Donnerstag, 26. Oktober 2017

Maronen (oder "Meine Herbstpost")


Endlich habe ich es geschafft und meine Herbstpost auf den Weg gebracht. Wie auch schon leider im Sommer, hatte ich weder Zeit noch Muse meine Herbstkarten zu basteln. Meine Mutti war mehrfach im Krankenhaus, lieber Besuch aus Braunschweig klingelte fröhlich an der Tür und die Familie meiner jüngsten Patentochter ist dabei umzuziehen. Zudem fordert unser jüngtes Familienmitglied, Kater Sky, noch unsere ganze Aufmerksamkeit. Deshalb habe ich einfach meine Herbst-Postkarte, wie schon meine Sommerpost, online kreiert. Ausgesucht habe ich dafür die Fotos von einen meiner liebsten Herbst-Nachmittage im Kreise meiner Lieben. Erinnert Ihr Euch vielleicht noch? >Maronenzeit< hieß der passende Post dazu. Gefällt Euch meine Zusammenstellung? Ich hoffe es! Leider kann ich nicht allen meinen LeserInnen eine Herbstpostkarte schicken, deshalb auch noch einmal hier an dieser Stelle allerliebste Grüße und das Rezept für die perfekte Maronen-Röstung:

Maronen

Die Schale an der dicken Bauchseite mit einem kleinen, scharfen
Küchenmesser vorsichtig bis zum Fruchtfleisch kreuzweise einschneiden.
Maronen mit der eingeschnittenen Seite nach oben auf ein Rost legen und
über einem Lagerfeuer rösten. So schmeckt der Herbst!

Verlinkt mit: "Herbstpost", "Herbstküche"

Kommentare:

  1. Guten Morgen liebe Nicole, wenn die Karte von Herzen und von lieben Menschen kommt, ist es doch schon wieder egal, ob selbstgemacht oder mit PC selbstgemacht. Ich wollte im Herbst auch noch mehr Karten schicken und bin bislang nicht so weit gekommen... Auf Maronen freue ich mich sehr - sei es im Essen oder als Essen auf der Hand :-)
    LG. Susanne

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Nicole,
    erstmal gute Besserungswünsche für deine Mama. Krankenhausaufenthalte sind immer
    unschön. Ich kenne das auch. Hat sich der Kater schon gut eingelebt bei euch? Oder
    will er wieder zurück zur Nachbarin? Was sagt er denn zu den Hühnern;0) ????
    Danke nochmals für die schöne Karte. Herzlichst Kirsten

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Nicole,
    da war ich doch überrascht, eine so schöne Karte in meinem Briefkasten zu finden. Vielen Dank dafür, ich habe mich so sehr gefreut. Ich habe doch bei der Aktion gar nicht mitgemacht. Gefreut habe ich mich trotzdem und selbstgemacht ist sie doch.
    Mir gefällt sie sehr gut.
    Es tut mir leid, wenn deine Mama wieder im Krankenhaus war, ich hoffe, sie hat sich wieder erholt. Gute Besserung von mir aus.
    Dass du viel zu tun hast, das glaube ich dir gerne und trotzdem findest du immer wieder Zeit mit deinem Kleinen zu basteln. Das finde ich so schön.

    Nochmals vielen Dank für deine Karte und zu Weihnachten bekommst du von mir auch eine, eine selbstgemachte, sogar genähte. Da bin ich auch mal gespannt. :-))

    Lieben Gruß und einen schönen Tag an dich.

    Eva

    AntwortenLöschen
  4. Guten Morgen, meine liebe Nicole,
    Deine MAaronen-Herbstpost ist wundervoll und ich bin so glücklich, daß eine davon in meinem Briefkasten war :O) Herzlichen Dank nochmal dafür, die Post kam passend, denn ich konnte letztes Wochenende von Mama frische Maronen mitbringen :O)
    Hab einen wundervollen und fröhlichen Tag und für Deine liebe Mama weiterhin alles Gute! Ich hoffe, es geht ihr wieder besser!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  5. immer wieder so schön, bei dir zu lesen und zu schauen :-) !!!
    herbstlich liebe grüße
    anja

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Nicole
    deine Maronen-Herbstpost ist wunderschön und ich wünsche deine Mama gute Besserung und dir einen schönen Donnerstag!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  7. Deine Karte ist total schön geworden ;-)
    LG, Karin

    AntwortenLöschen
  8. Jetzt stell dir vor, mir ist erst gar nicht aufgefallen, dass es eine selbstgemachte Postkarte ist. So professionell sieht sie aus.
    Dabei hast du genau meinen Geschmack getroffen: lecker Maroni. Allerdings gibt es dieses Jahr in meinem Supermarkt auch keine Maroni! Was ist das hier bloß für eine kastanienfreie Gegend???!! Lustigerweise ist mir am Morgen eingefallen, dass heute in der Nähe ein Markt stattfindet. Da werde ich später auf die Suche gehen und wenn ich (hoffentlich) fündig werde, die Maroni nach deiner Anweisung rösten.
    Liebe Grüße
    Jutta (die sich immer noch freut)

    AntwortenLöschen
  9. Bei "Maronen" denke ich immer zuerst an Pilze, da Esskastanien doch hier im Grenzraum zur Schweiz immer nur Maroni (bzw. Marroni) genannt werden. Deine Karte ist so schön gestaltet, dass sie sich glatt zum Buchcover eignen würde!
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  10. Die Karte ist so hübsch! ( Aber geröstete Maroni mag ich nicht wirklich, dafür den Baum sehr.)
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Nicole,
    gestern lag auch bei mir so eine hübsche Karte im Briefkasten - ganz lieben Dank dafür, ich freue mich sehr darüber. Sie ist wundeschön geworden, sieht ehrlich gesagt aus wie gekauft... Aber natürlich glaube ich Dir, dass Du sie selber gemacht hast. ;-)
    Marroni mag ich zugegebenermassen gar nicht (ausser zur Dekoration natürlich) - aber mein Papi liebt sie.
    Ich wünsche Dir einen wunderbaren Herbsttag und schicke viele sonnige Grüsse,
    Nadia

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Nicole,
    Maronen habe ich selbst noch nie zubereitet.
    Als Kinder haben wir die immer so roh, frisch ausgepult gegessen und sie schmeckten furchtbar... Das ist mir igendwie im Kopf geblieben und ich habe bis jetzt die Finger davon gelassen. Du bist nun schon die zweite die mir die Tage erzählt wie lecker und wie es gemacht wird. Evtl. sollte ich doch mal mit dem Eimerchen los und gucken ob noch welche zu haben/zu finden sind. Wir haben im Park hier einige solcher Bäume.
    Vielen Dank fürs zeigen und die Inspiration.
    Liebe Grüße von der Insel Rügen, mandy

    AntwortenLöschen
  13. Jetzt eine Tüte gebrannte Maronen,
    das wäre was.
    Liebe Nicole,
    deine Karten sind richtig schön geworden
    und man kann leider nicht alles was man immer
    gerne möchte. Mir geht es leider zur Zeit auch
    so.
    Liebe Grüße, Kerstin

    AntwortenLöschen
  14. Und ob deine Herbstpostkarte selbstgemacht ist, wer hat sie dann so schön gestaltet wenn nicht du. Deiner Mamma wünsche ich alles gute und dir möglichst viel Freiraum für das was dir wichtig ist.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Nicole,
    mir gefällt die Herbstpostkarte sehr gut. Auf den ersten Blick habe ich schon an die erste Umschlagseite eines sehr schönen Buches gedacht.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    AntwortenLöschen
  16. Ach, ich esse sehr gerne Maronen. Schade nur, dass sie hier in der Gegend überhaupt nicht zu finden sind. Nur selten kaufe ich welche. Ich finde sie doch immer wieder sehr teuer...
    Im Frankreich Urlaub standen wir in ganzen Maronenwäldern, dort sollte man wohnen! :)

    Liebe Grüße
    Christine

    AntwortenLöschen
  17. Die Karte ist doch sehr schön, kein Grund sich zu entschuldigen.
    Herzlichst Ulla

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Nicole, ich finde die Karte sehr gelungen. Zum Basteln der Karten würde mir auch die Zeit und Muse fehlen, aber eine Fotokarte ist eine super Idee. Hauptsache, die Karten kommen von Herzen.

    LG Kathrin

    AntwortenLöschen
  19. Oh was freue ich mich schon auf die Weihnachtsmärkte. Da ist ein Tütchen Maronen Pflicht... In der Türkei bekommt man sie sogar schon geschält, was ich ja sehr kundenfreundlich finde.
    Ich habe mich sehr über Deine wunderbare Herbstpost gefreut, sie kommt von Herzen, das ist doch die Hauptsache.
    Dir einen schönen Abend, ganz lieben Gruß
    Nicole

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Nicole,
    ist doch auch so eine richtig hübsche Karte geworden!
    Für ein paar Kärtchen hab ich mir auch Zeit genommen und nette Post hat doch jeder gern:)
    Maronen hab ich noch nie gegessen...
    Du machst mir jedenfalls Appetit!
    GGLG Kristin

    AntwortenLöschen
  21. Hallo Nicole,
    Ich finde die Karte toll und mit dem Rezept, richtig tolle Idee.ich finde es ja egal wie so ne Karte gestaltet wird. Online ist doch genauso kreativ.
    Liebe Grüße,
    Petra

    AntwortenLöschen
  22. Liebe Nicole,
    DANKE :) ja es ist manchmal ein magischer Planet... ich kaufe nach der Arbeit am Markt Edelkastanien... und zuhause angekommen finde ich deine passende Postkarte im Briefkasten :) ich habe mich sehr über deine Zeilen gefreut.
    Liebste Grüße und Drücker, Petra

    AntwortenLöschen
  23. Preciosa postal. Las castañas nos encantan asadas. Besitos.

    AntwortenLöschen
  24. ich liebe deine wunderbar gestaltete maroni-karte! dankeschön, liebe nicole!
    herzlichen frühmorgengruß von mano

    AntwortenLöschen

♥ Danke, dass Du Dir für ein paar liebe Worte Zeit nimmst ♥

Ich bin gemäß Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) dazu verpflichtet, dich darauf hinzuweisen, was mit deinen Daten passiert, die du hier im Kommentarfeld hinterlässt. Bitte beachte deshalb meine Datenschutzerklärung. Danke!