Donnerstag, 6. September 2018

Erntedank im Hühnerhaus (oder "Wo kommt das große weiße Huhn bloß her?")


Während die Abendsonne den Garten in ein spätsommerliches Licht taucht, verschönern mein Sohnemann und ich den Hühnerstall mit einigen guten Gaben. Kleine Äpfelchen legen wir auf das schmale Fensterbrett und goldgelben Mais hängen wir wie eine Girlande von Fensterladen zu Fensterladen. "Wo ist das zugelaufene Huhn denn?", mein Sohnemann sieht mich fragend an. "Dort hinten unter dem Kirschlorbeer. Kannst du sie sehen?", ich zeige mit dem Finger auf ein großes weißes Huhn. Mein Sohnemann nickt und grinst mich an: "Kannst du nochmal erzählen, wie es zu uns gekommen ist?". Lächelnd blicke ich ihn an und beginne mit der Geschichte: "Letzten Sonntag, kurz bevor die Hühner in den Stall gegangen sind, hat dein Papa beobachtet wie die Henne unterm Zaun hindurch zu uns in den Garten geschlüpft ist. Er hat mich ganz überrascht gerufen und gemeint, er wisse ja, dass Tiere sich hier bei uns wohl fühlen, aber dass sie schon selber einfach einziehen, würde ihn doch überraschen.". "Hihi!", mein Sohnemann kichert leise, "Und ihr habt echt niemanden gesehen, der das Huhn vielleicht ausgesetzt hat?". Ich schüttele bedauernd den Kopf: "Nein, leider nicht!". "Ach, Mama. Auf ein Huhn mehr oder weniger kommt es doch nicht an.", er zeigt schmunzelnd auf die beiden für uns ungewöhnlich großen Hennen, die nebeneinander stehen und versuchen unsere Deko zu vernaschen, "Und guck mal, jetzt hat Gulliver eine Freundin auf Augenhöhe.".

Verlinkt mit:
*Natur-Donnerstag*, *Naturkinder**Freutag*, *Gartenglück*

Mit diesem großen, weißen Huhn scheint ein Sussex-Huhn eingezogen zu sein. 
Jetzt besteht unsere Hühnerschar aus Chabos, Zwerg-Bantam,, Sundheimer, Rhodeländer und Sussex.

43 Kommentare:

  1. Liebe Nicole,
    das ist ja ein Ding.
    Meinst du echt, jemand hat es ausgesetzt? Vielleicht ist es auch ausgebüßt und sein Besitzer macht sich große Sorgen weil er die weiße Dame schmerzlich vermisst?!
    Offenbar ist sie bereits gut in deine Hühnertruppe integriert... hab keine Ahnung von Hühnerhaltung - aber das ist nicht selbstverständlich, oder?
    Herzlicher
    Claudiagruß
    ... von der, die gar nicht fassen kann, dass heute wirklich der Urlaub schon wieder zuende ist. Seuftz...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich weiß es ehrlich gesagt nicht, Claudia. Sie kam zu uns und tat so, als ob sie schon immer dazu gehören würde. Verrückt, oder?! Abens saß sie dann schon direkt mit auf der Stange.. tss! Lieben Gruß, Nicole (und.. trööst!!)

      Löschen
  2. Hihi, so ein gr. weißes Huhn haben wir auch. Ganz lieb und gemütlich von der Rasse her. Ist aber auch ein schöner Platz bei euch mit essbarer Deko;0)
    Wer will da nicht einziehen? Herzlichst Kirsten

    AntwortenLöschen
  3. Also zugelaufene Katzen kenne ich, aber Hühner...? Wobei: Eurer "Aura" traue ich alles zu :-) kicher... Schön, dass ihr euch dem Huhn angenommen habt. Es ergänzt euren STall super! LG. Susanne

    AntwortenLöschen
  4. Laufen Hühner auch zu liebe Nicole?

    Na, pass mal auf, dass sich das unter Hühnern nicht herumspricht, dass man bei Euch einziehen kann und aufgenommen wird.
    Ist aber ein schönes Huhn und Gustav kann jetzt mit dem Huhn gackern.
    Hoffentlich gibt das keinen Zickenkrieg. :-)

    Lieben Gruß Eva

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Nicole,
    das ist echt lustig :O) Aber, auch zu verstehen, denn so schön, wie ihr das Hühnerhaus dekoriert hat, wer würde da nicht gern mit einziehen ;O)
    Ich bin gespannt, ob das weiße Huhn bei Euch bleibt oder irgendwann durch den Zaun auch wieder verschwindet? Auf jeden Fall wird es sich bei Euch sehr wohl fühlen! :O)
    Ich wünsche Dir einen wunderschönen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  6. Das ist ja eine Geschichte - ich frag mich echt, ob jemand das Huhn absichtlich bei euch ausgesetzt hat...denkst du?! Ich mein - möglich ist ja alles und die Menschheit wird leider auch nicht besser :(
    Aber so lang es Menschen wie dich gibt - mach ich mir keine Sorgen!

    Alles Liebe nima

    AntwortenLöschen
  7. Was für ein kluges Huhn ;-)
    Eure Deko sieht klasse aus!!
    LG, Karin

    AntwortenLöschen
  8. Süße Geschichte. Aber das Huhn hat geschaut und sicher gedacht. Da ist´s schön da wohne ich jetzt. :)) Manche Sachen sind einfach so wie sie sind nur schön :)
    Deine Dekp für den Hühnerstall finde ich hübsch . Gut das sie essbar ist verkürzt ihre Lebensdauer . Aber dann hast wieder einen Grund neue zu machen :))
    LG heidi

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Nicole,
    die hübsche Deko hat wohl das weiße Huhn angelockt:)
    Euer Neuzugang fühlt sich bestimmt sehr wohl inmitten eurer anderen Hühner!
    Einen schönen Tag wünscht dir
    Kristin

    AntwortenLöschen
  10. Guten Morgen Nicole, schön herbstlich habt ihr den Hühnerstahl geschmückt. Ist doch toll, dass bei euch die Hühner schon selbst einziehen. Die gute Pflege und Unterkunft hat sich wahrscheinlich schon in der Hühnernachbarschaft herum gesprochen :-). Jedenfalls DANKE für diese nette Geschichte. Damit starte ich jetzt in den Tag. Herzliche Grüße. Christine

    AntwortenLöschen
  11. Guten Morgen Nicole,
    in so ein schön dekoriertes Hühner-Zuhause zieht man als Huhn doch gerne ein. Wohnraum ist knapp ;-)
    Sicher findet sich der Besitzer noch. Sonst? Habt ihr schon einen Namen für die weiße Schönheit?
    Ich wünsche euch einen entspannten Donnerstag.
    Liebe Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen
  12. Das wird meines sein, dass ich vor 60 Jahren aufgeben musste, als wir in die Stadt zogen... Es war eine gute Eierlegerin!
    Schönes Hühnerhaus, finde ich auch....
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi.. nein, es gar nicht Dein Huhn sein, Astrid. Es legt keine Eier ;)))

      Löschen
  13. Wer will nicht in so einer liebevoll ausgeschmückten Umgebung als Huhn leben? Entweder hat sich das der Vorbesitzer überlegt, oder das Huhn hat sich halt einfach ohne Schleuser zu Euch auf den Weg gemacht.
    Hübsch ist es auch, hat sich wohl schon perfekt integriert.
    Was für eine schöne spätsommerliche Stimmung.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  14. Hihi, ihr habt wohl einen ausgezeichneten Ruf unter den Hühnern der Nachbarschaft! Wär ich ein Huhn, ich hätt's genauso gemacht :-)
    Holen sich die Hühner die Äpfel vom Fenster runter?
    Alles Liebe Babsy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die kleinen Äpfelchen sind sehr begehrt, Babsy. Es scheint eine beliebte Sportart bei den Hühner zu sein, sich die Leckerchen zu holen. Alles Liebe, Nicole

      Löschen
  15. Das ist ja eine hübsche Geschichte. Ob sie auch wahr ist? Oder doch nur für den Sohn erdacht? Wie auch immer, deine Bilderfolge gefällt mir gut. Auch ohne Baum ;-)
    Lieben Gruß - Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ob die Geschichte wahr ist, liebe Elke? Natürlich ist sie wahr! Wer schon länger bei mir mitliest weiß, dass es sich hier bei "Frau Frieda" um eine Art "Familientagebuch" handelt. Deshalb herzlich Willkommen hier bei uns. Ich freue mich schon auf ein näheres Kennenlernen ;) Und was den Baum angeht - es heißt doch Natur-Donnerstag, da sind doch alle Geschichten rund um die Natur willkommen.. guck verwundert. Soweit ich weiß, hat Ghislana ihre beiden Aktionen zusammengepackt. Dir einen lieben Gruß zurück, Nicole

      Löschen
    2. Du wurdest von Ghislana leider gelöscht. Ich werde deinen wunderschönen post direkt bei mir verlinken.
      Lieben Gruß - Elke

      Löschen
    3. Liebe Elke, vielen lieben Dank für Deine liebe Verlinkung. Dass Dir mein Post heute Morgen Freude bereitet hat, freut mich sehr. Was den DND angeht, hat Ghislana tatsächlich für den 1. Donnerstag im Monat die Regeln geändert. Da muss es wohl wirklich um unseren Freund, den Baum, gehen. Nächste Woche dürfen dann meine Hühner wieder mit von der Partie sein. Dir einen wunderschönen Septemberabend. Herzlichst, Nicole

      Löschen
  16. Hallo liebe Nicole,

    es ist irgendwie verrückt, aber ich denke es ist die liebevolle, tiefenentspannte Aura, die euch umgibt. :):) Bin ja gespannt, ob das Huhn irgendwo aus der Nachbarschaft ausgerissen ist. Herrlich!!
    Übrigens, dein wunderbares Apfel-Pfannkuchenrezept ist prima angekommen, danke dafür!

    Herzliche Grüße zu dir!

    Grit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du hast den Apfel-Pfannkuchen vom Blech schon ausprobiert, liebe Grit! Das ist ja wunderbar!! Hab' vielen Dank für Deine Rückmeldung. Schön!! Ganz liebe Grüße, Nicole

      Löschen
  17. Hihi, da habt ihr also eine kleine Ausreißerin. Und wenn der Hühnerstall weiterhin so zauberhaft aussieht, wird sie auch nicht mehr gehen ;-)
    Eine Nachbarin bei uns hat fast ihr ganzes Haus mit kleinen (heruntergefallenen) Äpfelchen "umrandet". Das sieht so nett aus.
    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  18. Wie schön, dass es bei dir wieder die Hühnerschar zu bewundern gibt! Das neue Huhn (hat es schon einen Namen) fügt sich ja wunderbar in die Gruppe ein! Hoffentlich wird es von niemandem vermisst, auch wenn es selber auch ja anscheinend zielstrebig als neue Familie ausgewählt hat. *g*

    AntwortenLöschen
  19. Muy bonitas las gallinas y el gallo. Un beso.

    AntwortenLöschen
  20. Hi hi, anscheindend sind Hühner auch wählerisch und das weiße Huhn scheint sich ja sehr wohl zu fühlen.....

    AntwortenLöschen
  21. wenn ich ein huhn wäre, hätte ich mir euren garten auch als domizil ausgesucht!! schön, dass die migrantin sich so gut mit gulliver versteht!
    liebe grüße
    mano

    AntwortenLöschen
  22. Einfach herrlich! Hühner die von selbst einziehen :)
    Es hat sich wahrscheinlich herumgesprochen, dass man bei euch gut leben kann; was deine herrlichen Fotos ja auch beweisen! Richtig schön habt ihr es dem Federvieh gemacht!

    Liebe Grüße, Merle

    AntwortenLöschen
  23. Eine süße Geschichte, bitte verlink sie doch am kommenden Donnerstag noch mal. Heute nehme ich sie raus..., denn der erste Donnerstag im Monat gehört den Bäumen beim Naturdonnerstag, du hast es ja gemerkt ;-). Liebe Grüße Ghislana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das werde ich machen, Ghislana. Dir einen schönen Abend. Herzlichst, Nicole

      Löschen
  24. Also das kann man doch verstehen, wo das Hühnerhaus noch geschmückt wird, lässt es sich gut leben. Dann weiter fröhliches Picken und Scharren!
    LG
    Magdalena

    AntwortenLöschen
  25. Ein Igel, der nicht mehr weg will und ein Huhn, das einfach einzieht. Muss irgendwie an der leckeren Deko und der liebevollen Atmosphäre liegen. :-)
    Mit lieben Grüßen
    Sigi

    AntwortenLöschen
  26. Es gibt Sachen, die klingen so unglaublich, ein zugelaufenes Huhn?? Wer darf das schon sein Eigen nennen, tolle Geschichte, ob die Ausreisserin wohl vermisst wird? Jedenfalls hat sie wunderbares Asyl bekommen,mit Menschen voller Ideen.
    Liebe Grüße
    von Edith, die seit Jahren mindestens 2 Igel im Garten hat.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bisher hat noch niemand reagiert, liebe Edith. Ich habe die Geschichte schon in der ganzen Nachbarschaft erzählt ;) Aber wer weiß, vielleicht meldet sich ja noch jemand. Mit Kalle wohnen übrigens jetzt 3 Igel in unserem Garten. Man kann in der Dämmerung ihr lautes Schmatzen gut hören ;) Dir ein ganz warmes Willkommen hier bei mir und einen lieben Gruß zurück, Nicole

      Löschen
  27. Das ist ja herrlich liebe Nicole. Sicher hat sich das in Hühnerkreisen rumgesprochen dass es bei Euch so schön ist :-))) Wie weit können den Hühner laufen ? Wenn in der Nähe keiner Hühner hat muss es ja von weiter weg sein...

    Grübelnde Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  28. na wie schön! wer da noch behauptet, Hühner wären blöd, hat wohl selbst nicht alle tassen im schrank! Tier bzw. Huhn weiss eben wo es gut ist :0) mit so toller deko hätte ich sicher auch euren hühnerstall gewählt....ganz LG aus Dänemark, Ulrike :0)

    AntwortenLöschen
  29. bei uns im dorf sind die hühner oft ausgebüxt ;). da lief einen dann auch schon mal ein huhn auf dem weg entgegen. wie schön, dass die schlaue henne so klug ihr neues domizil bei euch gewählt hat. besser konnte sie es nicht treffen :). liebe grüße, sabine

    AntwortenLöschen
  30. na.. das ist aber eine lustige Geschichte..
    Hotel für Hühner..
    hoffentlich ist sie nicht nur auf der Durchreise ;)
    aber bei solchen Leckereien hält sie es bestimmt länger durch

    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
  31. Liebe Nicole,
    was für ein schöner Gedanke, dass die Tiere sich bei euch so wohlfühlen. Und die Nachricht macht unter den Tieren bis weit über euren Garten hinaus die Runde. Ich freue mich, dass es den Tieren so gut geht und auf den Bildern kann man das ja auch sehen. Drei unserer Nachbarn haben auch Hühner, aber keines der Hühnerhäuser sieht so toll aus, wie eures.
    Ich wünsche euch einen wundervollen Start in die Woche.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    AntwortenLöschen
  32. Liebe Nicole,
    Da kannst Du mal sehen, wie wohl sich die Hühner bei Euch fühlen- kein Wunder bei der schönen Dekoration. Das hat sich offensichtlich schon über die Gehegegrenzen hinaus herumgesprochen.
    Liebe Grüße
    Steffi

    AntwortenLöschen
  33. Das ist doch ganz wunderbar, dass sich die Tiere bei Euch so wohlfühlen.
    Und wirklich, Ihr bringt das eine Huhn auch mit durch.
    Gibt es denn nun jeden Tag ein Ei mehr?
    Dir einen schönen guten Morgen und lieben Gruß
    Nicole

    AntwortenLöschen

♥ Danke, dass Du Dir für ein paar liebe Worte Zeit nimmst ♥

Ich bin gemäß Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) dazu verpflichtet, Dich darauf hinzuweisen, was mit Deinen Daten passiert, die Du hier im Kommentarfeld hinterlässt. Bitte beachte deshalb meine Datenschutzerklärung. Danke!