banner

Samstag, 21. September 2013

Fensterfolie



Mein Kleiner und ich haben die vergangene Regenwoche genutzt und haben unser Küchenfenster dekoriert. Sieht es nicht schön bunt und herbstlich aus? Gemacht sind die herbstlichen Motive aus Fensterfolie. Ich habe den Bastelsatz bei Jako-o gesehen und musste ihn einfach haben. Natürlich, wie kann es auch anders sein, eine Nachlieferung. Aber dann kam der Umschlag doch noch pünktlich zur Regenwoche. "Mama, was ist da drin?!", mein Kleiner steht neugierig vor mir. "Du neugierige kleine Nase!", grinse ich ihn an und piekse mit meinen Zeigefinger auf dieselbige. "Das ist Fensterfolie, damit kann man solche Fensterbilder machen!", sage ich und halte ihm den Flyer vor die Nase. "Das ist ja toll!!", mein Kleiner ist begeistert, "Können wir das jetzt machen?" "Na, klar!", antworte ich lachend. Mit Scheren bewaffnet setzen wir uns an den großen Esstisch und schauen uns gemeinsam die Anleitung an. Auf geht's! "Mama, können wir morgen weiter machen?", mein Kleiner pustet seine Haare aus dem Gesicht, "Schnibbeln ist nicht so mein Ding!". "Ok.", antworte ich, "Sollen wir den Igel denn schon mal an das Fenster kleben?!" "Oh ja!", mein Kleiner prescht in die Küche. Und genauso geht es weiter, jeden Tag kommt etwas dazu. Der Igel, der Fuchs, die Pilze, das Gras, die Blätter, die Eule. Bis wir nichts mehr zu verarbeiten haben, endlich ist unser Projekt geschafft. Mein Kleiner steht auf der Küchenbank und hat gerade den letzten Pilz an das Fenster geklebt: "Sieht schön aus, Mama, nicht wahr?" "Ja, finde auch!", antworte ich lächelnd. Mein Kleiner lehnt sich an mich. Gemeinsam bleiben wir nun vor dem Fenster stehen und betrachten unser Werk. "Das haben wir richtig gut gemacht, Mama!", mein Kleiner ist mit sich zufrieden und auch ich finde unser Küchenfenster einfach wunderbar.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen