banner

Sonntag, 16. März 2014

Frosch, Unke oder Kröte



"Was für ein hübsches Konzert!", grinsend schaue ich meinen Göttergatte an. Wir wandern gemeinsam mit Hund Julie (und ohne Kinder, die waren mit Freunden unterwegs.. schade eigentlich!!) durch die Leucht entlang der Erlenbruchwald-Lichtung dem kleinen Niedermoor entgegen. Mein Göttergatte versucht gerade Julie zur Räson zu bringen und hat nur ein kleines Lächeln für mich über. Es scheint hier in diesem feuchten Waldgebiet riecht es für Hunde einfach köstlich. "Die quaken gar nicht richtig, es hört sich eher wie ein Fiepen an!", stelle ich interessiert fest, "Was meinst du? Ob es Frösche sind? Oder Unken? Vielleicht Kröten?". Mein Göttergatte drückt mir die Leine in die Hand und geht in die Hocke. Was für ein Getümmel! Einzelne Tiere oder auch zwei Tiere, sich huckepack nehmend, schwimmen durch das kalte, dunkle Wasser oder verweilen an, im Wasser liegenden, Ästen. "Ich weiß es nicht!", antwortet er schließlich und zückt sein Handy um ein paar Fotos zu schießen. Vielleicht habt Ihr ja eine Idee, um welche heimische Amphibie es sich hierbei handelt??!

Kommentare:

  1. Ich glaube, es ist eine Erdkröte. Auch Erdkröten legen ihren Laich ins Wasser.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das haben wir auch schon vermutet, wg. der warzigen Haut..lach! Aber ich war schon verblüfft, das Erdkröten im Wasser laichen.. Mensch, sind doch ERDkröten..

      Löschen