Sonntag, 2. Dezember 2018

Adventskranzbinden im Ofenhaus


"Soll ich lieber den Korb nehmen?", mein Göttergatte sieht mich liebevoll an. Doch ich schüttele den Kopf und bringe unseren alten Weidenkorb in eine bessere Position: "Nein, das brauchst du nicht. Das Tannengrün ist gar nicht schwer, nur unhandlich.". Wir sind auf den Weg zu lieben Freunden. In ihrem Ofenhaus wollen wir heute Abend gemeinsam Adventskränze binden. Für uns alle schon eine liebgewordene Tradition. Beherzt rumpelt mein Göttergatte an dem großen Tor und der sympathische Herr des Hauses öffnet fröhlich. "Hereinspaziert! Das Ofenhaus hat schon geöffnet.", erklärt er lachend und fügt hinzu, "Es ist auch schon kuschelig warm!". Wir treten in die warme Stube und begrüßen freudig unsere Freunde. Auf dem Boden des Ofenhauses liegen bereits etliche Bündel Tannengrün und es duftet ganz weihnachtlich nach offenem Feuer, Harz und einem würzigen Orangenpunsch. Mein Göttergatte und ich suchen uns schnell einen Platz und lassen uns auf eine gemütliche, mit Schafsfellen ausgelegte, Holzbank nieder. Meine Freundin setzt sich neben mich und wir beginnen gleichzeitig mit dem Binden unserer Adventskränze. Doch irgendwie will es mir nicht gelingen den richtigen Rhythmus zu finden. Meine Bewegungen sind fahrig und auch meine Gedanken fahren Karussell. Mein kranker Schwiegervater kommt mir in den Sinn, die Krise zwischen Russland und der Ukraine und auch der letzte Zustandsbericht über unseren kranken Wald bedrücken mich. Ruhelos blicke ich in die leuchtenden Kindergesichter in unserer Runde und unvermittelt fehlen mir meine Söhne sehr. Mir schwirrt der Kopf. Die Hand meines Göttergattens lässt mich innehalten und sein aufmerksamer liebevoller Blick schenkt mir mit einem Mal Ruhe. "Lass mich das Tannengrün schneiden, dann kannst du dich auf das Binden konzentrieren.". "Aber du wolltest doch schnitzen!", reagiere ich erst abwehrend und gebe dann erleichtert nach, "Gerne. Heute will es einfach nicht gelingen.". Nach und nach werden die Adventskränze fertig, bis auch der letzte Kranz gebunden vor uns auf dem Boden liegt. "Möchte noch jemand Punsch?", die erkältete Stimme der hübschen Hausherrin dringt leise durch das angeregte Plaudern. "Ja, bitte. Dieser Orangenpunsch ist einfach köstlich!". Ein Becher nach dem nächsten wird gefüllt und mein mitgebrachter Früchtekuchen macht die Runde. "Ich liebe diesen Früchtekuchen, Nicole!", der jüngste Sprössling meiner Freundin beißt herzhaft in sein Stückchen, "Den hast du doch auch schon im letzten Jahr gebacken, nicht wahr?!". Ich nicke lächelnd und freue mich, dass er sich noch daran erinnert. Nun ist es soweit, unsere Gastgeberin greift nach der Gitarre und der erste Ton lässt alle Gespräche verstummen. "Heute müsst ihr alle für mich mitsingen.", erklärt sie uns verschnupft und stimmt das erste Weihnachtslied an. Schon bald ist das warme Ofenhaus mit unseren Stimmen gefüllt und es scheint als ob mit den weihnachtlichen Klängen eine besinnliche Adventszeit beginnt.


Ich wünsche Euch einen friedvollen ersten Advent.
Herzlichst, Nicole.

Mein Sonntagsglück heute = Eine liebgewordene Tradition
Bei "Bunt ist die Welt" von Lotta heißt es heute: Weihnachtszeit
"Stimmungsvolle Momente" von Nicole
"Bitte ein bisschen werniger" von Andrea
*Weihnachtsfreuden*

Kommentare:

  1. Guten Morgen. Oh, ich kann DirnDeine Gefühle so nachempfinden. Hier ist auch die Krankheit, bzw die Folgen des Unfalls noch sehr präsent. Heute fährt mein Mann auch wieder los und bald heißt es auf zur nächsten OP Runde. Aber ich glaube das ist Nichts im Vergleich zu Euch. Und passend zur Weihnachtszeit wieder Krisenzeiten. Ich schiebe es oft bei Seite. Klappt nicht immer. Aber wenn man mit dem Guten vor der eigenen Haustür anfängt, ist das für jeden ein guter Schritt, dass es ein besseres Leben gibt und das liest sich doch hier wieder genau so!
    Einen erholsamen Adventssonntag und herzliche Grüße
    Nina

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Nicole,
    deine Gedanken kann ich verstehen und auch die Sorge um deinen Schwiegervater, bei mir ist es der Bruder. Aber auch wenn ich nicht darüber schreibe und mein Leben lebe, dann denke ich trotzdem an ihn.
    Ich meine wir sollten diese wunderbaren Dinge bewußt erleben und auch feiern. Das heisst nicht, dass wir es nicht vergessen haben.
    Putin usw. ich mag hier nicht darüber schreiben, aber es beschäftigt mich auch.

    Eine schöne Stimmung hast du beschreiben und sicherlich auch einen schönen Kranz gewunden.

    Mit lieben Grüßen Eva

    AntwortenLöschen
  3. Schön, dass Ihr trotz all der Umstände doch noch einen besinnlichen Beginn der Adventzeit hattet. Es ist wichtig, zur Ruhe zu kommen. LG

    AntwortenLöschen
  4. Ach wie schön diese Tradition ist bei euch, Nicole, und ich finde das ein wunderschöner Brauch! Manchmal sind die Gedanken wirklich schwer, ich bin heute auch mit üblen Albtraumgedanken aufgewacht... DA ist es gut, wenn man liebe Menschen um sich hat, die diese Last wieder etwas anheben! Einen schönen 1. Advent wünsche ich dir und genießt das Licht und den Kranz! LG. Susanne

    AntwortenLöschen
  5. liebe Nicole, alles Gute euch und viel Kraft ! Eine schöne Tradition ist das ! Zum Jahresende, dieser dunklen Zeit kommen viele Gedanken, viel Nachdenken, viel Besinnung, das ist Leben und das ist Jahres Kreislauf, mir geht es immer so am Meer, viele Gedanken über alles. Sorgen um Familie und Welt Frieden, die Zeiten sind gut aber nicht sicher, es sind einige unberechenbare Herrscher an der Macht, nicht gut.Aber wir müssen positiv nach Vorne schauen und Hoffnung ist ein wichtiges Wort, Glaube, Hoffnung, Liebe....herzlichste Grüße von Kathrin

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Nicole,
    ich wünsche dir und deiner Familie einen gesegneten ersten Advent und bedanke mich für die wunderschönen und berührenden Beiträge bei dir.
    Ganz liebe Grüße
    Gerda

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Nicole, ich kenn das zu gut, wenn einen das G3dankenkarusell nicht seiner Umklammerung lässt. Und auch, dass du deine beiden Jungs gern dabei gehabt hättest.ja,auch der Kleine wird größer gell? Ich merke das hier auch ganz stark beim Schnecki und das macht es mir schwer, in Weihnachtsstimmung zu kommen.
    Dennoch:deine Fotos sind wunderschön, wie immer!
    Alles Liebe Babsy

    AntwortenLöschen
  8. Hach wie schön :) Ich kann mir das gerade richtig gut vorstellen wie gemütlich es doch war. Sicher geistern einem schon mal fremde und komische Gedanken durch den Kopf. Und auch daran müssen wir uns gewöhnen das unsere Kinder andere Pläne haben. Ist gar nicht so leicht besonders bei solchen Gelegenheiten . Ich weiß genua wie es Dir geht ;)
    LG und einen schönen ersten Advent

    AntwortenLöschen
  9. Wie in jedem Jahr <3 <3 <3
    Wunderschön!!
    Euch auch einen schönen ersten Advent.
    LG, Karin

    AntwortenLöschen
  10. Guten Morgen Nicole,
    dein Beitrag heute macht mir eine Gänsehaut. Ich war gestern auf einer Familienfeier, alle meine Lieben um mich herum, aber die Gedanken schwirrten in meinem Kopf und es hat lange gedauert, bis ich fröhlich mitfeiern konnte.
    Ich wünsche dir und deinen Lieben einen wunderschönen 1. Advent.
    Liebe Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Nicole,

    einen frohen ersten Adventssonntag wünscht dir
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  12. Hallo liebe Nicole, ich kann deine Gedanken gut nachvollziehen und für mich ist das schlimme daran, dass die meisten dieser Probleme (abgesehen von Krankheit) nicht existieren würden, wenn die Menschheit vernünftig ticken würde. Es könnte so schön sein, wenn der Mensch nicht so wäre wie er nun mal ist. Wenn er sich gegenseitig und die Natur respektieren würde und sich öfters mal so zusammenfinden und die Gemeinschaft genießen würde wie ihr das getan habt.
    Dir und deinen Lieben einen schönen ersten Advent!
    LG, Varis 🌲

    AntwortenLöschen
  13. Advent - die Zeit des Ankommens. Und die Zeit der Besinnlichkeit. Zeit der Ruhe. Vielleicht auch um wieder Kraft zu tanken für die Herausforderungen des Lebens. Ich wünsche dir ganz viel Kraft und Herzenswärme - Anni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für Deine lieben Wünsche, liebe Anni. So feine Worte von einer neuen oder stillen Leserin. Ich bin zutiefst gerührt. Danke. Dir ein ganz warmes Willkommen hier bei mir und einen lieben Gruß in die erste Adventswoche. Herzlichst, Nicole

      Löschen
  14. Ein schönes Miteinander hilft auch trübe Zeiten zu ertragen. Meist weiß man ja gar nicht, wenn man ohne Sorgen ist, welch ein Glück man hat. Und wir haben sowieso hierzulande sehr viel Glück ( und sind dennoch so wütend ), denn wir leben seit 73 Jahren in Frieden.
    Die Gedanken kommen mir in diesen Tagen und auch beim Lesen deines Berichts.
    Alles, alles Gute!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Nicole,
    danke für diesen wundervollen Beitrag, trotz aller Ängste und Sorgen.
    Auch ich habe weiterhin gesundheitlich zu kämpfen, meiner Mutti geht es auch nicht gut. So hat jeder sein Päckchen zu tragen. Trotz allem erfreuen wir uns an den kleinen Dingen.
    Einen schönen 1. Advent wünscht dir Grit.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jeder hat sein Päckchen zu tragen, liebe Grit, Du sagst es. Dennoch tut es mir sehr leid, dass es Dir immer noch nicht besser geht. Gute Besserung weiterhin. Und Deiner Mutti geht es auch nicht gut? Herrje.. auch ihr alles Liebe und Gute. Komm' gut in die erste Adventswoche, meine Liebe. Ich drück' Dich, Nicole

      Löschen
  16. Liebe Nicole,
    trotz aller trübseligen Gedanken ist es doch auch schön in einem behaglichen Ofenhaus zu sitzen und nette, einfühlsame Menschen um sich zu haben! Auch diese Zeit des Bangen und der Ängste will gefühlt werden! Das kann ich dir aus Erfahrung sagen!
    Gerne wäre ich auch dabei gewesen und ... hätte auch mitgesungen ;-) und leckeren Orangenpunsch und Früchtekuchen verspeist!
    Liebe Nicole, ich wünsche dir von Herzen eine schöne Adventzeit!
    Karin

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Nicole,
    ihr hattet doch trotzdem noch einen gemütlichen Abend im Ofenhaus!
    Meine Gedanken fahren auch oft Karussell und ich kann mich meist nur schwer ablenken.
    Wir leben in einer unsicheren Zeit,das stimmt!
    Ich wünsche dir einen gemütlichen 1.Advent bei Kerzenschein!
    Ganz liebe Grüße von
    Kristin

    AntwortenLöschen
  18. lovely rooms with a Christmas tree.
    have a great day

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Nicole,
    das ist eine soooooo schöne Tradition!
    Schon letztes Jahr habe ich mir gedacht und überlegt,
    wo und mit wem ich das denn auch hier bei uns ins Leben rufen könnte ...
    Doch leider fehlt uns das gemütliche Ofenhaus ;-)
    Heute treffe ich mich immerhin mit Freundinnen zum adventlichen Singen :-)
    Ganz liebe Grüße
    Melanie

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Nicole,
    Das klingt bezaubernd. Irgendwie scheint dieses Wochenende bei keinem zu laufen wir geplant. Wir haben auch Freunde mit denen wir uns am ersten Adventswochenende immer treffen, aber dieses Jahr sind beide Familien krank und wir mussten es absagen. Sowas fällt mir immer schwer zu akzeptieren.
    Ganz liebe Grüße
    Und einen bezaubernden ersten Advent füt dich und deine Lieben
    Viki

    AntwortenLöschen
  21. Solch eine kleine Auszeit mit lieben Menschen tut so gut liebe Nicole.
    Ich mache mir auch so meine Gedanken, aber ich versuche immer, das Positive zu sehen.
    Warum waren Deine Jungs gestern nicht mit?
    Schade, aber Dein GöGa war ja da uns hat Dir wunderbar zur Seite gestanden.
    Dir wünsche ich einen ruhigen und entspannten Abend,
    ganz lieben Gruß
    Nicole

    AntwortenLöschen
  22. ...ohh, was für eine feine wiederkehrende Aktion, ich habe diese Jahr fertig gekauft, doch dafür selber dekoriert ;O)
    So wie es meine Zeit eben gerade zulässt.
    Ich schicke so liebe Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
  23. ...wirklich eine wunderbare Tradition, liebe Nicole,
    das Treffen und Kränze binden in dieser gemütlichen Atmosphäre...da wird mir schon beim Lesen und Bilder schauen wohlig warm...

    wünsche dir einen schönen und geruhsamen Advent,
    liebe Grüße Birgitt

    AntwortenLöschen
  24. Liebe Nicole,

    Du schreibst das so aus dem Herzen heraus, dass man meint man sitzt mittendrin bei Euch im Ofenhaus. Solche Traditionen finde ich ganz wunderbar und finde sie auch wichtig in dieser so unruhigen Zeit. Ich kann Dich gut verstehen und wünsche alles Gute für die kommende Zeit

    Herzlichst
    die Kerstin

    AntwortenLöschen
  25. Liebe Nicole,
    nur zu gut kann ich dich verstehen, auch bei mir kreisen die Gedanken und es ist nicht immer leicht in adventliche Stimmung zu kommen. Heute war ich mit meiner Mama und dem Tochterkind in einem gemütlichen Landkaffee. Dort haben wir leckeren Kuchen, in einer zauberhaften Adventsgemütlichkeit gegessen.
    Ich finde Eure Tradition des gemeinsamen Adventkranzbindens total schön und Du erzählst uns so davor, dass wir das Gefühl haben mittendrin zu sein. Was so schön ist, dass Dein GG genau im richtigen Moment da war.....geht mir richtig ans Herz, denn dass kenne ich auch!

    Ich wünsche Dir und Deiner Familie eine geruhsame Adventszeit mit vielen glücklichen Momenten.


    Alles Liebe

    Monika

    AntwortenLöschen
  26. DAs ist wirklich ein wunderschöner Brauch, den ihr da pflegt. Eine liebe Gemeinschaft, die im gemeinsamen Schaffen in die Adventsstimmung geleitet...
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  27. Liebe Nicle,
    was für bezaubernde Bilder, was für eine besinnliche Stimmung! Danke für die herrlichen Bilder von diesem schönen Brauch!
    Ich wünsche Dir einen guten Start in eine wundervolle neue Woche!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥
    P.S. Gleich gehen die Socken zur Post und im Post kannst Du ein Bild sehen ( ebenso hatte ich Dir eine Mail mit einem Bild geschickt ;O) ...)

    AntwortenLöschen
  28. Hallo liebe Nicole,
    das ist ja eine wundervolle Tradition.
    Jetzt in der dunklen Jahreszeit und zum Jahresende kommen einem immer viele Gedanken in den Kopf. Man macht sich Sorgen um die Familie und um den Welt Frieden.
    Aber wir müssen positiv nach Vorne schauen, die Hoffnung und der Glaube an das Gute ist wichtig... auch wenn es oft schwer fällt.

    Schöne stimmungsvolle Fotos hast Du gemacht.
    In unserem Ort machen wir jedes Jahr einen lebendigen Adventskalender.

    Eine schöne Woche wünsche ich Dir...
    Liebe Grüße
    Biggi

    AntwortenLöschen
  29. Da sitz man mitten unter euch im Ofenhaus wenn man deine Worte liest wird einem ganz Warm. Schön wenn in so wohligen Momenten auch Platz ist um in Gedanken bei denen zu sein, denen es nicht so gut geht.

    AntwortenLöschen
  30. Liebe Nicole,
    ich habe an dich gedacht. An deinen gemütlichen Ofenhaus (ich will jedes Mal Ofenwerk schreiben) und ans Kränzebinden. Ja, manchmal spielen die Gedanken nicht mit und das Kopfkino lässt einen keine Ruhe. Es klingt trotzdem nach einem schönen Abend.
    Ganz liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  31. wunderschöne Bilder
    und eine sehr schöne Tradition ..
    schade dass deine Jungs nicht dabei waren
    aber trotzdem hat der Abend dir eine stille Adventsfreude gebracht ..

    leider ist es ja so dass uns die ganzen Abscheulichkeiten dieser Welt frei Haus geliefert werden
    ohne Fernsehen und Net wüssten wir kaum etwas davon und so geistern sie in unseren Köpfen herum
    aber es nützt keinem und ändert nichts wenn wir uns mit diesen trüben Gedanken herum schlagen ...
    ich sage immer.. aufregen kann ich mich wenn es soweit ist
    denn vieles was man sich vorher "ausmalt" trifft hinterher (zum Glück) nicht ein ..
    es reicht ja schon aus was man in seinem näheren und weiteren Umfeld an Sorgen und Nöten zu bewältigen hat
    ich muss immer wieder daran denken wie die Menschen früher in viel schwereren Zeiten trotzdem ihre Weihnachtsfreude und Zuversicht nicht verloren haben
    viele Geschichten zeugen davon und die sind mir lieber als die "Stories" von heute
    ich wünsche deine Familie noch eine schöne besinnliche Adventszeit

    Rosi

    AntwortenLöschen
  32. liebe nicole, eure tradition rund ums ofenhaus finde ich wunderschön! aber auch schwere gedanken muss man zulassen dürfen. wie gut, wenn man menschen um sich herum hat, die um solches wissen und uns unterstützen. deinem schwiegervater alles erdenklich gute!
    liebe grüße
    mano

    AntwortenLöschen
  33. Was für eine schöne Tradition! Ich liebe Adventskränze mit Tannengrün. Sie sehen nicht nur schön aus, sondern duften so wunderbar nach Weihnachten. Dir und deiner Familie eine schöne Adventszeit! LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  34. Liebe Nicole, ich finde euren gemeinsamen Adventsbeginn im Ofenhaus jedes Mal wieder wunderschön. Auch wenn der Kopf voller unschöner Gedanken ist und das Leben einem mal wieder etwas mehr Kraft abverlangt, als man eigentlich aufwenden kann, so hast du diese liebevollen und warmen Momente mit deinen Lieben und deinen Freunden. Das ist eine Menge wert und wird dir gewiss auch in den kommenden Monaten genügend Reserven geben, um mit all den Dingen fertig zu werden, die noch auf dich zukommen. :) Ich wünsche dir und deinen Lieben eine wunderschöne und möglichst erholsame Adventszeit!

    AntwortenLöschen

♥ Danke, dass Du Dir für ein paar liebe Worte Zeit nimmst ♥

Ich bin gemäß Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) dazu verpflichtet, Dich darauf hinzuweisen, was mit Deinen Daten passiert, die Du hier im Kommentarfeld hinterlässt. Bitte beachte deshalb meine Datenschutzerklärung. Danke!