Donnerstag, 28. Dezember 2017

Rückblick (Instagram): Dezember


Gesehen:
Das Krippenspiel = leider ohne meinen Kleinen. Er hat am dritten Advent einen Rückzieher gemacht. Die arme Organisatorin. 
Der Lack ist ab - Staffel 1 = eine deutsche Online-Sitcom mit Kai Wiesinger und Bettina Zimmermann. Herrlich, sage ich Euch - mein Göttergatte und ich haben ganz oft den Eindruck bei uns hat jemand Mäuschen gespielt
Star Wars - Die letzten Jedi = gemeinsam mit meinen Männern und unseren ältesten Freunden. Ich liebe es, wenn wir das Kino füllen.

Gewerkelt:
für das Wichteln in meiner Mädelsrunde einen Lärchenkranz
Sternenlichter als kleine Weihnachtsgeschenke gemeinsam mit meinem Sohnemann
das Kinderzimmer meines Sohnemannes - eine Weihnachtsüberraschung und mein Göttergatte hatte den Drang nach frischer Farbe

Gesungen:
ganz viele Weihnachtslieder und besonders voller Inbrunst im Weihnachtsgottesdienst. Für uns fängt Weihnachten immer erst mit dem Segen des Pfarrers an.

Gegessen:
Raclette an Heiligabend im Kreise meiner "kleinen" Familie.
ein ausgiebiges Frühstück mit abschließender Käselauchsuppe am ersten Weihnachtstag - ein für uns traditionelles Essen, wenn die Großeltern zu Besuch sind.

Getrunken:
Wasser, Kaffee, Tee und Cola light

Gelacht:
Über mich selber. Warum könnt Ihr >hier< lesen
Über unseren Kater. Ihr hättet ihn sehen sollen, als er das Päckchen vom Reserl auspacken durfte. Vielen Lieben Dank nochmal!!

Geweint:
Gemeinsam mit meinem Kleinen. Nachdem er und ich an Heiligabend den Vormittag bei meiner Mutter (Demenz in der letzten Phase) im Pflegeheim verbracht haben, hat er die ganze Heimfahrt geweint (und ich mit). Er möchte seine Omi nicht mehr besuchen. Er kann ihren Verfall nicht mehr ertragen.

Gefreut:
Über den herrlichen Advent-Schnee und darüber, dass mein Großer noch einmal Waldweihnachten mit uns gefeiert hat.
Über die Friedenslichtaktion der Pfadfinder.
Über die wunderbare Post, die mich zu Weihnachten erreicht hat und über den herrlichen Gewinn von Jen & Nicole. Über Nadias wunderschönen Kalender, über Claudias süßes Weihnachtstäschen und Juttas leckerschmecker Schokolade. Ganz lieben Dank an Euch!! 
Über die tollen Briefumschläge Teeadventkalenderaktion von Claudia. Jeden Tag in der Adventszeit durfte ich einen neuen Umschlag öffnen und einen besonderen Tee genießen. Vielen lieben Dank für die wunderbare Organisation, liebe Claudia!

verlinkt bei: Birgitt (Erfreulichkeiten), Tanja (Zuckersüße-Äpfel) "Momente des Monats"

Bitte nehmt es mir nicht krumm, dass ich momentan nicht im Bloggerland unterwegs bin. Das Leben 1.0 hat uns voll im Griff. Dennoch wollte ich nicht den letzten Rückblick in diesem Jahr versäumen. Das wäre zu schade!!
Herzlichst, Nicole



Die Häkelmaus ist vom Reserl. Dankeschön!!

Kommentare:

  1. Ein sehr berührender Dezemberrückblick! Viel Kraft und Optimismus für das reale Leben.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  2. Ich drück dich fest.
    GLG, Karin

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Nicole, lass deinen Sohn! Unsere Enkel haben sich zuletzt oft gefürchtet vor den sonst so geliebten Urgroßeltern... Geweint habe ich auch jedes Mal, wenn wir von den Besuchen im Heim nach Hause gefahren sind. Die Veränderungen sind schon erschreckend. Und doch ist es derselbe Mensch...
    Es war dann auch schon ein Déja -vu, als ich den Herrn K. im November so hinfällig auf der Straße aufgelesen habe. Sollte ich ihn jetzt auch so verlieren?
    Glücklicherweise ist der Ärztefehler gefunden und die Therapie geändert und der gute Mann kommt langsam auf die Beine bzw. gewinnt alte Fähigkeiten zurück.

    Auch ich wünsche dir viel Kraft und einen Blick auf das, was doch noch immer an Schönem möglich ist, für dich, deine Mutter, deine übrige Familie.
    Alles Liebe für euch!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Nicole, wie schön dein Dezemberrückblick ist und herzlichen Dank für ein Jahr voll Freude und schöner Momente, die ich dank dir mit dir und euch erleben durfte! Es ist immer wieder ein Zaubermoment, "zu dir" zu kommen und hier zu lesen. Danke dafür. Nun genieße das Leben 1.0 und rutsch gut in ein fröhliches und gesundes, glückliches und zufriedenes 2018! Alles, alles Liebe.
    Susanne

    AntwortenLöschen
  5. Schöner Rückblick! Schöne letzte 2017 er Tage und freue mich auf weitere besondere Tage 2018, mögen sie schön oder auch mal traurig sein. Ganz liebe Grüße
    Nina

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Nicole,
    ich hatte beim Lesen einen Kloß im Hals,ich drück dich auch mal ganz fest!
    Der Dezember hatte aber auch schöne Momente für dich,deine Familie und den Kater!
    Rutsch gut rein in ein gesundes neues Jahr 2018!
    Ganz liebe Grüße von
    Kristin

    AntwortenLöschen
  7. Lasst die Tränen laufen sie verdünnen den Schmerz. Das tröstliche ist ja, dass die betroffenen nicht leiden. Schön, dass der Christbaum wieder steht. Bei uns gibt es schon lange kein traditionelles Weihnachtsessen mehr wie es früher immer war. Rutscht gut ins 2018.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Nicole!
    Danke, dass du uns an deinem Dezember Rückblick teilhaben lässt. Ja, das ist "voll das Leben ", das du da beschreibst, mit allen Höhen und Tiefen. Grinsen musste ich, weil wir am 25. Dezember das Kinderzimmer neu ausgemalt haben... Das Christkind hat Farbe und Malerwalze gebracht. Pass gut auf dich auf und komm gut ins neue Jahr. Alles Liebe Karen

    AntwortenLöschen
  9. hallo nicole. jetzt sind die weihnachtstage schon wieder alle um. wir haben im chaos das beste daraus gemacht. trotzdem würde ich es so nicht wieder machen. so richtig zur ruhe kommt man inmitten des umzugschaos eben nicht und alles bleibt irgendwie improvisiert. das mit deiner mutter und deinem kleinen tut mir sehr leid. aber ich kann es wirklich verstehen. wir schlucken ja schon als erwachsener nach dem besuch unserer demenzerkrankten eltern :(. bei meiner mutter schreitet es auch erschreckend schnell vorran. und sie verändert sich zusehends. auch äußerlich. ich glaube man muß die entscheidung deines kleinen dann einfach respektieren und die erinnerung für ihn einfach erträglich halten. so leid es einem auch tut :(. das video von eurem katerchen erfreut dagegen sehr :). so ein rabauke. und dabei so liebenswert. man mag ihn wohl den ganzen tag beim unsinn machen beobachten ;). dir und deiner familie wünsche ich noch ein paar erholsame freie tage zum auftanken und einen guten rutsch ins neue jahr. liebe grüße, sabine

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Nicole
    ein wunderschöner Rückblick vom Dezember und ein Tiefschlag mit dem traurigen Verfall deiner Mutter, wie schwer das dein Sohn damit hat kann ich gut verstehen. Mein Schatz hat auch zwei traurige Nachrichten gerade bekommen von Verwandten.
    Das Leben geht weiter auch wenn das Herz trauert.
    Danke für diese amüsierten Film von deinen Kater.
    Ich wünsche dir und deine Familie einen guten Rutsch ins neue Jahr 2018!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Nicole,
    das ist schwierig und wenn es der Kleine so möchte, dann lass ihn.

    Er soll doch die Oma so in Erinnerung behalten, wie sie immer war.

    Obwohl ich immer wieder denke, die dementen Menschen freuen sich trotz allem, sie leben nun mal in ihrer Welt, aber es ist doch auch zu verstehen, wenn der Kleine es nicht mehr möchte.

    Mein alter Herr verfällt auch zunehmend und es wird immer schlimmer. Trotz allem freut er sich, wenn ich ihn besuchen komme.
    Ich denke immer, wenn ich mal so werde?????.
    Ich bin dann auch froh, wenn mich Jemand besuchen kommt.

    Es ist traurig und auch unendlich schwierig.

    Aber das Leben geht weiter, hoffen wir, dass uns dann manches erspart bleibt.

    Mit ganz lieben Grüßen udn nochmals einen guten Rutsch,
    ich freue mich auf unsere Event am 31. Dez. das wird klasse.

    :-)))))))))


    Lieben Gruß Eva

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Nicole,
    danke für diesen schönen Dezember-Rückblick!
    Ich wünsche Dir und Deinen Lieben eine schöne Zeit zwischen den Jahren , ♪•*¨*•.¸einen guten Rutsch und alles Gute für 2018!¸.•*¨*•♪ und ich freue mich auf ein weiteres, schönes Bloggerjahr mit Dir!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  13. Sehr berührend liebe Nicole ... musste das jetzt zweimal lesen, so schön - das ganz normale LEBEN!!!
    Die besten Wünsche für 2018,
    Doris

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Nicole,
    ich kann Deinen Kleinen so gut verstehen.
    Lass ihn seine Oma so in Erinnerung behalten, wie sie für ihn "richtig" ist.
    Und zusammen weinen kann so befreiend sein.
    Ansonsten hattest Du einen wunderbaren Dezember, danke für den Rückblick.
    Für das neue Jahr wünsche ich Dir weiterhin viel Kraft mit Deiner Mama und immer wieder schöne und glückliche Momente zwischendurch. Am besten, jeden Tag ganz viele...
    Ich drücke Dich, Nicole

    AntwortenLöschen
  15. Fue un bonito mes de diciembre. Besitos.

    AntwortenLöschen
  16. ...das ist auch so schwer zu ertragen, liebe Nicole,
    wie ein Mensch sich doch verändern kann...gut, dass ihr euch habt und miteinander tragen und trauern könnt...und ich wünsche euch ausreichend schöne und glückliche Momente, die zu tragen helfen,

    liebe GRüße Birgitt

    AntwortenLöschen
  17. Ne, oder? Jetzt ist mein ganzer Kommentar weg, weil dieser blöde PC kurz vorm Abschicken aus ging. Kaputte Lüftung! Grrrr (das macht er zu gerne). Also nochmal. Ich glaube sowieso, als Krippenspielorganisatorin muss man Nerven wie Draht haben. Bei uns gab es übrigens vier heilige Könige (einer davon war meine Tochter), tse... Und weil ich von Cola lese. Mein Kleiner freut sich schon total auf Silvester, weil er da Cola trinken darf (war in meiner Kindheit genauso). Tja, so leicht kann man sie (manchmal) glücklich machen.
    Dein "geweint" zieht mir richtig das Herz zusammen. Das ist so schwer und so traurig und ich fühle mit dir, obwohl es vielleicht auch tröstlich war, gemeinsam zu weinen? Aber es tut mir so leid, auch für deinen Kleinen und somit natürlich auch wiederum für dich. Ich weiß aber, dass du viel Kraft und einen guten Familienzusammenhalt hast und dass du trotzdem nicht vergisst auch die schönen Dinge zu sehen. Also was ich sagen will, ich glaube du machts das richtig gut!
    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  18. Ach Nicole, ich drück dich mal! <3 ich kann mir vorstellen wie schwer es für dich und auch für euch sein muss.... die Kinder können so etwas nicht verstehen, ist es doch oft auch für uns Großen unverständlich! Und doch habt ihr auch immer so viel Wunderschönes zusammen als Familie! Du machst das so toll!
    Liebste Grüße und alles Liebe, Gute und viel Kraft fürs neue Jahr
    Christel

    AntwortenLöschen
  19. Meine Liebe, ich weiß gar nicht was ich schreiben soll ... es ist sicher unvorstellbar schwer und irgendwie wird jeder seinen Platz finden müssen - ich bin mir sicher, du weißt am besten was gut für euch alle ist.
    Dein Blog ist mir in diesem Jahr so ans Herz gewachsen - er ist so wichtig für mich geworden und ich freue mich auf ein gemeinsames neues Jahr mit dir!

    Alles Liebe nima

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Nicole,
    wie traurig...
    Wir mussten uns in diesem Jahr auch von einem nahestehenden Menschen verabschieden, welcher an Demenz litt. Es ist wirklich nicht schön, das miterleben zu müssen, aber das Leben hält nicht nur Schönes für uns bereit.
    Zum Glück hat euer Kleiner eine tolle Familie um sich. Dieser Zusammenhalt tut natürlich auch dir und den anderen gut.
    Ich lese unglaublich gerne bei dir. Da kommt so viel Wärme rüber, welche einfach nur gut tut.
    Kommt gut ins neue Jahr und sei ganz lieb gegrüßt von
    Heike

    AntwortenLöschen
  21. Sehr schön geschrieben, wenn auch vieles traurig ist, ich drück dich du Liebe, alles Glück der Welt vom Reserl

    AntwortenLöschen
  22. Liebe Nicole,
    schon vor 3 Tagen las ich dieses Posting das erste Mal und drücke mich seitdem darum, hier zu kommentieren, weil ich nicht die richtigen Worte finde. Nichts schreiben ist jedoch auch keine Lösung...
    Die Hilflosigkeit und Verzweiflung darüber, wie Leben sich entwickeln und schließlich auch enden kann, schnürt mir die Kehle schon auf die Entfernung zu. Wie mag es euch da unter diesem Schatten erst gehen?
    Ganz viel Kraft wünsch ich dir und deiner Familie - und streue etwas Glitzer für einen fröhlichen Silvesterabend hinterher. Trotzdem oder gerade deshalb.
    Claudiagruß

    AntwortenLöschen
  23. mir sind gerade beim lesen die tränen gekommen. wie schwer das alles ist... aber mach dir bloß keine gedanken ums kommentareschreiben - das persönliche leben geht immer vor!!
    alles, alles liebe,
    mano

    AntwortenLöschen

♥ Danke, dass Du Dir für ein paar liebe Worte Zeit nimmst ♥

Ich bin gemäß Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) dazu verpflichtet, dich darauf hinzuweisen, was mit deinen Daten passiert, die du hier im Kommentarfeld hinterlässt. Bitte beachte deshalb meine Datenschutzerklärung. Danke!