banner

Dienstag, 9. Juli 2013

Vorbereitungen

"Mama, was machst du da?", mein Kleiner steht fragend vor mir. "Ich will morgen Erdbeermarmelade einkochen. Magst du mir helfen!" Mein Kleiner nickt eifrig. "Wir müssen zuerst unsere Einmachgläser nochmal sauber machen. Also, ab damit in die Spülmaschine!", fordere ich ihn auf. "Mama?! Ich gehe doch lieber in den Pool!" "Ok!", lächle ich ihn an. Mein Großer kommt rein: "Mama, was machst du da?" Und bereitwillig erkläre ich auch ihm mein Projekt. "Aber ihr geht nicht ohne mich Erdbeeren pflücken!", empört sich mein Großer, "Da will ich mit." Ich seufze: "Nachmittags Erdbeeren pflücken bei der Hitze. Och, bitte nicht!" Mein Großer zieht beleidigt von dannen. Die Spülmaschine ist fertig und ich stelle schon mal die Gläser sauber und ordentlich auf die Arbeitsfläche. Mein Kleiner kommt rein, geht zum Herd und grabscht mit sandigen Matschefinger nach einem Glas: "Oh, Mama! Du hast ja schon alles vorbereitet?", lobt er mich. "Finger weg, du Ferkel!", schimpfe ich, "Wenn die Gläser schmutzig sind, können wir da keine Marmelade einfüllen. Sobald da nur ein klitzekleines Bisschen Dreck drin ist, wird die ganze Marmelade schimmelig!" "Oh!", mein Kleiner macht einen runden Mund, "Tschuldigung, das wusste ich nicht. Ich gehe wieder in den Pool!". Nächster Morgen: Mein Kleiner hat schulfrei, Lehrerkonferenz. "Wollen wir gleich Erdbeeren pflücken gehen?" "Nee, Mama! Das ist mir zu heiß. Ich gehe gleich lieber in den Pool!", mein Kleiner geht an mir vorbei in den Garten. Und ich? Ich fahre schnell zum "Wickrather Bauernladen" und kaufe bereits gepflückte Erdbeeren, ohne Kinder.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen