banner

Samstag, 12. Juli 2014

Baum sein

"Also, ich möchte kein Baum sein!", mein Kleiner schaut beim Mittagessen aus dem Fenster in unseren 'Waldgarten', "Das muss doch schrecklich langweilig sein. Nur stillstehen!". Er seufzt mitfühlend. Überrascht schaue ich meinen Kleinen an. Ein leises Grinsen schleicht sich auf mein Gesicht. Innerlich schüttele ich den Kopf, auf was für Gedanken mein Kleiner immer kommt. "Aber du stehst doch dann gar nicht still.", mein Großer zieht die Augenbrauen hoch, "Du wächst doch auch!". Mein Kleiner macht eine Schnute. "Überleg doch mal, was alles so auf einem Baum herumwusselt.", fordere ich lächelnd meinen Kleinen auf, "Käfer und Vögel!". "Und Bienen und andere Insekten.", antwortet mein Großer unaufgefordert. "Wenn du als Baum Glück hast, wohnen vielleicht Mäuse in deinen Wurzel. Oder ein Fuchs!", meinem Großen und mir fallen diverse Ablenkungen für das einsame Dasein eines Baumes ein. Mein Kleiner reckt sich: "Wachsen. Wind. Tiere." Er fühlt sich ganz ins 'Baum sein' rein.. lach! Mein Großer überlegt laut: "Also, ein Fuchs müsste nicht sein!". Mein Kleiner nickt verständnisvoll: "Was meinst du, was das kribbelt!".

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen