Sonntag, 16. Dezember 2018

Still erleuchtet


Geht Ihr eigentlich auch so gerne wie ich am Abend in der Weihnachtszeit durch die dunklen Straßen und erfreut Euch an den erleuchteten Fenstern? Ja?! Dann kommt doch mit und schaut Euch unser altes Backsteinhäuschen in der Dämmerung an. Ich habe auch ganz bestimmt nichts dagegen. Seht Ihr den hellen Stern im Wohnzimmerfenster oder den leuchtenden Kranz im Bürofenster? Ich mag die warmweißen Lichter so gerne, ganz schlicht und ohne Firlefanz. Doch nun weiter. Habt Ihr Lust durch unseren Hainbuchenbogen zu gehen und Euch dabei wie die Goldmarie aus Frau Holle zu fühlen? So empfindet es jedenfalls eine liebe Freundin. Ein süßer Vergleich, nicht wahr?! Nun noch ein paar Stufen hinauf dann könnt Ihr auch schon an unserer Haustür klopfen und um Einlass bitten. Vielleicht müsst Ihr Euch einen Moment gedulden, dann bin ich hinten im Garten am Hühnerstall und sage den Hühnern "Gute Nacht" oder flüstere den Tieren wie Tomte Tummetott Hoffnung auf einen neuen Frühling in den Schlaf. Macht Euch keine Sorgen den Weg zum Haus finde ich gut zurück, denn im Esszimmerfenster hängt eine Efeugirlande deren kleinen Lichter bis in den Garten leuchten und eine kleine Taschenlampe habe ich auch immer bei mir.

Markt und Straßen stehn verlassen,
Still erleuchtet jedes Haus,
Sinnend geh ich durch die Gassen,
Alles sieht so festlich aus.

An den Fenstern haben Frauen
Buntes Spielzeug fromm geschmückt,
Tausend Kindlein stehn und schauen,
Sind so wunderstill beglückt.

Und ich wandre aus den Mauern
Bis hinaus ins freie Feld,
Hehres Glänzen, heil'ges Schauern!
Wie so weit und still die Welt!

Sterne hoch die Kreise schlingen,
Aus des Schnees Einsamkeit
Steigts wie wunderbares Singen –
O du gnadenreiche Zeit!
(Joseph von Eichendorff)


Ich wünsche Euch von Herzen einen
warmen & lichterhellen dritten Advent.
Herzlichst, Nicole.

Kommentare:

  1. Ach, wie schön. Ich mag es, wenn Häuser in der Adventzeit ein wenig beleuchtet sind.

    AntwortenLöschen
  2. Oh, wir haben früher immer, wenn wir zu dritt, hinten im Auto, als Kinder uns langweiligen, auf der Heimfahrt von den Verwandten, beleuchtete Tannen gezählt. Da muss ich jetzt dran denken. Manchmal, wenn wir noch nicht zu müde waren, sang meine Mutter auch mit uns. Dann gab es eben auch so eine besondere Stimmung. Habt einen besonderen Tag! Herzlichst, Nina

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Nicole,
    das mache ich auch sehr gerne und manche Häuser sind so schön beleuchtet, wie deines. Sehr dezent.

    Lieben Gruß Eva

    AntwortenLöschen
  4. Ich wünsche dir auch einen schönen 3. Advent. Zu früh gedrückt.

    Lieben Gruß Eva

    AntwortenLöschen
  5. Oja - ich mag erleuchtete Häuser und Fenster zu jeder Jahreszeit und jetzt sieht man sie besonders gut. Auch an unserem Balkon hängt zum ersten Mal (wieso eigentlich nicht früher...?) eine Lichterkette und freut mich immer beim Anmachen. Denke bereits darüber nach, sie einfach odrt zu lassen. Lichter gehen doch auch im Frühling, Sommer und Herbst, nciht wahr? Das Gedicht ist eines meiner Lieblinge, aber ich habe es tatsächlich lange vergessen. Danke für die Erinnerung, Nicole. Und euch nun einen herrlichen stillen und fröhlichen Advent. Ganz wie es darf und braucht. Hier fällt gerade leise ein wenig Schnee... Lg. Susanne

    AntwortenLöschen
  6. Wie wunderschön <3<3<3
    Genauso habe ich es mir vorgestellt!
    Schönen dritten Advent!
    LG, Karin

    AntwortenLöschen
  7. Ja, wirklich bezaubernd schön<3 Und Danke, dass du mir das schöne Gedicht in Erinnerung geholt hast. Herzlichst Kirsten

    AntwortenLöschen
  8. Guten Morgen, liebe Nicole,
    aber ja, natürlich gehe ich AUCH im Advent gern im Dunkeln spazieren.
    Unter einem Pflanzbogen hindurch zu gehen, ist mir dabei allerdings nicht vergönnt.
    Zudem sind leider nicht alle Häuser so heimelig und dezent beleuchtet, wie eures.
    Blinkende, grellbunte LED's vermitteln an vielen Fenstern eher Partystimmung als eine schöne Atmosphäre. Die Geschmäcker sind halt sehr verschieden...
    Auch dir einen schönen 3. Advent.
    Claudiagruß

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Geschmäcker sind verschieden und das ist auch gut so, dennoch könnte ich das bunte Blinkelicht bei meinem Papa gegenüber nicht den ganzen Tag ertragen.. lach! Übrigens, es ist kein Pflanzbogen, liebe Claudia. Sondern ein (Tor-)Bogen in unserer Hainbuchenhecke, die zur Einfriedung des Hauses gehört. Ich hätte jetzt fast "naturgewachsen" geschrieben, aber das stimmt so nicht, mein GG hat sie viele Jahre "gezwungen" so zu wachsen. Drücker!

      Löschen
  9. Hallo Nicole, oh ja, auch ich gehe so gern durch die Straßen in der Advents- und Weihnachtszeit am Abend und erfreue mich an den geschmückten und beleuchteten Fenstern und Häusern.
    Auch die einen schönen 3. Advent und eine besinnliche Weihnachtszeit, falls wir uns nicht noch einmal lesen.
    Liebe Grüße von Catrin.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Catrin, erst einmal ein ganz warmes Willkommen hier bei mir. Schön, dass Du mit mir durch den Abend "gelaufen" bist. Dir auch einen wunderbaren dritten Advent und eine gnadenreiche Weihnachtszeit. Herzlichst, Nicole

      Löschen
  10. Liebe Nicole,

    ich schließe mich den guten Kommentaren an.
    Frohe Adventsgrüße
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  11. Den Lichterschmuck in der dunklen Jahreszeit liebe ich auch sehr. Er schafft eine so schöne heimelige Atmosphäre.
    Dir und deinen Lieben einen schönen, kuscheligen Aventssonntag!
    LG, Varis

    AntwortenLöschen
  12. Guten Morgen Nicole,
    Danke für deine liebe Einladung in euer wunderbar erleuchtetes Heim.
    Ich wünsche euch einen schönen 3. Advent.
    Liebe Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen
  13. Ich mag das auch, die schön geschmückten Fenster und Gärten zu bewundern, auch wenn ich gerade gestern dachte, "Mist, wir haben noch gar nichts dekoriert." Heute hat es geschneit - und es schneit noch - das soll mir Motivation und Anstupser sein, heute endlich mit der Dekoration zu beginnen. Wenn nicht jetzt, wann dann!!!

    Herzliche Grüße
    Anni

    AntwortenLöschen
  14. Ich liebe dieses minimale Licht so sehr das ich das ganze Jahr eine Minilichterkette im Küchenfenster an habe :)) Zu bunt ist gar nicht mein Fall. Deine Beleuchtung gefällt mir sehr gut ;)
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  15. Ja, liebe Nicole, ich bin auch so eine begeisterte Fensterguckerin. Und der Bogen hat mich sofort an das Kinderlied/-spiel „ziehe durch, durch die goldene Brücke...“ erinnert. Aber die Goldmarie bei Frau Holle ist auch ein schöner Gedanke. Und wie Du den Hühnern „Gute Nacht“ sagst... wunderbar!!!
    Wir wollen heute noch auf den Weihnachtsmarkt. Darauf freu ich mich sehr. Ich habe mir nämlich dringend Entschleunigung verordnet. Nur noch „möchten“, nicht mehr „müssen“, soweit es die Freizeit betrifft. Im Job „muss“ ich noch bis Freitag durchziehen.
    Ich wünsche Dir einen schönen 3. Advent - sei lieb gegrüßt von Lene

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lene, liebe Lene!! Ich komme nicht mehr auf Deine Seite. Mein Computer sagt "Hacker-Alarm!".. guck erschrocken! Was ist denn da los?!

      Löschen
  16. das sieht wirklich schön und heimelig aus
    so mag ich es ..
    nicht überladen mit 1000enden von Lichtern
    une beleuchteten Rentieren ;)
    am Fenster habe ich gar nichts
    aber ein Salzkristalllampe steht da
    die könnte ich eigentlich mal wieder anmachen ;)

    liebe Grüße und einen schönen 3. Advent
    Rosi

    AntwortenLöschen
  17. So sieht es hübsch und sehr romantisch aus.
    Auch ich gehe abends sehr gerne spazieren.
    Leider übertreiben es hier viele mit ihren neonfarbenen, grellen und blinkenden Lichterketten und Figuren.
    Mancher Vorgarten wirkt wie ein kleiner Rummelplatz.
    Aber das soll uns nicht davon abhalten, diese heimelige Zeit zu genießen.
    Heute Nacht hat es sogar ein wenig geschneit.
    Sei lieb gegrüßt von
    Heike

    AntwortenLöschen
  18. Ich liebe diese Lichter!! (Nur bunt dürfen sie nicht sein. Naja, und blinken dürfen sie natürlich erst recht nicht!) Allerdings vermisse ich sie hier in meiner Nachbarschaft. Da gibt es kaum "Erleuchtung" ;-))
    Schade. Wobei mir gerade auffällt, dass wir vorneraus auch kein Licht haben. Allerdings kommt bei uns auch niemand vorbei. Gilt das?
    Liebe Grüße und einen schönen ditten Advent
    Jutta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Seit Anfang des Sommers ist bei uns gegenüber eine ganz junge Familie eingezogen, Jutta. Die junge Frau mag zum Glück genau wie ich diese vielen kleinen warmweißen Lichter, allerdings blinken sie, zwar ruhig und dezent, aber sie blinken. Und weißt Du was? Ich mag es. Hab' einen schönen Adventsabend, meine Liebe (P.S. Das gilt ;))

      Löschen
  19. ...so gefällt mir das, liebe Nicole,
    nicht zu viel und vor allem nicht bunt...letztens abends bei einem Spaziergang stellten wir fest, dass hier im Ort viel weniger leuchtet als vor ein paar Jahren...

    wünsche dir einen frohen 3. Advent ,
    liebe Grüße Birgitt

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Nicole,

    sehr gemütlich sieht es bei Dir aus und ja, ich mag es sehr wenn die Häuser wieder im Lichterglanz strahlen.

    Ich wünsche Dir und Deiner Familie einen schönen 3. Advent.

    Liebe Grüße, Burgi

    AntwortenLöschen
  21. So schön und reduziert (nicht blinkend und im Übermaß) mag ich diese adventlichen Lichter aus. Früher, als die Kinder klein waren, zählten sie diese "Lichterbäume" und "Lichterfenster" auf der Heimfahrt und waren immer glücklich, wenn sie welche entdecken konnten.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  22. Schöne Eindrücke hast Du eingefangen. Ich wünsche Dir eine entspannte Vorweihnachtswoche.
    Magdalena

    AntwortenLöschen
  23. In einer Stadt ist das nicht so prickelnd, neben dem ganzen Verkehr und Neon Reklamen. Da ziehe ich mich lieber in meinen beleuchteten Wintergarten zurück und geniesse das Einnachten.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  24. I do like to meander around and look at the Christmas lights but I mostly do it from a car, lol. Pretty lights and I love the snowflakes falling on the page.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Thank you very much and welcome to my blog. Merry christmas, Nicole

      Löschen
  25. Liebe Nicole,
    das mag ich auch an dieser Zeit so sehr,überall die Lichter leuchten zu sehen:)
    Einen hübschen Lichterglanz habt ihr bei euch!
    Dieses Gedicht muss mein Sohn übrigens lernen und morgen aufsagen :)
    Ich kann es jetzt also auch.
    Einen gemütlichen Montagabend wünscht dir
    Kristin

    AntwortenLöschen
  26. Ich mag es auch sehr gerne - dunkle Straßen und beleuchtete Fenster - und oft frage ich mich dabei: Wer wohnt wohl dahinter? Wer hat so schön dekoriert?Diese heimelige Zeit ist so schön bei Euch auf dem Land. Da findet man für sich den adventlichen Frieden. Vielen Dank für´s Mitnehmen.

    Alles Liebe

    Monika

    AntwortenLöschen
  27. das ist soooooo schön!! und das eichendorff-gedicht mag ich auch total gerne! danke für die zauberhaften bilder!
    liebe grüße
    mano

    AntwortenLöschen
  28. Ja sowas mag ich sehr! Aber wirklich nur sowas. Blinkend und bunt find ich dafür ganz schrecklich *schauder*
    Wie alt ist denn euer Backsteinhäuschen schon?
    Alles Liebe Babsy

    AntwortenLöschen
  29. Ich mag so zartes Licht liebe Nicole.
    Schön einladend schaut es bei Dir aus, so ganz anders als in NY.
    Doch auch das war toll. Eben mal ganz anders als bei uns.
    Dir einen kuscheligen Abend, lieben Gruß
    Nicole

    AntwortenLöschen

♥ Danke, dass Du Dir für ein paar liebe Worte Zeit nimmst ♥

Ich bin gemäß Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) dazu verpflichtet, Dich darauf hinzuweisen, was mit Deinen Daten passiert, die Du hier im Kommentarfeld hinterlässt. Bitte beachte deshalb meine Datenschutzerklärung. Danke!