banner

Donnerstag, 3. Juli 2014

Weidenflechten



Mit Weide zu arbeiten ist einfach wunderbar. "Wie stricken!", wie eine Freundin freudig bemerkte. Wir hatten uns unabhängig voneinander beim gleichen 'Workshop' angemeldet.. freu! Im ehemaligen Kindergarten meines Kleinen unterwies uns eine (hier recht bekannte) Korbmacherin im 'Weidenflechten'. Und ich muss sagen, es ist eine sehr schöne handwerkliche Arbeit. Ich bin immer noch ganz begeistert davon, wie alle Kursteilnehmerinnen in kürzester Zeit ein Weiden-Objekt (unter Anleitung) fertig stellen konnten. Ich hatte mich nach einigen Überlegungen für einen Vogelfutter-Korb entschieden. (Daran ist einbissel die Eberesche schuld.. grins!) Er hat einen langen Stab (sieht man auf dem Foto nicht), um ihn in den Boden rammen zu können und extra Fensterchen, damit die Vögel gut an ihr Futter kommen können. Man legt entweder einen extra großen Meisenknödel oder einen dicken Apfel hinein. Da werden sich die kleinen Piepmätze aber freuen..
Hej Schneiderlein und hej Patenonkel! Danke nochmal für's "Kids- and Dogsitting"! Ohne Euch wäre es nicht gegangen!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen