Dienstag, 22. Mai 2018

Waldmeister-Bowle


"Mmmh! Was riecht denn hier so wunderbar waldmeisterlich?!", mein Göttergatte kommt schnuppernd ins Esszimmer. "Ich habe Waldmeister-Bowle angesetzt!", erkläre ich grinsend, "Ich habe mir gedacht, die können wir nachher, wenn du vom Training kommst, in Ruhe draußen genießen. Der Sekt steht auch schon im Kühlschrank!". Mein Göttergatte sieht mich treuherzig an: "Ooch, erst wenn ich wieder da bin? Sollen wir nicht  jetzt schon ein Schlückchen trinken?".

Zutaten
  • 500 ml Wein, weiß, trocken
  • 2 EL Zucker, braun
  • 1 Pck. Vanillin-Zucker
  • 250 ml Sekt trocken
  • 5 Stängel Waldmeister
  • 1 Stängel Minze
  • 1 Stängel Zitronenmelisse

Zubereitung

Braunen Zucker und Vanillin-Zucker im Wein auflösen. Waldmeister nach dem Pflücken welken lassen und mit Zitronenmelisse und Minze kopfüber (!) für mindestens 30 Minuten, aber maximal 45 Minuten hineinhängen. Die Schnittstellen der Pflanzen dürfen nicht in den Wein tauchen. Kalt stellen und erst kurz vor dem Servieren mit ebenfalls gekühltem Sekt aufgefüllt.

Vorsicht! Das Waldmeister-Kraut darf nicht blühen. Die blühenden Stängel habe ich nur zur Dekoration dazu gestellt.


Kommentare:

  1. Mmmmhhh, ich komme vorbei und koste! Bowle ist für mich mit Silvester verbunden. Da gab (gibt) es bei meinen Eltern jedes Jahr Ananas-Bowle. Im Sommer kenne ich das witzigerweise gar nicht so sehr. Aber es klingt mit Waldmeister köstlich!
    LG. Susanne

    AntwortenLöschen
  2. Das sieht sehr lecker aus und wie passend das ich gerade von meinen Gartenevents die ich an Pfingsten besucht hab, einen Topf Waldmeister mitgebracht hab, des probiere ich aus, alles Liebe vom Reserl

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Nicole,
    da hätte ich auch nicht länger warten können mit dem probieren:)
    Danke für das Rezept und hab einen schönen Tag!
    Ganz liebe Grüße von
    Kristin

    AntwortenLöschen
  4. Ich hab noch nie Waldmeister getrunken - zumindest könnt ich mich nicht erinnern. Mit dir würd ich allzu gern mal so eine Bowle verkosten - oder irgendwas anderes ♥

    Alles Liebe nima

    AntwortenLöschen
  5. Ich weiss gar nicht ob ich schon einmal Waldmeister in der Natur gesehen habe. Tönt sehr süffig aber sicher nicht ganz ungefährlich:-) Mir steigt sowas immer schnell in den Kopf:-( Kann mir gut vorstellen, dass dein GöGa ganz schnell nach dem Training nach Hause gekommen ist:-)
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Nicole,
    oh, das klingt lecker. Danke für das Rezept.
    Hab noch einen schönen Tag.
    Liebe Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen
  7. Bei mir kommt er immer nur blühend in die Vase und der Duft wird erschnuppert....
    Schön fotografiert!
    GLG
    Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Übrigens kannst du hier

      https://pergamentfalter.blogspot.de/2018/05/blogspot-dsgvo-anleitungen-hinweise.html

      einen Weg finden, wie du den Link zu deiner Datenschutzerklärung gleich in den Text zum Kommentieren unterbringst.Dasnn wird der letzte Satz mit dem Hinweis zum Footer überflüssig.
      LG

      Löschen
    2. Danke für den Tipp! Ich werde mir nochmal alles zu Gemüte führen.. seufz!

      Löschen
  8. Ich kann es bis hierhin erschnuppern!
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  9. Tolle Bilder, liebe Nicole und lecker klingt sie auch deine Bowle.
    Leider hab ich keinen Waldmeister (mehr) im Garten. Den haben sich im letzten Jahr die Wühlmäuse einverleibt - Frechheit - lach.

    liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  10. Hallo liebe Nicole,

    Waldmeisterbowle ist wirklich ganz lecker, wir lieben sie auch sehr. Die Letzte haben wir uns vor 14 Tagen schmecken lassen.

    Eine schöne, sonnige Woche und viele Grüße zu dir an den linken Niederrhein!

    Grit

    AntwortenLöschen
  11. Wie, Sekt noch vor dem Training?
    Also sowas... oder ist das Training dann zugunsten der leckeren Bowle ausgefallen?
    Jedenfalls schaut es super lecker aus.
    Dir einen schönen süffigen Abend, lieben Gruß
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein.. lach.. die Bowle gab es erst nach dem Training!

      Löschen
  12. Liebe Nicole,
    vielen Dank für das Rezept. In unserem Gärtchen wächst so viel Waldmeister. Da werde ich dein Rezept ganz bestimmt ausprobieren.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Nicole,
    das ist doch auch mal was zum direkt nachmachen. Waldmeister wuchert genug in meinem Garten und da wird es ihm nicht weh tun, wenn wir ihn auf diese Art und Weise mal weiterverarbeiten.
    Aber ich frage mich jetzt gerade auch, ob Dein Göttergatte noch zum Training gegangen ist!?
    Liebe Grüße
    Bettina

    AntwortenLöschen
  14. Zu welchem Training ist dein GG denn noch gegangen? Hoffentlich nichts mit Schwertern... ;-))
    Sieht auf jeden Fall sehr, sehr lecker aus! Da würde mir jetzt ein Gläschen munden - und Training habe ich auch keines mehr ;-)
    (nur drei Kinder die nicht schlafen wollen-ist womöglich noch anstrengender)
    Liebe Grüße
    Jutta
    P.S. Wozu braucht ihr überhaupt noch Training? Wenn ich an das Ex-Loch im Garten denke...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, das mit den Schwertern ist immer dienstags.. grins! Außerdem haben wir wirklich erst nach seinem Training (Milon-Zirkel) den Tag gemütlich im Garten ausklingen lassen. Ich hoffe, Ihr habt alle gut geschlafen!??
      P.S. Das frage ich mich allerdings auch ;))

      Löschen
  15. Hi. Oh ich mag die Mai (Waldmeister) Bowle so gern, überhaupt dieses duftende Kraut. Es hat dieses Jahr nur so "plötzlich" geblüht, dass ich keine Bowle mehr machen könnte! Aber als Duftstäusse lege ich es wieder zwischen die Kleidung und in der Küche hängt einfach so eines. Ach, schon schade, dass das Cumarin mit der Blüte zu stark wird. Lässt es Euch schmecken!
    Liebe Grüße
    Nina

    AntwortenLöschen
  16. ...oh wie lecker, liebe Nicole,
    und erfrischend...mein Waldmeister blüht schon,

    liebe GRüße Birgitt

    AntwortenLöschen
  17. Liebste Nicole,
    Waldmeisterbowle, ach , da kommen Erinnerungen auf! Wie lange hab ich die nicht mehr gemacht ....
    Hab einen schönen Wochenteiler!
    ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  18. Hallo Nicole,
    Lecker klingt das:) Geht das auch mit Giersch?????? (LACH) Ich hoffe auf weitere Post von dir;0) Der Countdown läuft leider.... Herzlichst Kirsten

    AntwortenLöschen
  19. Waldmeisterbowle habe ich noch nie getrunken.
    Das hört sich köstlich an.
    Liebe Grüße von Heike

    AntwortenLöschen
  20. Oh, liebe Nicole, ich liebe Waldmeister. Auf unserer Wanderung am Wochenende habe ich hier und da diesen verlockenden Duft genossen. Irgendwie verbinde ich ihn mit meiner Kindheit auf dem Dorf. Aber Waldmeisterbowle hab ich noch nie gekostet. Dankeschön für das Rezept. Sei lieb gegrüßt von Lene

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Nicole,
    ist noch Bowle da?
    Ich liebe Waldmeistergeschmack, aber das eine Mal, als ich versuchte, selbst gesammelten für die Sirupherstellung zu verwenden, schmeckte das Ergebnis wie (ziemlich ekeliger) kalter Kräutertee...
    Claudiagruß

    AntwortenLöschen

♥ Danke, dass Du Dir für ein paar liebe Worte Zeit nimmst ♥

Ich bin gemäß Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) dazu verpflichtet, dich darauf hinzuweisen, was mit deinen Daten passiert, die du hier im Kommentarfeld hinterlässt. Bitte beachte deshalb meine Datenschutzerklärung. Danke!