Sonntag, 1. Dezember 2019

Adventskranzbinden im Ofenhaus


"Und? Bist du bereit?", mein Göttergatte sieht mich liebevoll an. Fröhlich schwenke ich meinen Adventskranzrohling, setze meine senfgelbe Wollmütze auf und harke mich bei meinen Göttergatten unter: "Von mir aus können wir los gehen!". "Was ist mit den Jungs?", mein Göttergatte sieht mich fragend an. Bedauernd schüttele ich den Kopf und seufze leise: "Sie haben beide keine Lust.". Tröstend drückt mein Göttergatte meinen Arm und zieht mich enger an sich: "Dann ist es eben so. Es wird auch ohne die Beiden gemütlich.".  "Das stimmt, aber ich finde es so schade. Im Ofenhaus ist es immer so fein vorweihnachtlich.", erkläre ich wehmütig, "Ich hätte es einfach schön gefunden, gemeinsam mit unseren Freunden und den Kindern den Advent einzuläuten.". Schon von weitem ist der Geruch von brennenden Holzscheiten wahrzunehmen und mein Göttergatte und ich laufen unbewusst ein wenig schneller. Kurz bevor wir an der großen grünen Haustür ankommen, nimmt mein Göttergatte mich in den Arm. "Es ist so schön, wenn deine Augen vor Freude leuchten, mein Schatz!" erklärt er mir liebevoll und drückt dann erst beherzt auf die Haustürklingel. Unsere hübsche Gastgeberin öffnet die Tür: "Da seid ihr ja! Das Ofenhaus hat schon geöffnet.", erklärt sie lächelnd und fügt hinzu, "Es ist auch schon kuschelig warm!". Wir treten in die behagliche Stube, in der es ganz wunderbar weihnachtlich nach Lebkuchen, Tannengrün, Orangen-Punsch und offenem Feuer duftet. Ganz leise hört man im Hintergrund mittelalterliche englische und deutsche Weihnachtslieder. "Heute habe ich schon mal das Grün vor geschnitten.", erklärt uns der sympathische Hausherr, "Ich muss so viele Kränze binden, da hatte ich Angst, wir kommen mit der Zeit nicht aus." Während der Ofen vor sich hin bollert, fegt auf einmal ein eisiger Wind durch das Ofenhaus als sich Tür öffnet und die letzten Gäste lachend hereinschlüpfen. Ein freudiges Hallo erklingt und schon bald sitzen alle Freunde auf den mit Schaffellen ausgelegten Bänken und binden plaudernd das nadelige Grün um die Kranzrohlinge. Ein harziger Duft steigt mir in die Nase und mein Blick fällt durch das alte Sprossenfenster auf den mit kleinen Lichtern geschmückten Weihnachtsbaum im Hof. Fröhliches Kinderlachen dringt von draußen rein und gemeinsam mit den beiden blonden Mädchen schlüpft auch noch schnell die wuschelige Haus- und Hof-Katze ins Warme ehe die Tür sich wieder schließt. Die Herrin des Hauses greift nach ihrer Gitarre und stimmt das erste Lied an. "Wünsche schicken wir wie Sterne zum Himmel hoch in weite Ferne.". Mir wird mein Herz ganz eng und meine Augen füllen sich mit heißen Tränen. Verstohlen wische ich sie weg und nur ein einziger Wunsch fliegt gemeinsam mit den stobenden Funken durch das Ofenrohr hoch hinaus in die kalte, sternenklare Nacht. Ganz leise, wie ein kleines Gebet, flüstere ich nur für mich: "Ich möchte wieder gesund sein!".


Ich wünsche Euch einen gesegneten ersten Advent.
Herzlichst, Nicole

verlinkt mit: *Sonntagsglück* *Bunt ist die Welt*, *Herbstglück*

Kommentare:

  1. Liebe Nicole, das ist eine so schöne Tradition, die mich jedes Jahr aufs Neue berührt - auch aus der Ferne kann ich die Feierlichkeit, das Vergnügliche und die Gemeinschaft spüren. Auch ich schicke diesen Wunsch los und drücke dich sehr herzlich. LG. Susanne

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Nicole,
    nur ein einziger Wunsch, der muss sich doch erfüllen. Ich drücke ganz fest die Daumen, dass der Weihnachtsmann, Christkind, das Universum, egal wer, diesen Wunsch ganz oben auf seiner Liste sieht und ihn aber bitte hopp hopp erfüllt.
    Eine schöne Tradition und nun bin ich auf Deinen Kranz gespannt.
    Ganz lieben Gruß und einen schönen 1. Advent
    Nicole

    AntwortenLöschen
  3. Ich Drücke Dich ganz ganz fest liebe Nicole,
    Danke für die schönen Bilder und das Mitnehmen. Als mein Schatz und ich gestern von einer Einladung beim kamen, duftete das ganze Haus nach Bratwürsten, Marshmallow, Punsch und Feuerschein. Und Gitarrenklänge waren zu hören. Der Sohn hatte nachgefeiert. Nun sassen letze Gäste und sangen. So kann ich nur ein klein wenig erahnen, wie Eure Gemeinschaft gestern war. Und grosse Söhne haben nun Mal andere Vorstellungen, was sie machen möchten, dass ist hier nicht anders.
    Ach, die Hausherrenkatze ist so wunderbar im grünen Bett!
    Habt einen besinnlichen und schönen ersten Advent und ich Zünd ein Kerzchen für Dich an.
    Liebe Grüße
    Nina

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Nicole,
    ja, die Jungs lassen los und in einer Mutter rührt sich das Herz zusammenhalt der Familie es schmerzt!!!
    Doch hast du ein wunderschönen Abend erlebt mit deinen Mann und Freunden im Ofenhaus zu sein, ach so herrlich gemütlich und es duftet nach Tannenzweig und Getränk.
    Es ist wunderschön die Fotos an zuschauen und diese austrhalung dabei zu spüren. die Katze im Krnaz sitzend ahc wie niedlich ist das denn*lächle ich* und da sallerbeste der Wünsch der zu dem Sternen hinauf wanderte gesund zu werden und somit schliesse ich mich an und drücke dich sehr lieb und lass meine Kraft mit dazu dass der Wunsch noch stärker gehört wird.
    Schönen Adventstag wünsche ich dir und deine Familie!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Nicole,
    ich habe gehofft, dass du auch dieses Jahr vom Ofenhaus erzählst. Wie schön du es erzählst, man denkt man ist mittendrin. Einen schönen 1. Advent und alles Liebe für dich und deinen Wunsch.... Herzlichst Kirsten

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Nicole,
    danke, dass du uns an diesem besonderen Moment teilhaben lässt. Deine Großen wollen zwar nicht mehr dabei sein, doch sei dir sicher, dass sie die Erinnerung an dieses Ritual für immer in ihrem Herzen tragen. Möge dein innigster Wunsch schon bald wahr werden!!! Das wünsche ich dir soooo sehr.
    Liebe Grüße aus dem hohen Norden
    Lydia

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Nicole,
    so muss die Adventszeit anfangen.
    Richtig gemütlich bei Kerzenschein,Feuer im Ofen und Orangensaft!
    Danke,daß du uns mitgenommen hast in das Ofenhaus!
    Möge dein Wunsch in Erfüllung gehen!
    Ganz liebe Grüße zum 1. Advent von
    Kristin

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Nicole,
    ich wünsche dir und deiner Familie auch einen gesegneten ersten Advent und bedanke mich für die wunderschönen und berührenden Beiträge bei dir. Ich habe mich schon sehr auf den "Besuch im Ofenhaus" gefreut. Heute Abend schließe ich dich in meine Gebete ein.
    Werde schnell wieder gesund, Gerda

    AntwortenLöschen
  9. So eine schöne Tradition! Und so heimelige Fotos. Ich verstehe dich, was deine Jungs anbelangt, diese Wehmut wird einen wohl immer begleiten. Wobei - meine beiden waren letzthin bei den Großeltern so nervig (zusammen), dass ich mir schon überlegt habe, immer nur noch ein Kind mitzunehmen!
    Ich wünsche euch heute einen wunderbaren ersten Advent und vielleicht ja zu viert?
    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Nicole,
    man kann beim Lesen die heimelige Atmosphäre förmlich spüren. So muss Advent sein. Gemütlich und ohne jeden Stress.
    Zu akzeptieren, dass die Kinder zunehmend eigene Wege gehen wollen, ist manchmal ganz schön schwer. Lass sie ein bisschen älter werden, irgendwann werden ihnen solche schönen Traditionen auch wieder wichtig.
    Möge sich gesundheitlich alles wieder zum Guten wenden.
    Liebe Grüße
    Christel

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Nicole, dieses traditionelle Treffen und gemeinsame Tun im heimeligen adventlichen Kreis ist sooo schön! Ein Schatz. Ich wünsche Dir so so so sehr, dass Dein Wunsch bald in Erfullung geht.
    Herzliche Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  12. ...eine schöne Tradition, liebe Nicole,
    gemeinsam die Kränze zu binden...und dann in dieser heimeligen Atmosphäre...wunderbar...

    wünsche dir einen geruhsamen Advent,
    liebe Grüße Birgitt

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Nicole,
    wie jedes Jahr schaut es total heimelig bei Eurem Kranzbinden aus. Ich hätte es mir auf keinen Fall entgehen lassen, aber so ist das mit dem Jungvolk eben. In einigen Jahren sind sie aber mit Sicherheit wieder dabei, manchmal dann auch zu zweit. *G*
    LG zu Dir und genieße den Advent
    Manu

    AntwortenLöschen
  14. Eine so schöne Tradition ;-)
    Ich warte schon immer zur Adventszeit auf diesen Artikel.
    Einen schönen ersten Advent für euch.
    LG, Karin

    AntwortenLöschen
  15. Ich wollte schon fragen, ob es heuer wieder eine Geschichte vom Ofenhaus gibt. Und schwups, schon is sie da! Ich bin so gern mit dir dort, ich kann das Gemütliche dort richtig inhalieren.
    Neben dem Christkind gibt's dort oben noch einige andere, die daran arbeiten werden, dir deinen Wunsch zu erfüllen. Ich geb meinem Papa Bescheid, dann klappt das bestimmt, der könnte nämlich alles.
    Ich drück dich ganz fest, alles Liebe Babsy
    Ps: hier verändert sich der Advent auch. Ich musste auch lernen, dass der Schnecki groß geworden ist. Ich kann so gut nachfühlen wie es dir damit geht

    AntwortenLöschen
  16. Eine richtig schöne Tradition und auch ich habe mich auf die Geschichte aus dem Ofenhaus gefreut.

    Deine Bilder sind soo schön.

    Schätzle hosch mei Mail net kriagt? I brauch dei Adresssssss!
    Sodele nu winsch i dir a scheene Woch ond bleib gsond.

    Griasele Eva

    AntwortenLöschen
  17. Hallo liebe Nicole,
    bei so einem gemütlichen Beisammensein wäre ich auch gern dabei gewesen. Auch ich bin dieses Jahr zum 1. Mal mit meinem Mann allein auf dem Weihnachtsmarkt in der nächsten Kleinstadt gewesen, ist schon ein wehmütiges Gefühl. Sohnemann war mit seinen Kumpels auf dem Selbigen unterwegs. Nun freue ich mich schon auf Eure Waldweihnacht! :):)
    Ganz herzliche Grüße und die Daumen für Deinen sehnlichsten Wunsch sind weiterhin fest gedrückt!!
    Grit
    Sei herzlichst gegrüßt, Grit.

    AntwortenLöschen
  18. Liebste Nicole,
    auch wenn ich mit Verspätung zum lesen komme, freue ich mich, daß wir wieder dabei sein durften bei dieser so schönen Tradition!
    Deinen Wunsch kann ich zu gut verstehen und schicke einen gleichen Wunsch für Dich mit zu den Sternen!
    Ich wünsche Dir und Deinen Lieben einen wunderschönen Tag!
    ♥️ Allerliebste Grüße,Claudia ♥️

    AntwortenLöschen

♥ Danke, dass Du Dir für ein paar liebe Worte Zeit nimmst ♥

Ich bin gemäß Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) dazu verpflichtet, Dich darauf hinzuweisen, was mit Deinen Daten passiert, die Du hier im Kommentarfeld hinterlässt. Bitte beachte deshalb meine Datenschutzerklärung. Danke!