banner

Donnerstag, 10. Juli 2014

Hast du Zeit?

Mein Handy klingelt (meine Patentochter hat seit ihrem Geburtstag ein Handy und nutzt es nun leidenschaftlich gerne). "Hallo!", die liebliche Stimme unseres Patenkindes ist zu hören, "Hast du Zeit? Ich möchte gerne das Häkelset, das du mir zum Geburtstag geschenkt hast, ausprobieren. Aber ich kann doch noch gar nicht häkeln!". Ich muss lachen: "Das weiß ich doch, Mausi! Ich habe doch gesagt, das machen wir gemeinsam!". Und da Ferien sind und ein Schiet-Wetter-Tag begeben wir uns an diese kleine Häkelei. Sie ist ganz bei der Sache. Zuerst üben wir Luftmaschen, dann feste Maschen. Während unsere Patentochter sich in einer Pause mit unserem Hund Julie vergnügt, suche ich im Internet eine einfachere Anleitung für Häkelherzen, die ich für unser Vorhaben abändern kann. Denn im Häkelset ist eine Anleitung zum Mäuse melken. (Pff, das soll eine Anleitung für Kinder sein?) Gemeinsam starten wir nach der Pause durch und schon bald nimmt das Häkelherz form an. Nun noch ein Filzherz ausschneiden und das Ganze zusammennähen. "Nähen kann ich schon!", kräht meine Patentochter fröhlich, "Das habe ich mit den Stickkarten geübt, die du mir zu Weihnachten geschenkt hast." Konzentriert fügt sie die beiden Herzen zusammen. Während ich kurz vor Schluss das Herzchen aufhalte, stopft sie energisch und sehr großzügig das Herz mit Watte voll. Das Schließen des Herzes übernehme ich und wir beide blicken glücklich auf die fertige kleine Häkelei. "Schön geworden, nicht wahr!", lächelnd schaue ich meiner Patentochter in die blitzenden, braunen Augen. Sie drückt lachend das Herzchen an ihre Brust und hüpft mit unserem Derwisch durch das Wohnzimmer.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen