Freitag, 6. November 2020

Gänseglück zur Martinszeit


Guten Morgen, meine Lieben! Wie schön, dass Ihr da seid. Setzt Euch doch zu mir, dann bekommt Ihr auch ein Sankt-Martin-Vollkorntoast mit Frischkäse und einen starken "Breakfirst-Tea". Meine Jungs lieben diese kleinen, appetitlichen Gänse in der Zeit rund um das Martinsfest. Da bedarf es keinen opulenten Gänsebraten. Apropos.. habt Ihr gerade die hübschen ungarischen Lockengänse gesehen? Nein, keine Angst. Sie kommen auf gar keinen Fall in den Bräter. Sie gehören einer lieben Freundin und ab und an darf ich sie hüten. Mittlerweile kennen sie mich schon und ich habe den Eindruck sie mögen mich. Sogar die Leitgans faucht nur ganz am Anfang. Okay, okay - ich geb's auch zu, ich habe immer eine Leckerei mit dabei. Aber genug geplaudert.. lach! Wie war denn Eure Woche? Seid Ihr gut durch die erste Lockdown-Woche gekommen? Ehrlich gesagt, wir nicht. Mein Sohnemann wurde von der Schule nach Hause und in Quarantäne geschickt. Warum fragt Ihr Euch? Tja, in der Jahrgangsstufe 12 hat es einen positiven Fall gegeben und die ganze Stufe inklusive Lehrer musste deshalb in Quarantäne. Auf Grund des Lehrermangels wurden deshalb Kurse in der Stufe 9 zusammengelegt. Leider gab es dann aber auch hier einen positiven Fall und schon wurden wieder mehrere Klassen gleichzeitig vom Frontalunterricht ausgeschlossen. Muss es wirklich so weit kommen, frage ich mich? Wo bleibt denn da ein vernünftiges Konzept, dass zugleich unsere Kinder und das System schützt, liebe Frau Gebauer?! Waren sechs Wochen Sommerferien nicht Zeit genug um eines zu erarbeiten? Es scheint unserer Ministerin für Schule und Bildung alles egal zu sein. Aber genug gemeckert! Wir warten jetzt erstmal das Testergebnis meines Sohnes ab. Ich bin ehrlich gesagt ziemlich beunruhigt. Was für schlimme Zeiten. Natürlich waren in dieser Woche meine Gedanken auch bei den Menschen in Wien. So schrecklich traurig!   

Take care, Nicole



Nachtrag am Samstag, den 07.11.2020

Eure guten Wünsche und Euer Daumendrücken haben geholfen!
Der Test ist negativ.. juchuuu!

Dankeschön, Ihr Lieben!

Kommentare:

  1. Liebe Nicole,
    guten Morgen, das sind ja zauberhafte Gänse. Ja, ich mag Gänse, bin j selbst Eine gacker.
    Ich radele immer an einem Gänsehof vorbei und da waren noch letzte Woche soviele davon und gestern?? Keine mehr da, kein Geschnatter, wenn ich vorbeikomme, Schade!

    Tja, ich wundere mich nicht mehr, was zur Zeit hier bei uns passiert, ist leider so. Ich kann mir vorstellen, dass du beunruhigt bist, denn wenn der Sohnemann in Quarantäne muß und positiv ist, dann muß er abgesondert von der ganzen Familie werden. Man hätte - wie du schreibst genügend Zeit gehabt von März an ein Konzept zu erarbeiten. Was mich an der ganzen Sache verwundert, wir alle tragen diesen Mundschutz und warum sind denn soviele positiv?? Ich mache mir meine Gedanken alleine und was mich noch mehr erschreckt, ist die Änderung des Infektionsschutzgesetzes. Die Einschränkungen gehen weiter und manch einer wird Weihnachten wohl alleine feiern.
    Ich mag einfach nicht mehr und was in Amerika passiert geht auch nimmer, mir passt Herr Trump auch nicht aber das ist das kleinere Übel als das, was wohl kommen wird.
    Es sind furchtbare Zeiten und schon Krieg. Besser wird es auf keinen Fall werden. Die Menschen sind sich immer noch nicht bewußt, was auf sie zukommt. Ich bin froh, dass ich schon so alt bin und denke, wer es nicht kapiert, dann ist es halt so.
    Ich wünsche dir einen wundervollen Tag, sind wir froh, dass wir noch in die Natur können und uns daran erfreuen. Ich lebe wirklich auf, wenn ich durch die Gegend radeln kann und sehe wenig Menschen und die, die ich sehe, halten sich an die Abstände.

    Mit ganz lieben Grüßen und alles Gute, auch für deinen Sohn.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nachtrag:
      Was ich ganz schlimm finde, dass Herr Söder zum denunzieren aufruft. Alte Zeiten lassen grüßen.
      Liebe Gruß Eva

      Löschen
    2. Liebe Eva,
      das tut er aber gar nicht. Hat er explizit nochmals erwähnt (und ich bin wahrlich keine Söder-Anhängerin).
      Schöne Grüße
      Jutta

      Löschen
    3. Nun, dann haben wir alles das gelesen, s. Rosi, was wir lesen wollten.
      Ich setze den Link nun nicht ein, man kann selbst suchen.
      Nix für ungut.
      Liebe Grüße Eva

      Löschen
  2. Noch nie habe ich Lockengänse gesehen, die sind ja entzückend !
    Was deinen Sohn betrifft und die damit verbunden situation betrifft tut mir sehr leid.
    Einfach nur nervig und schrecklich, was und wie es derzeit um uns bestellt ist.
    Ich drücke fest die Daumen , dass ihr ein gutes Ergebnis bekommt!
    Alles Liebe
    Jutta

    AntwortenLöschen
  3. Lockengänse auch ich wusste so was nicht, ich wollte schon fragen ob die so immer aus sehen. Was alles gibt. Süss sind sie ja und gerne esse ich so ein leckeres Toastbrot mit.
    Huiii dass das nicht geklappt hat in der Schule aber sagen doch immer alles wäre gut aber stimmt nicht.
    Ich hoffe für dich dass er nichts hat.
    Ich wünsche dir trotzdem ein schönes Wochenende, kopf hoch pass auf dich auf!
    Lieben Gruss Elke
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Nicole,
    erst dachte ich die Gänse wären vom Wind zerzaust,dass es Lockengänse sind habe ich bis zu diesem Post nicht gewusst. Ich kann deine Besorgnis über deinen Sohn gut verstehen und hoffe, es bewahrheitet sich nicht, dass er betroffen ist. Im Moment passieren so viele unbegreifliche Sachen auf einmal, dass man den Überblick verliert und ein wenig irritiert in die Welt schaut.Ich habe in meinem fast 80 jährigem Leben viel Dinge miterlebt, angefangen vom Krieg über Vertreibung bis mühevollem Aufbau eines einigermassen vernünftigen Lebensstil, mich wirft so schnell nichts aus der Bahn, ich würde meinen, ich habe mein Leben gelebt. Nur die jungen Leute dauern mich, dazu gehören ja auch meine Kinder, sie können ihre Zukunft nicht mehr so einfach sehen und aufbauen wie es bei uns noch möglich war.
    Dennoch, ich wünsche dir ein schönes Wochenende
    liebe Grüße
    Edith

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Nicole, die Lockengänse sind ja wunderschön!!! Ja Gänse sind, glaub ich, ähnlich wachsam wie Hunde und ebenso verführbar durch leckerlis 😄
    Deinem Son wünsche ich natürlich ein negatives Testergebnis und nicht nur ihm, sondern möglichst allen, die vermeintlich in die Nähe dieses fiesen Virus‘ kommen. Das, was man über den heftigen Verlauf dieser Krankheit gehört und gesehen hat, ist beängstigend. Da können sich diejenigen, die fast symptomfrei durchgekommen sind, wirklich glücklich schätzen. Corona/Covid-19 hat unsere Welt innerhalb kürzester Frist auf den Kopf gestellt. Ich hoffe so sehr auf die Fähigkeiten der Forscher, ein wirksames Serum zu erschaffen, dass uns wieder zu mehr Normalität im Alltag und im Umgang miteinander verhilft.
    Möge alles gut werden! Trotz allem ein schönes Wochenende - herzliche Grüße von Lene

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Nicole,
    wow, die Lockengänse sind ja herrlich wuschelig!
    Wunderschöne Bilder! Hoffentlich ist bei deinem Sohn alles ok und
    er hat sich nichts geholt. Ja, es ist schon alles nicht mehr wirklich
    schön. Hoffentlich geht alles gut aus!
    Ganz viele liebe Grüße und alles Liebe von der Urte und bleib gesund!

    AntwortenLöschen
  7. ohh
    die Gänse sehen ja lustig aus
    und wie schön dass sie zutraulich sind ;)
    denn mit ihnen ist meist nicht zu spaßen

    dass mit deinem Sohn ist nicht schön
    und ich hoffe er ist gesund
    (so viel zur These der Leugner dass Kinder sich nicht anstecken )
    aber lernen kann er auch am PC

    mein Enkel ist leider an Diabetes erkrankt
    und das wird nie wieder gut :(
    er muss jetzt lernen damit zu leben

    (au weia.. Trump nicht so schlimm wie Eva meint??Prost Mahlzeit .. )

    ich drücke jedenfalls die Daumen dass alles gut ist
    liebe Grüße
    Rosi


    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Moment Rosi,
      du mußt lesen, richtig von Schlimm habe ich nix geschrieben.
      Das ist wieder das beste Beispiel, dass die Leute nur das lesen, was sie lesen wollen.

      Es ist nur das kleinere Übel, das habe ich geschrieben.
      "
      Ich mag einfach nicht mehr und was in Amerika passiert geht auch nimmer, mir passt Herr Trump auch nicht aber das ist das kleinere Übel als das, was wohl kommen wird."

      Löschen
  8. Hallo liebe Nicole,
    auf den ersten Blick dachte ich, die Gänse sehen ganz schön zersaust aus :), dass das Gefieder eine Besonderheit ist, habe ich erst in Deinem Text gelesen. Bei dem Anblick des letzten Fotos fällt mir unwillkürlich das Lied "Die Weihnachtsgans Elfriede" ein. :) Ach Nicole, die derzeitige Pandemiesituation ist ein Elend. Ich hoffe und wünsche, dass ein negatives Testergebnis bald vorliegt. Ist Dein Sohn ohne Symptome einfach so getest wurden? Hier gibt es Fälle ohne Symptome, welche "nur" eine Woche vom Gesundheitsamt in Quarantäne geschickt wurden, ohne Test. Der vom Arbeitgeber geforderte Test musste dann selbst bezahlt werden bzw. in den Fällen wurde dies vom Arbeitgeber übernommen. Es ist eine ständige Berg- und Talfahrt für uns alle!
    Herzliche Grüße und alles Liebe!
    Grit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Test ist negativ, liebe Grit! Juchhuu! Bei uns war es so: nach Bekanntwerden des positiven Falles hat die Schule die Kinder in Quarantäne nach Hause geschickt und es dem Gesundheitsamt gemeldet. Dann hat das Gesundheitsamt eine Testung angesetzt und die Schule informiert. Die wiederum hat uns angerufen. Dann sind wir zum Testen (Drive-in) gefahren und mussten auf das Ergebnis warten. In der Zwischenzeit wurde die Quarantäne einiger Kurse verlängert. Der Mathe-E-Kurs darf jetzt bis zum 16.11.20 von zu Hause aus Aufgaben abarbeiten. Die Schule bietet kein Homeschooling online an. Es ist wirklich eine Berg- und Talfahrt. Passt auf Euch auf! Drücker, Nicole

      Löschen
    2. Was für eine freudige Nachricht, liebe Nicole!! Nun hoffen wir, dass alles ein gutes Ende findet.

      Löschen
  9. Es wurden Kurse ZUSAMMEN gelegt? Eieie, das soll einer verstehen. Und nein, 6 Wochen waren nicht genug. Genaugenommen waren 8 Monate nicht genug!! Habe mich heute schon mal über Schulen und Lehrer aufgeregt. Warum kann der ganz normale Unterricht nict digital aus dem Klassenzimmer an die Zuhause sitzenden Schüler übertragen werden? Also bei meinem Sohn hat das letztes Schuljahr ganz hervorragend geklappt (da saß die Hälfte der Schüler im Klassenraum, aber das ginge ja auch mit der ganzen Klasse). Und die Lehrerin war nicht super technikaffin und kam sich, nach eigenem Bekunden, anfangs recht komisch vor. Aber sie hat das geschaukelt. Da lese ich letzte Woche, dass man NUN überlegen würde, dass die Schulen bessere Internet-Verbindungen bräuchten. Aha... ja da muss man lange nachdenken. Ich bin echt sauer, die KInder sitzen frierend mit Winterjacken und Decken in den Zimmern und es wird immer kälter. Der Klassenlehrer meiner Tochter peilt - sollte es Dstanzu. geben - auf mebis Arbeitsblätter an, Videounterricht... och nöö. Oje, ich schreibe mich schon wieder in Rage, aber ich würde mir wirklich mehr Flexibilität wünschen. Und auch mehr Unterstützung für Lehrer und schlechter gestellten Schülern bzw. Kindern mit Migrationshintergrund, deren Eltern sprachlich nicht zur HIlfe in der Lage sind.
    Ich drücke jedenfalls ganz fest die Daumen für ein negatives Ergebnis.
    Aber jetzt zu den wunderbaren Gänsen. Nicole, jedes Jahr bewundere ich sie und nehme mir vor, auch so eine hübschen Ausstecher zu kaufen. Das sieht so nett aus. Und einen Tee nehme ich auch gerne.
    Ganz liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schimpf ruhig, Jutta. Es tut gut mal Dampf abzulassen! Und hab' übrigens vielen Dank für Deine Moderation gestern. Ich habe es erst gerade gelesen. Übrigens habe ich den Ausstecher bei einem großen Onlineanbieter sogar in der Farbe Gold gesehen. Auch hübsch, oder?! Dir einen lieben Gruß, Nicole (die sich wie Bolle freut: NEGATIV!)

      Löschen
    2. Puhh, ich freue mich so sehr für euch. Das sind ja dann gleich zwei gute Nachrichten ;-))

      Löschen
  10. da sind sie ja wieder, die klugen und netten gänsedamen und -herren! hast du denn schon deine gänsekekse gebacken? die fand ich immer soo schön!
    deinem sohn und euch schicke ich ganz viele gute wünsche, dass er negativ ist. mit der schulpolitik hast du sicher recht. hier wird genau das auch vielfach kritisiert und an vielen schulen gab es leider auch schon positive fälle. auch lehrer*innen sind ja betroffen, zum teil selbst hochrisiko-belastet oder mit solch familienangehörigen. und wenn ich dann noch sehe, wie voll die busse nach ende des unterrichts sind, wundert mich gar nichts mehr.
    alle daumen sind für euch gedrückt, bleibt trotz allem gelassen und besonders bleibt gesund!!
    liebe grüße
    mano

    AntwortenLöschen
  11. Lockige Gänse finde ich klasse! Und noch besser deine Nachricht, dass sie nicht als Martinsgans im Bräter enden!!
    Dies dumme Geschwätz, den Mann mit dem Eichhörnchenskalp auf dem Haupt als "kleineres Übel" zu bezeichnen ist wirklich erbärmlich...
    Meine Tochter in den USA lebt gottseidank im Heimat-Bundesstaat von Bernie Sanders. Vermont hat klar für Biden gestimmt. Sie unterrichtet die Kinder übrigens seit Schulbeginn nach dem Sommer im Homeschooling. You know why...
    Ja, unsere Schulen und Kultusministerien sind extrem unbeweglich. Nach den Erfahrungen im Frühjahr hätte man ja mal in die Puschen kommen können.
    Die Problematik in den öffentlichen Verkehrsmitteln ist hier gerade auch prekär. Ausgerechnet jetzt sperrt die Bahn die Strecke für den gut frequentierten Nahverkehrszug und alles quetscht sich in den Schienenersatzverkehr. Oder ins Auto, was man am täglichen kilometerlangen Stau sieht.
    Ich drücke Euch ganz feste die Daumen, dass Ihr verschont und der Sohn gesund bleibt!!!
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  12. Lockengänse habe ich noch nie welche gesehen, aber ich weiss dass Gänse allgemein nicht dumm sind. Eine Kollegin vermietet für den Garten ihre Enten und Gänse um der Schneckenplage herr zu werden und ich kann dir versichern, die schaffen gründlich.
    Für deinen Sohn und deine ganze Familie drücke ich dir die Daumen, dass sich alles zum guten wendet. Ja wenn man plötzlich selber betroffen ist bekommt die Pandemie nochmal eine andere Dimension. In unserem Bekanntenkreis kam ein Baby auf die Welt mit einer infizierten Mutter, ich brauche wohl nicht zu sagen was für Umstände da zu bewältigen sind.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  13. Was sind das hübsche Lockengänse, liebe Nicole...zunächst dachte ich auch, das Federkleid wäre durch den Wind zerzaust. Sehr wachsam sind sie, aber wohl auch bestechlich durch Leckerlis ;-) ich habe gehörigen Respekt vor ihnen. Die Lüftungs-Situation in den Schulen finde ich schon heftig, wie wird es erst sein, wenn wir Minusgrade haben. Ich wünsche deinem Sohn ein schnelles negatives Ergebnis und hoffe, dass wir in diesen schrägen Zeiten nicht resignieren sowie auch die teils kopfstehende Welt zur Ruhe kommt.
    Lieben Gruß und ein gemütliches Wochenende, Marita

    AntwortenLöschen
  14. Also, ganz starke Nerven, ganz viel Gesundheit und ganz schnell ein negatives Ergebnisse mit daher guter Nachricht. Gerade in Deiner Situation besonders wichtig. Die Schule unseres Sohnes hat von sich aus mit dem Träger zusammen scheinbar ein gutes Konzept erarbeitet, denn an der Schule ging es bislang vorbei. Nützt Dir nur gar nichts, ach Schei...!
    Dafür bringst Du uns wunderbare und lockige Gänse! So schöne Bilder!
    Fühl Dich feste gedrückt und ich hoffe auf gute Nachrichten.
    Herzlichst
    Nina

    AntwortenLöschen
  15. Oh wie lecker, diese kleinen Gänse Toasts...
    aber ich bin ehrlich, gegen eine leckere Ganz zu St. Martin habe ich auch nichts.
    Allerdings darf ich sie nicht persönlich kennen, sonst würde ich sie nicht essen.
    Allerdings haben wir schon lange keine mehr gehabt.
    Ja, die Woche war nicht viel anders für uns als die vorherigen.
    Nur die Nachrichten von Wien und den USA machen unruhig.
    Hoffen wir, dass es wenigstens in den USA ruhig bleibt und die Anhänger des Nochpräsidenten zur Vernunft kommen.
    Dir einen gemütlichen Abend, lieben Gruß
    Nicole

    AntwortenLöschen
  16. Lockengänse also! Ich habe mich schon gewundert, was das denn für lustige Gänse sind und ob sie überhaupt echt sind. Hübsch sehn sie aus. Dein ganzer Beitrag wirkt so gemütlich. Das tut gut.
    Herzliche Grüße - Elke (Mainzauber)

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Nicole,
    zu Gänsen habe ich ein zwiegespaltenes Verhältnis, zu tief sitzen da Kinderheitserlebnisse, und da war ich meistens auf der Flucht.
    Ich hatte als Lehrkraft auch schon die erste Quarantäne - ich kann dich aber etwas beruhigen, in keiner Klasse gab es weitere Infizierte und auch von uns KOllegen war keine/r positiv. Wir starten am Montag wieder, da bin ich auch mit sehr gemsichten GEfühlen unterwegs.
    LOVE
    GAbi

    AntwortenLöschen
  18. Some charming Gänse :) I would love the toast and a cup of tea!

    Take care

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Nicole,
    natürlich habe ich die Lockengänse gleich erkannt! Schließlich zeigst du sie nicht zum ersten Mal. Heimlich erwarte ich ja doch immer noch, dass du irgendwann eigene hast... War das nicht mal der Plan?
    Gänsebraten zu St. Martin war in meiner Familie nie Tradition.
    Gut für die Gänse ;o)
    Nicht ist sind hingegen, was du aus der Schule berichtest.
    Um ehrlich zu sein frage ich mich in vielerlei Hinsicht, was alle den Sommer über gemacht haben. Ernsthaft jetzt, wie kann es sein, dass dieses Land jetzt im Herbst noch genauso unvorbereitet ist, wie im Frühjahr?
    Hoffentlich seid und bleibt ihr alle gesund!
    Herzliche
    Claudiagrüße

    P. S.: Hast du schon mein Findelkind gesehen?

    AntwortenLöschen
  20. Ach ja, die Gänse! Seit Kindertagen irgendwie meine Feinde...die haben mich mal gejagt, als ich die Milch für uns alle für den nächsten Tag im Stall bei meiner Tante ( die übrigens "die Gänsch-Marri" genannt wurde ) geholt hatte und in meiner Angst die Milchkanne umgekippt habe. Den Ärger, den ich da hatte, hab ich bis heute nicht vergessen, denn neue Milch gabs keine, von irgendwas musste die Tante ja auch leben. Und die mühselig per Hand gemolkene Milch wurde zur Milchverwertung gebracht.
    Ne, romantisch war das Landleben in meinen Kindertagen nicht, recht rau, arm und mühselig auch. Gans hätte ich auch nie gegessen, die schmeckten mir auch nicht. Wobei ich da als Kind keineswegs zimperlich war und Veganismus war mir fremd. Tiere hatten immer nen Nutzen, auch Katze und Hund. Sonst hatte man die auch nicht. Ich merke, wie sehr ich bis heute dadurch geprägt bin.
    Ich wünsche euch, dass ihr Heil an Leib und Seele aus der Sache herauskommt. Ich halte von Frau Gebauer so als Fachfrau auch nicht sehr viel. Aber auf mein Anliegen, vor zwei Wochen an "meine" Landtagsabgeordneten herangetragen, die eine Anfrage ans Ministerium gestellt haben, hat sie prompt und gut reagiert und die Schulen auch rechtzeitig informiert und über die Sachlage aufgeklärt. Frau kann also was erreichen, wenn man ein bisschen die Komfortzone verlässt.
    Bon week-end!
    Astrid
    PS. Ich habe tatsächlich KEINE Martinslaterne mehr....😢Aber klar, die gehörten ja auch immer den Kindern.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mich würde sehr interessieren, was Du wohl für eine Anfrage gestellt hast, liebe Astrid. Ach.. wäre ich doch nicht so neugierig!! Liebste Grüße, Nicole

      Löschen
  21. Na, das sind doch mal Gänse, die man ruhigen Gewissens essen kann!!! Finde ich ganz toll, liebe Nicole.
    Für Deine Jungs und für Euch ALLE drücke ich ganz fest die Daumen, dass "dieser Krug" von eventueller Infektion an Euch vorbeigeht!!!
    Und das mit dem Homeschooling bekommt Ihr ganz sicher hin!!! Du bist so eine positive Frau - Du packst das!!!
    Was mich diese Woche ganz fest im Griff hatte und hat ist die Wahl in Amerika. Es macht mich fertig, was da läuft...und der Ausgang ist immer noch irgendwo ungewiß...dieser größte Lügenbaron und Menschenverachter darf einfach keine 2. Amtszeit bekommen!!!
    Und dann die fürchterlichen Geschehnisse in Österreich und Frankreich - diese Zeit hat ganz unglaubliche Herausforderungen...werden wir sie bestehen?
    Ich wünsche Euch jetzt zuerst einmal ein tolles Wochenende mit ganz viel Kreativität und Frohsinn...trotz allem...!!!
    ...und Euch Allen - alles Liebe
    Heidi

    AntwortenLöschen
  22. Moin Nicole,
    weisst du eigentlich, dass ich ein Gänsefan bin;0) Lockengänse hab ich noch nie gesehen. Mein Nachbar hat ja auch jedes Jahr Gänse, aber dieses Jahr sind sie schon wieder weg (heul). Deine Schnappfotos sind so klasse ich bin schockverliebt. Herzlichst Kirsten

    AntwortenLöschen
  23. Yes, these are trying times that we somehow must figure out how to endure. I hope you hear good news on the test results. It's fun looking at all your goose photos to brighten up my morning.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Welcome to my blog, dear Yvonne! We are very happy, because the test result says: no corona. Thank you very much for your compassion.
      Happy Sunday to you! Take care, Nicole

      Löschen
  24. mahhhhh san de gschnallig,,,,LOACKALENTE;;; freu,,,freu

    bei eich hams ah scheeens LEBEN;;;;
    wünsch da no an feinen ABEND
    bussale bis bald de BIRGTI

    AntwortenLöschen
  25. Die Lockengänse!
    Und wie sie fröhlich grinsen ;-)
    LG, Karin

    AntwortenLöschen
  26. Ja, liebe Nicole, das frag ich mich mitterlweile täglich, was in den Wochen seit dem ersten lockdown eigentlich erarbeitet wurde? Mir kommt vor, die Regierungen unser beider Länder haben sich seit dem Frühsommer in Eigenlob über "wir sind im Vergleich zu anderen Ländern großartig durch diese erste Welle gesurft" gesuhlt, "jetzt öffnen wir die Pforten für den Sommer- und auch gleich für den Wintertourismus! Wird schon nix mehr passieren". Ich könnt im Quadrat kotzen, echt.
    Aber jetzt zu den vorwitzigen Gänsen, die sind ja echt putzig! Ich dachte zuerst, der Wind weht ihnen von hinten so heftig durchs Gefieder *lach* Sie können ja ganz schön furchteinflößend sein, wenn sie einen so anfauchen, gell? Dem Hausbären ist mal eine fauchend nachgelaufen. Na der ist schnell geflüchtet :-)
    Ich hoffe, dein Kleiner hat sich diesen Sch... nicht eingefangen und ihr habt bald wieder einen halbwegs geregelten Alltag. Ich glaube ja, bei uns wartet man nur noch den ersten Schularbeitsdurchgang ab und Mitte November werden auch die Unterstufen wieder geschlossen sein.
    Alles Liebe und einen Drücker, Babsy

    AntwortenLöschen
  27. Oh they are Gorgeous ! It would be my pleasure if you join my link up party related to gardening where you can share about plants and flowers here at http://jaipurgardening.blogspot.com/2020/11/bees-and-butterflies-on-flower.html

    AntwortenLöschen
  28. hey Nicole I am from India a country situated in Asian region.Thanks for your visit and dropping by on my blog.

    AntwortenLöschen
  29. Liebe Nicole,
    Gänse sind mir auch am liebsten auf der Wiese :O) Die Lockengänse sind ja putzig, die hab ich zuvor ja noch gar nicht gesehen!
    Ich bin froh, daß der Test für Euren Sohn gut ausfiel! Es sind wirklich schlimme Zeiten ....
    Ich wünsche Dir und Deinen Lieben einen schönen und freundlichen Tag!
    ♥️ Allerliebste Grüße, Claudia ♥️

    AntwortenLöschen
  30. Thanks for linking up with Garden Affair.

    AntwortenLöschen

♥ Danke, dass Du Dir für ein paar liebe Worte Zeit nimmst ♥

Ich bin gemäß Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) dazu verpflichtet, Dich darauf hinzuweisen, was mit Deinen Daten passiert, die Du hier im Kommentarfeld hinterlässt. Bitte beachte deshalb meine Datenschutzerklärung. Danke!