Dienstag, 17. Dezember 2019

Ein bewährtes Plätzchenrezept: Engelsaugen


Im Hintergrund läuft leise "Leise rieselt der Schnee" und ein Duft von warmen Weihnachtsplätzchen liegt in der Luft. Mein Patentöchterlein und ich haben gebacken, nur noch ein paar Minuten dann können die letzten Plätzchen aus dem Ofen geholt werden. Wir haben 'Engelsaugen' gemacht und schon der ungebackene Teig und ab und an ein Löffelchen selbstgemachtes Himbeergelee hat uns den Nachmittag versüßt. "Nicole, darf ich ein paar Nüsse knacken?", mein Patenkind sieht fragend an. "Aber natürlich dafür steht der Korb ja auf dem Tisch!", antworte ich vergnügt und setze mich neben mein Patentöchterlein auf das Sofa, "Ich werde mir eine Clementine schälen. Möchtest du auch ein Stück, Liebes?!". "Gerne, Nicole!", antwortet mein Patenkind beschäftigt, denn Walnüsse zu knacken ist eine große Kunst. Für einen Moment ist nur das Springen der Nussschale und das Knistern des Ofens zu hören. Mein Patentöchterlein nimmt sich zu ihrer Walnuss auch noch ein Stückchen Clementine, riecht innig daran und seufzt dann aus ganzem Herzen: "Hachz.. mir ist heute schon ganz weihnachtlich, Nicole.".


Zutaten
  • 240 g Mehl
  • 150 g Butter
  • 2 Eigelb (oder 3 Zwerghühnereier)
  • 70 g Puderzucker
  • 2 TL Vanillezucker
  • abgeriebene Bio-Zitronen-Schale
  • 1 Prise Salz
  • Himbeerkonfitüre 
  • Puderzucker zum Bestäuben

Zubereitung

Alle Zutaten zusammen mit den Knethaken zu einem glatten Teig verkneten. Für 1 Stunde kalt stellen. Den Backofen auf 180° Grad Umluft vorheizen und das Backblech mit Backpapier auslegen. Aus dem Teig kleine Kugeln formen und auf das Backblech setzen, dann mit einem bemehlten Kochlöffel-Stiel jeweils ein Loch in die Kugeln bohren. Vorsicht - bitte nicht durchbohren! Zum Schluss die Konfitüre glatt rühren und mit einem Teelöffel in die Vertiefungen der Teigkugeln füllen. Im vorgeheizten Backofen ca. 10 Minuten backen. Auskühlen lassen, dann mit Puderzucker bestäuben.


Kommentare:

  1. Guten Morgen liebe Nicole,
    das stelle ich mir so gemütlich bei Euch vor.
    Ja, Engelsaugen kenne ich auch und sie schmecken, nur habe ich dieses Jahr keine gebacken. Ich nehme mir aber gerne on dir ein paar und trinke jetzt meinen Kaffee.

    Ein ganz liabes Griasle von der Schwabenfrau Eva
    hab einen schönen Tag und vielleicht nochmals mit Backen.
    Meine Plätzchen sind fast alle verschenkt und auf dem Weg nach Polen.
    Lieben Gruß Eva

    AntwortenLöschen
  2. Ach, da wird es mir auch ganz weihnachtlich. Plätzchen backen udn direkt noch warm vom Blech wegstibitzen: Das ist so Kindheit, Jugend, ERwachsenensein - das ist so Weihnachten! Schön, dass ihr das gemeinsam macht. Wir backen hier traditionell auch mit Pauls Patentante :-) LG. Susanne

    AntwortenLöschen
  3. Guten Morgen, liebe Nicole!
    Ach, jetzt habe ich einen Kloß im Hals. Diese Kekse sind hier immer DIE traditionellen Weihnachtskekse gewesen. Damit, sie gemeinsam zu backen läuteten wir all die Jahre über zum 1. Advent die Weihnachtszeit ein. Dieses Jahr - schnieeef - zum ersten Mal nicht. Zeiten ändern sich...
    Genießt die Kekse.
    Herzlicher, leicht wehmütiger
    Claudiagruß

    AntwortenLöschen
  4. lecker vom zuckerbäcker - so sagten wir früher immer, wenn meine oma die ersten plätzchen backte. diese waren auch darunter!
    liebe grüße
    mano

    AntwortenLöschen
  5. Rohen Teig essen ;-)
    Das Größte!
    LG, Karin

    AntwortenLöschen
  6. Guten Morgen Nicole,
    ein wunderbares Plätzchen-Rezept und ein soo schöner weihnachtlicher Beitrag.
    Hab einen geruhsamen, vorweihnachtlichen Tag.
    Liebe Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen
  7. Oh ja, die sind so lecker! Ich will aber dieses Jahr mal eine Variante backen. Hoffentlich.
    Schöne Stimmung!
    Liebe Grüsse
    Nina

    AntwortenLöschen
  8. In Nicole's Weihnachtsbäckerei wäre ich so gern dabei,zwischen Mehl und Milch....
    Währenddessen ich diese Zeilen schreibe, summe ich das schöne Lied von Rolf Zuckowski nebenbei. Ist mir spontan eingefallen, bei Deinem wunderbaren Beitrag.
    Viele Grüße, Grit.

    AntwortenLöschen
  9. Engelsaugen sind so lecker die haben bei mir auch immer alle gegessen!
    Schön wie ihr zusammen gebacken habt!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  10. Wie fein! Eigentlich müsste es jetzt nur noch knackig kalt draußen sein, dann wär's perfekt. Hoffentlich bäckst Du auch ein paar Hundekekse, wünscht sich Jule...
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  11. Hach, ich kenne sie als Liebesgrübchen, einfach lecker. Schön, dass ihr die Zeit so genießen konntet.
    LG
    Magdalena

    AntwortenLöschen
  12. Ach, liebe Nicole, die Engelsaugen hab ich in diesem Advent zum ersten Mal gebacken, mich über das herrlich einfache Rezept gefreut und mit ebenso großer Freude erlebt, wie gut sie der Familie schmecken. Sie sind auf jeden Fall ins Repertoire aufgenommen. Bloß gut, dass ich mich in der letzten Woche bereits ans Werk gemacht hab. Denn jetzt ist die Luft raus, der Job fordert die letzten Kraftreserven und bis Freitag muss ich noch durchhalten, dann schließt die Werkstatt bis ins neue Jahr ihre Pforten.
    Ich wünsche Dir weiter genussvolle Tage - sei lieb gegrüßt von Lene

    AntwortenLöschen
  13. Muy buenas galletas, en buena compañia. Besos.

    AntwortenLöschen
  14. Engelsaugen sind so lecker liebe Nicole,
    und es schaut wunderbar gemütlich bei Euch aus.
    Genieße die Zeit mit der kleinen Maus und mach Dir einen kuscheligen Abend,
    lieben Gruß
    Nicole

    AntwortenLöschen
  15. Lieb! Ihr ist schon ganz weihnachtlich!
    Das wärs mir wohl auch, wenn ich bei dir Kekse backen könnte, vorm knisternden Ofen :-)
    Alles Liebe Babsy

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Nicole,
    da hattest du ja einen richtigen Engel zur Unterstützung beim Backen:)
    Da wird mir auch richtig weihnachtlich ums Herz,wenn ich deine Bilder so anschaue!
    Engelsaugen esse ich auch sehr gern,aber in diesem Jahr werde ich es wohl nicht mehr schaffen, Plätzchen zu backen...
    Ganz liebe Dienstagsgrüße von
    Kristin

    AntwortenLöschen
  17. So eine hübsche Girlande am (ohnehin so schönen) Fenster - die fällt mir natürlich direkt auf.
    So richtig gemütlich sieht das bei euch aus. Mein Töchterlein wollte heute auch noch Plätzchen backen, aber ich glaube sie hat es schon wieder vergessen ;-)) Heute abend gehen wir zum Schulkonzert, ich freue mich schon. Ansonsten ist es mit meiner Weihnachtsstimmung gerade vorbei, keine Ahnung warum. Allerdings freue ich mich schon sehr auf nächste Woche.
    Ich denk an dich!
    Jutta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hoffe, du hast deine Weihnachtsstimmung wiedergefunden, liebe Jutta. War das Konzert schön? Ich denke ja! Dir und deinen Lieben ein ganz zauberhaftes Weihnachtsfest mit funkelnden Kinderaugen und Tannenduft. Drücker, Nicole

      Löschen
  18. Leise rieselt der Schnee, das ist mein Lieblingslied und keine Weihnachten vergisst meine Tochter diese Melodie als erstes zu spielen. Ich bin mir sicher, deine Patentochter wird das Rezept in ihrer eigenen Küche mit ihren Kindern noch backen. Solche Rituale bleiben für ewig.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Nicole,
    obwohl ich eher nicht die große Bäckerin bin, ich koche lieber, habe ich Lust Dein feines Rezept nachzubacken, wieviele Stück Engelsaugen sind das ungefähr?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sie sind gelungen und schmecken ganz wunderbar!

      Löschen
    2. Oh.. das freut mich sehr, liebe Grit. Bei uns sind sie jetzt auch schon alle weg. Hab' eine feine Weihnachtszeit, Nicole

      Löschen

♥ Danke, dass Du Dir für ein paar liebe Worte Zeit nimmst ♥

Ich bin gemäß Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) dazu verpflichtet, Dich darauf hinzuweisen, was mit Deinen Daten passiert, die Du hier im Kommentarfeld hinterlässt. Bitte beachte deshalb meine Datenschutzerklärung. Danke!