Dich darauf hinzuweisen, was mit Deinen Daten passiert, die Du hier im Kommentarfeld hinterlässt. Bitte beachte deshalb meine Datenschutzerklärung. Danke!