banner

Mittwoch, 17. Juli 2013

Wasserspiele

Wir sitzen am Frühstückstisch. "Mama, gestern bei den Pfadfindern war es wieder richtig cool!", mein Großer schaut mich mit blitzenden Augen an. "Ja?!", frage ich interessiert, "Was habt ihr den Schönes gemacht?" "Wir haben gestern nur Wasserspiele gespielt: Zuerst haben wir, immer zwei gegen zwei, mit Wasserpistolen Kerzen ausgeschossen!" "Können wir das heute Nachmittag auch mal machen, Mama?", wirft mein Kleiner aufgeregt ein. Ich lächle ihn an, aber bleibe im Gespräch bei meinem Großen: "Wow! Ja, das glaube ich, dass das cool war!" "Ja, war es auch!", mein Großer nickt begeistert, "Und dann haben wir auch noch Äpfel aus einem Bottich geangelt." "Hä?? Wie geht das denn?", will mein Kleiner wissen. Mein Großer wendet sich ihm zu: " Also, man hat da eine große Wanne, in der ist Wasser drin. Und natürlich Äpfel. Auf ein Kommando hin, muss man mit dem Mund die Äpfel aus dem Wasser angeln. Auch immer zwei Kinder gegeneinander. Wenn man einen Apfel hat, muss man ihn nach hinten durch geben. Dann ist nächste Kind dran. Die Gruppe, die am schnellsten durch ist, hat gewonnen!" "Toll!", mein Kleiner ist begeistert, "Mama, können wir das heute Nachmittag dann auch machen?!" "Oh, ja!" mein Großer nickt heftig, "Aber dann nur Mann gegen Mann! Und Mama stell dir vor: der Domenic hatte meine Haare im Mund!", mein Großer kichert. Ich lache und kräusel dabei meine Nase: "Das war aber nicht so schön für ihn, oder?!" Mein Großer zuckt grinsend mit den Schultern: "Egal... Aber es war echt lustig!"

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen