banner

Donnerstag, 1. November 2012

Die Nacht zu Allerheiligen

Gestern Abend sind wir zum Rübengeisterumzug nach Moers
gefahren. Und hatten wieder einen schaurig schönen Abend,
allerdings ganz im niederrheinischen Sinne. Denn beim Rüben-
geisterumzug stehen Schauergeschichten, Legenden und wahre
Begebenheiten vom linken Niederrhein im Mittelpunkt. Den
Kindern wird ein wenig die Geschichte ihrer Heimat vermittelt.
Und ich muss sagen, dass gefällt mir sehr gut. Traditionell,
althergebracht, Brauchtum eben.
Guter Laune kamen wir zu Hause an, da sahen wir es schon:
Eier schmückten unser hell erleuchteten Laternen-Fenster.
Muss das sein?! Dabei habe ich extra die Rollos oben gelassen,
damit die Kinder es heller haben, wenn sie "trick or treat"
fordern (die Straßen in unserem Viertel sind immer sehr dunkel).
Und dann sowas! Wenn das der amerikanische Gedanke ist, der
hier in Deutschland ankommt, kann ich gerne darauf verzichten!!
Mmmph. Halloween ist nun vorbei, und ich muss an einem
Feiertag Fenster putzen.

Kommentare:

  1. Willkommen im Club.Dieses Jahr haben wie das erste mal keine Eier am Haus.Aber auch nur will mein Schwiegervater sich geschlagene 4 Stunden mit Taschenlampe und verngesteuerten Strahlen an den Weg gestellt hat. (kein Witz).Er hat wirklich jeden Verdächtigen vertrieben, während ich ihn mit Kaffee versorgt habe. Meine persönliche Bürgerwehr....unglaublich oder.

    AntwortenLöschen
  2. Ein Hoch auf Deinen Schwiegervater..
    Diese Idioten!!
    Fenster ist geputzt. Wir haben nur darauf gewartet, dass sich noch Jemand beschwert, weil Feiertag ist...grr.. kicher.. alles wieder gut!

    AntwortenLöschen