banner

Dienstag, 3. September 2013

Hinkeln




"Mama, hast du Lust mit mir zu hinkeln?!", mein Kleiner steht mit seinem Eimer voller Kreide vor mir, "Ich habe gar keinen zum spielen!" "Ok!", ich grinse ihn an, "Malen wir gemeinsam die Hinkelkästchen auf?". Mein Kleiner zockelt nach vorne auf den Bürgersteig: "Du machst die Kästchen und ich mal die Zahlen." Ich nicke und frage: "Hast du denn schon einen Stein?". Mein Kleiner greift in seine Hosentasche und holt diversen Kram ans Licht, auch einen Stein: "Geht der?" "Der ist voll und ganz in Ordnung.", erwidere ich lächelnd. Gemeinsam beginnen wir die Hinkelkästchen aufzumalen. Immer in verschiedenen Farben, damit es auch schön bunt wird. Und dann geht es los. Zuerst muss man mit dem Stein die Eins treffen und auf einem Bein überspringen. Dann die Zwei, dann die Drei und immer so weiter. Wer die Zahl nicht trifft, muss bis zum nächsten Mal warten. Bei der Vier und der Fünf grätscht man seine Beine und ganz oben muss man mit einem Schlußsprung wenden. Wer zuerst alle Zahlen übersprungen hat, hat gewonnen. Und nun ratet mal, wer gewonnen hat. Als Tipp: ich war es nicht.. grins!!

1 Kommentar:

  1. Das ist aber eine schöne Spiel-Idee.
    LG, Andrea

    AntwortenLöschen