banner

Dienstag, 22. Januar 2013

Schneelichter




Das ist unser (Großer, Kleiner und Mama) neustes Schneeprojekt: ein Schneelicht. Gemacht aus vielen einzelnen Schneebällen. Schon "Petersson und Findus" haben im Winter so eine Schneepyramide aus Schneebällen konstruiert. Geht ganz einfach: zuerst macht man viele Schneebälle. Dann stellt man ein Einmachglas mit Kerze in die Mitte. Jetzt puzzelt man die einzelnen Schneebälle um das Glas herum.
Reihe um Reihe. Bevor der letzte Schneeball aufgelegt wird, wird die Kerze entzündet. Und Voilá!
Ein stimmungsvolles Schneelicht.
Tja, hört sich einfach an, aber..
"Mama, die doofe Kerze geht immer aus. Kannst du die mal anzünden?", mein Großer steht entnervt vor mir. "Okay!", sage ich und nehme das Feuerzeug. "Wir haben es schon ganz oft versucht.", informiert mich mein Kleiner, "aber es klappt nicht." Großspurig antworte ich: "Ich mach das schon!" Nach etlichen Versuchen klappt es endlich. Die Kerze brennt. Nur noch den letzten Schneeball obenauf. Und was macht der?! Er fällt sofort durch, mitten auf die Kerze. Jetzt nur die Ruhe bewahren. Meine Jungs beobachten mich aufmerksam. Die Kerze vom Schnee befreit und nochmal das Ganze von vorne.. aargh. Fragt nicht, wie viel Zeit und wie viel "Vor-sich-hin-schimpfen" noch verstreichen, bis mein Großer die Sache wieder in die Hand nimmt.  "Ist gar nicht so einfach, was!?", fragt mein Kleiner und schiebt mir tröstend seine behandschuhten Hände in die Meinigen. Die Kerze brennt. Resolut nimmt mein Großer den letzten Schneeball und legt ihn auf. Es klappt. Unser Schneelicht leuchtet. Endlich!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen