banner

Samstag, 19. Juli 2014

Nonnenfurz



Schaut Euch mal an, was mein Vater mir gestern in aller Herrgottsfrühe gebracht hat: einen Riesenbovist. Den ersten in diesem Jahr! Er hat ihn auf einer Wiese in der Nähe unseres Kloster gefunden.. kicher! Warum es so witzig ist? Das liegt an seinem volkstümlichen Namen: Boviste werden nämlich auch Nonnenfurz genannt. Die Bezeichnung bezieht sich auf das Geräusch, das Boviste beim Entlassen des Sporenpulver (der Pilz platzt kurz vor seinem Verfall auf und verströmt Unmengen von Sporen) von sich geben. Mein Papa hat also am Kloster einen Nonnenfurz gefunden.. grins! Dabei riecht gerade ein Riesenbovist ganz doll nach Wald, Wiese und Erde. Einfach wunderbar würzig!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen