Dienstag, 15. Dezember 2020

Bratapfel mit Marzipan und Preiselbeeren


Weihnachten und Advent ohne Bratapfel geht gar nicht, da sind sich meine Männer und ich uns einig. Aber die Rezepte können durchaus variieren und deshalb gibt es heute ein neues schmackhaftes Bratapfel-Rezept für Euch! Viel Spaß bei Ausprobieren und guten Appetit!

Ganz liebe Adventsgrüße, Nicole


ZUBEREITUNG
  • 4 gleichgroße Apfel 
  • 100 g Marzipan
  • 2 EL Preiselbeeren (aus dem Glas)
  • 1 EL gehackte Haselnüsse
  • 1 Spritzer Birnenschnaps

ZUBEREITUNG:

Den Backofen auf 200 Grad vorheizen. Für die Bratäpfel etwa gleichgroße Apfel auswählen. Waschen und das Kerngehäuse mit einem Apfel-Ausstecher großzügig entfernen. Wenn die Schale mit einem scharfen Messer zwei- oder dreimal längs fein eingeritzt wird, platzt sie nicht auf und der Apfel gart gleichmäßiger. Alle Zutaten mischen und gut verkneten. Die Äpfel füllen und in eine kleine gebutterte. feuerfeste Form setzen. Mit Butterflöckchen belegen und im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad etwa 20 bis 30 Minuten garen.

TIPP1:
zu diesen Bratäpfeln passt Vanilleeis sehr gut.

TIPP2:
für Bratäpfel sind fein-säuerliche, feste Sorten wie Boskop oder Elstar sehr gut geeignet. Besonders verlockend wirken die rotschaligen Früchte, aber Achtung: die Farbe geht manchmal verloren. Siehe oben!


Verlinkt mit: *DVD*,"Winterglück", *frohundkreativ*

Kommentare:

  1. Oooooh, ich kann es förmlich riechen, welch ein wunderbarer Duft.
    Er weckt Kindheitserinnerungen.
    Ich habe lange keinen Bratapfel mehr gegessen. Warum eigentlich?
    Danke für den Anstupser.
    Liebe Grüße von
    Heike

    AntwortenLöschen
  2. Wie es duftet! Könnt ich gleich machen, hab alle Zutaten zu Hause, bin aber noch satt vom Frühstück 😂😂😂 So schön fotografiert hast du wieder!
    Hab einen guten Tag!
    Astriid

    AntwortenLöschen
  3. So ein schön, gedeckter Tisch wieder liebe Nicole. Bratapfel habe ich lange nicht mehr gemacht, sollte ich mir mal vormerken. Ich habe gestern Früchtebrot gebacken.
    Ein lieber Gruß zu Dir!
    Grit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Grit,

      gerade habe ich einen großen Umschlag in Empfang nehmen können. Du Liebe! Vielen herzlichen Dank dafür. Alleine schon die hübschen Sticker machen mich lächelnd. Deinen lieben Weihnachtsbrief habe ich bereits mit großer Freude gelesen, doch das süße Päckchen verwahre ich mir für den Heiligabend auf.

      Euch eine schöne Vorweihnachtszeit.
      Bleibt gesund.

      Drück' Dich lieb, Nicole

      Löschen
  4. Du bringst mich jetzt aber auf Ideen! Bratapfel, das wäre das richtige für diesen Tag. Eine leckere Überraschung!
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  5. Servus Nicole, danke für die Erinnerung. Eine feine Nachspeise für heute Nachmittag noch.
    Lg aus Wien

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Nicole,
    das sit ja genau was für mich. Ich liebe Bratäpfel und Marzipan muss unbedingt drin sein. Lecker ♥

    liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  7. ...deine Bilder machen mir Appetit, liebe Nicole,
    da würde ich jetzt gerne direkt zulangen ;-)...

    liebe GRüße Birgitt

    AntwortenLöschen
  8. Das ist lecker und ich mußte grinsen. Naja, das siehst du ja auch gelegentlich.
    Derweilen lecke ich am Bildschirm und freue mich. Mmmmmhhhh.
    Liebe Grüße Eva

    AntwortenLöschen
  9. Hach, wie lecker sieht das denn aus. Ich mache gerade ein kurzes Päuschen, da käme mir jetzt ein ECHTER Bratapfel gerade recht. Ab morgen habe ich hoffentlich auch wieder eine schöne Weihnachtszeit. Die letzten Tage saß ich jede freie Minute an diesen Fotobüchern (einmal bis 3:30 - ja, jahrelang nichts machen rächt sich). Bin schon total verspannt, aber gerade eben damit fertig geworden. Die Kinder haben heute (ganz plötzlich) den letzten Schultag in diesem Jahr. Distanzunterricht wurde spontan getrichen. ????? das verstehe einer. Hinter uns tobt der Abrissbagger (die beiden Baustellen vor uns, machen dafür gerade ein Päuschen). Du siehst, weihnachtlich ist es gerade nicht, ich sollte dringend mal wieder einen Lebkuchen essen und im Winterbuch schmökern. Jetzt noch ein Paket auf den Weg bringen (und vor allem die Dinge, die hineingehören, dann entspanne ich mich wieder.
    Wünsche dir eine schöne Zeit, meine Liebe
    Jutta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Fotoalben sind fertig, Jutta? Das ist ja klasse. Ich habe mein erstes "Kinder"-Fotoalbum zum 18. Geburtstag meines Großen fertiggestellt. Also, keine Sorge - Du bist früh dran.. grins! Abrissbagger?! Herrjeh.. oh, Du fröhliche und besinnliche Weihnachtszeit! Von wegen.. halt durch, meine Liebe! Vielleicht solltest Du Weihnachtsmusik hören.. schön laut oder mit Kopfhörer?!! Liebste Grüße, Nicole

      Löschen
  10. Sie pusten und prusten,
    sie gucken und schlucken,
    sie schnalzen und schmecken,
    sie lecken und schlecken
    den Zipfel, den Zapfel,
    den Kipfel, den Kapfel,
    den knusprigen Apfel.
    Dieses Gedicht kommt mir immer in den Sinn, wenn ich Bratapfel lese...
    Ich muss unbedingt auch noch einen brutzeln... ohne geht ja gar nicht.
    Danke fürs Rezept. Lieben Gruß
    Nicole

    AntwortenLöschen
  11. ...so,so, ein Spritzer Birnenschnaps kommt da bei euch dazu, liebe Nicole!
    Deine Bilder lassen mir das Wasser im Mund zusammenlaufen, und mit Marzipan kann bei bei mir sowieso immer punkten!
    Ganz liebe Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
  12. Jaaaaaa ich liebe die Bratäpfel auch liebe Nicole. In unserem alten Haus hatten wir ja einen Kachelofen und da habe ich die Schale mit den Bratäpfeln oft einfach hineingestellt auf die Mauer im Ofen wenn wir angeschürt hatten und da sind sie dann ganz von selber gar geworden. Soooo lecker und einfach mehr braucht es eigentlich gar nicht♥

    Herzlichst
    Kerstin und Helga

    AntwortenLöschen
  13. Sieht das schön gemütlich bei Euch aus!
    Bratäpfel mit Nuss und Marzipan und Rosinen! Genau meines! (Ein Duft meiner Kindheit, dann gab es noch Vanillesoße dazu.)
    Leider sind meine Männer sich darin einig, dass sie keine Bratäpfel mögen.Mehr für mich
    Hab eine wunderbare Woche noch und ganz liebe Grüße
    Nina

    AntwortenLöschen
  14. Se ve sabrosa la manzana, a mí marido les encantan. Besos.

    AntwortenLöschen
  15. hach..
    ich rieche ihn
    ich habe mich geärgert dass ich letztens die letzten Falläpfel
    zu Kompott gekocht habe
    und nicht an Bratäpfel gedacht habe..
    ich muss mir unbedingt Äpfel holen

    ein tolles Rezept und wunderschöne Bilder

    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
  16. Lecker dieses Gericht, was habe ich es früher meinen Kindern vorgesetzt und sie liebten es, werde ich mir merken und es dafür meinen Schatz kochen!
    Danke für das Rezept und deine wunderschöne Collage!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  17. Hmmmmm, ich schnall gleich ab! Eigentlich wollt ich heut nicht mehr zum Lebensmittelhändler, aber ich glaub, ich muss noch schnell Äpfel einkaufen gehen. Marzipan, Schnaps und Preiselbeeren hab ich (was das wohl über mich aussagt?)
    Danke für das Rezept, Alles Liebe Babsy

    AntwortenLöschen
  18. hi,hi, ich gehöre wohl zu den sehr wenigen, die bratäpfel nicht mögen und schon ganz und gar nicht mit marzipan. aber vielleicht habe ich ja deine noch nicht probiert? ich backe dann heute lieber einen apfelkuchen mit mandeln und dann gibt es zimtsahne dazu. auch nicht schlecht, oder?
    ganz liebe grüße und dir ein frohes weihnachtsfest im kreis deiner familie! schau zuversichtlich ins neue jahr und bleib vor allem gesund! wir sehen uns auf diesem kanal 2021 wieder!
    mano

    AntwortenLöschen
  19. Hmmmm, das ist bestimmt sehr lecker!
    Ich mache Bratäpfel immer mit Lebkuchenfüllung.
    Aber mit Marzipan muss ich dass auch unbedingt mal ausprobieren :-)
    Liebe Grüße von der Urte

    AntwortenLöschen

♥ Danke, dass Du Dir für ein paar liebe Worte Zeit nimmst ♥

Ich bin gemäß Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) dazu verpflichtet, Dich darauf hinzuweisen, was mit Deinen Daten passiert, die Du hier im Kommentarfeld hinterlässt. Bitte beachte deshalb meine Datenschutzerklärung. Danke!