banner

Sonntag, 24. November 2013

Weihnachtsbaumschmuck aus Salzteig

Zutaten:
  • 3 Teile Salz
  • 1 Teil Mehl
  • Wasser
  • eine Schüssel und einen Löffel
  • Plastiktüte
  • Plätzchenausstecher

So  geht’s:

1. Zuerst wird das Mehl und das Salz in die Schüssel gegeben und gut, mit dem Löffel, vermengt.


2. Nach und nach etwas kaltes Wasser zugeben. Nicht zu viel, sonst wird der Teig zu flüssig.

3. Der Teig wird solange gerührt, bis er sich leicht von der Schüssel löst. 

4. Den fertigen Teig 10 Minuten auf dem Tisch durchkneten, bis er weich und geschmeidig ist.

5. Nun muss der Teig, für eine Stunde, in einer Plastiktüte ruhen. 

6. Dann kann es losgehen: Der Teig wird ausgerollt und dann werden mit dem Plätzchenausstecher weihnachtliche Motive ausgestochen. Ein Loch für eine Schleife zur Aufhängung, darf nicht fehlen.

7. Der Trockenvorgang beginnt im Backofen bei 75°C je halber cm Dicke 60 Minuten, dann weiterbacken (unabhängig von der Dicke), 60 Minuten bei 125°C und nochmal 60 Minuten bei 150°C. (Man kann den Teig auch an der Luft trocknen lassen, dauert nur zwei Tage!)

8. Wer mag kann nun seinen Weihnachtsbaumschmuck noch bemalen und/oder die einzelnen Motive mit einer Schleife verschönern.

Und wer jetzt die Nase rümpft und sagt: "Salzteig war doch in den 80igern!", der hat vollkommen recht. Aber - retro ist in.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen