Donnerstag, 9. August 2018

Mohnernte



Es ist August. Hochsommer. Kein Wölkchen trübt den strahlend blauen Himmel. Ich gehe scheinbar ziellos durch den trockenen Garten und sammle kleine Schätze ein. Heute bin ich auf der Suche nach einigen Mohnkapseln. Ich möchte den Samen ernten, um den Mohnblumen auch im nächsten Jahr an anderer Stelle ein neues Leben bei uns im Garten zu ermöglichen. Grillen zirpen schon fast zornig im vertrockneten Gras neben mir und jeder Schritt über die von der Sonne ausgedörrten Wiese knistert. Hier und da schneide ich mit meiner Gartenschere vorsichtig einige Stängel ab und sammle einzelne Kapseln in meinem kleinen Zinkeimer, es soll eine bunte Mischung für den Vorgarten werden. Ich nehme meine hübsche Ausbeute mit an unseren alten Holztisch im schattigen Hof und schüttele die einzelnen Kapseln kopfüber in den Zinkeimer aus. Wie kleine Marakas rasseln dabei die kleinen braunen Samenkörner in den Kapseln. Durch das Schütteln ist auch ein kleiner Marienkäfer wach geworden und krabbelt nun eifrig auf den langen Mohnstängel herum, die gemeinsam mit einigen Ähren in meiner weißen Emaillekanne stehen und unserem Sitzplatz eine hochsommerliche Atmosphäre schenken. Sieben Punkte kann ich auf den roten Deckflügeln zählen. Ich freue mich über den heimischen Vertreter seiner Art und lasse ihn auf meinen Finger klettern. Wenn ich jetzt leicht puste und er davonfliegt, geht ein Wunsch in Erfüllung, erinnere ich mich lächelnd und denke an vergangene Kindertage zurück. 

Verlinkt mit:

Kommentare:

  1. Oja, wie herrlich dieser kleine Marienkäfer. Ich muss auch immer die Punkte zählen, wenn ich einen sehe. Deine Mohnernte ist toll, das sind bestimmt auch tolle getrocknete Kostbarkeiten als Einzelarrangement. Genieß weiterhin den Sommer! LG. Susanne

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Nicole,
    es ist so schön, wie du dein Tun beschreibst.
    Da hat man das Gefühl neben dir zu stehen und spürt die Freude, welche es dir bereitet.
    Möge dir der kleine Käfer viel Glück bringen oder gar einen Wunsch erfüllen!
    Herzliche Grüße von Heike

    AntwortenLöschen
  3. Guten Morgen meine liebe Nicole,
    wie schön wieder von dir zu lesen...
    Die Mohnsamen hast du also geerntet und ich dachte beim Anblick des 1. Fotos schon, du stellst uns heute eine Bastelidee mit den Kapseln vor. So hübsch, die kleinen Krönchen. Wie Stempel sehen die aus.
    (Meine Ma bezeichnete den Mohn früher übrigens immer als Unkraut, weil er sich in unserem kleinen Garten ziemlich haltlos vermehrte.)
    Komm gut durch den Tag. Mögen die Gewitter glimpflich vorüber ziehen!
    Claudiagruß

    AntwortenLöschen
  4. Moin Moin liebe Nicole ,
    ich hab auch so einen schönen roten Mohn , der sich einfach bei mir
    eingefunden hat und auch sehr sesshaft ist . Dann gab es bald noch
    eine Stelle , wo er sich niederlies . Weitab von der nunmehr sehr üppigen
    Pflanze . So schön . Für meinen Mann ist das auch Unkraut , ich muss sie
    also hüten . - Danke , habe mich über deinen Kommentar bei mir sehr
    gefreut . Ja schade , das die Wespen uns doch auf gewisse Weise verdrängen .
    Einen schönen Urlaub , wünscht eine weitere Gartenurlauberin , JANI

    AntwortenLöschen
  5. Ich weiß gar nicht wann ich das letzte mal einen Marienkäfer gesehen habe. Ich freu mich das Du ihn im Bild festgehalten hast. Dankeschön
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Nicole,
    das sind ja eine riesen-Menge an Mohnsamen, da könntest du doch welche eintüten und versenden;0) Danke, das wir an diesem schönen Moment teilhaben durften. Herzlichst Kirsten

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Nicole, direkt poetisch sind Deine Bilder - und gleichzeitig schon fast herbstlich, so golden... Mohn habe ich leider selbst keinen, den bewundere ich bei den Nachbarn. Aber Sämchen sammeln finde ich etwas sehr schönes! Selbst habe ich diese Woche schon neues Saatgut von meinen Tomätchen gewonnen ( die grossen folgen hoffentlich noch!) und die Akeleien sorgen bei jeder Berührung ihrer trockenen Samenkapseln für ihre eigene Verbreitung. Liebe Grüsse, Miuh

    AntwortenLöschen
  8. oh ja - Marienkäfer ♥ die haben auch für mich viele schöne Kindheitserinnerungen ;)

    Hab es gut und genieß die Sommertage!
    Alles Liebe
    nima

    AntwortenLöschen
  9. Guten Morgen! Schöne Ausbeute, sowohl von Samen als auch Trockengesteck. Wir haben früher mit den "UFOs" der Mondkapseln, wenn sie etwas frischer waren, Stempel auf die Haut gedruckt. Es waren die Pollenreste, die dann Dank etwas Spucke kleben blieben. Mit Farbe kann Mann da sicher...
    Eine schöne Woche noch, möge es wirklich Gewitter geben, aber keine Unwetter!
    Liebe Grüße
    Nina

    AntwortenLöschen
  10. Die Mohnkapseln verwende ich gerne in meinen Herbstgestecken. Leider wächst kein Mohn in meinem Garten und auf den Feldern wird er abgemäht bevor sich Kapseln bilden. Sag mal liebe Nicole, so viele schwarze Samen von den paar Kapseln? hast du da nicht vielleicht Chia Samen reingemischt:-)
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Nicole,
    die Fotos sind schon herbstlich anmutend!
    Schön,wenn man aus den eigenen Pflanzen im nächsten Jahr neue Samen ziehen kann!
    Heimische Marienkäfer sieht man leider nur noch selten,deswegen freue ich mich über deinen hier:)
    Ganz liebe Donnerstagsgrüße von
    Kristin

    AntwortenLöschen
  12. Hallo liebe Nicole,
    das muss ich auch noch machen und hoffe das wir auch im nächsten Jahr wunderschönen Mohn bewundern können.
    Marienkäfer sind bei uns sehr wenige, bisher habe ich eine Handvoll gezählt... schade

    Liebe Grüße
    Biggi

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Nicole,

    herzliche Grüße und einen sonnigeen Tag

    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  14. Hallo Nicole,

    was für eine wunderbare Erzählung, welche auf mich eine beruhigende Wirkung ausstrahlt. Marienkäfer ( hier in unserer Gegend auch "Himmelmiezchen" genannt), diese bezaubenden, kleinen Wesen sind so selten geworden und wecken auch bei mir Kindheitserinnerungen an Omi und den Garten. DANKE dafür!

    Einen schönen Hochsommertag wünscht dir, Grit!

    AntwortenLöschen
  15. Hallo Nicole,
    so schöne Bilder. Der Marienkäfer ist sooo niedlich. Aber alles wirkt schon so herbstlich. Die Trockenheit macht der Natur ganz schön zu schaffen.
    Aber GsD, zurzeit regnet es bei uns.
    Ich wünsche dir einen schönen Tag.
    Liebe Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen
  16. Deine Bilder und Worte erinnern mich daran, dass meine Großeltern, wie meine Mutter mir erzählte, einst ein großes Mohnfeld in Schlesien besaßen. Das hat wieder eine ganz eigene Geschichte. Ich liebe die feinen Mohnblüten. Getrocknet haben sie wieder eine ganz eigenen Schönheit.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Nicole,
    wunderschön hast du das geschrieben! Bei uns hier in den Bergen gibt es keine Mohnfelder. Ein paar einzelne Mohnblumen blühen in meinem Garten. Aber er hält nie lange. Mohnkapseln sind auch im getrockneten Zustand sehr dekorativ.
    Liebste Grüße,
    Christine

    AntwortenLöschen
  18. Wie schön du das jetzt geschrieben hast liebe Nicole. Es fühlt sich so an als wäre ich dabei gewesen.
    Deine Bilder sind traumschön! Hab es ganz fein, dein Meisje

    AntwortenLöschen
  19. Ich hoffe, Dein Wunsch geht in Erfüllung liebe Nicole.
    Marienkäfer gibt es dieses Jahr hier so wenig, ich habe noch keinen Wunscherfüller gesehen.
    Nun bin ich gespannt auf Deine Mohnblüte nächstes Jahr und wünsche Dir einen schönen Sommerabend, lieben Gruß
    Nicole

    AntwortenLöschen
  20. Aaaaah! Ich würde sofort Mohnnudeln draus machen. Das ist meine Kindheitserinnerung zu Mohn.

    AntwortenLöschen
  21. Hallo Nicole, ich sehe den roten Mohn quasi vor mir, wie er im neuen Jahr aus den samen neu erblüht. Ich hatte letztens nur einen chinesischen Vertreter in der Wohnung, einen Siebenpunkt habe ich schon lange nicht gesehen, liebe Grüsse Kalle

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Kalle, gerade eben habe ich erst Deinen Kommentar entdeckt. Seit dem Blogger mich nicht mehr informiert, läuft es nicht mehr rund. Herzlichst Willkommen bei mir, Nicole (oder kennen wir uns gar schon?!)

      Löschen
  22. Liebe Nicole,
    danke für diese herrlichen Bilder von Deiner Mohnernte und dem kleinen Glückskäferlein :O)
    Ich hatte auch Mohn ausgesät, aber wohl am flaschen Platz, der wurde sofort von den Schnecken vernascht .... mal sehen, ob ich es nächstes Frühjahr nochmal versuche ...
    Hab einen wundervollen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  23. Liebe Nicole,
    Wie schön, dass Du diesen Moment so wunderbar in Bild und Worten festgehalten hast! Werde morgen auch gleich mal die Mohnkapseln schneiden.
    Liebe Grüße
    Steffi

    AntwortenLöschen
  24. Mohn mag ich auch gerne. Und nicht so viel naschen, gelle ;-))

    AntwortenLöschen

♥ Danke, dass Du Dir für ein paar liebe Worte Zeit nimmst ♥

Ich bin gemäß Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) dazu verpflichtet, dich darauf hinzuweisen, was mit deinen Daten passiert, die du hier im Kommentarfeld hinterlässt. Bitte beachte deshalb meine Datenschutzerklärung. Danke!