banner

Samstag, 20. April 2013

Rasmus ist krank

Rasmus Rotbart ist krank. Heute Morgen als wir die Tür zum Hühnerstall öffneten, schlich uns Rasmus kränkelnd entgegen. Kein Krähen, kein Gackern, der Kamm ganz schlapp. Oh, weh! Wie gut, dass zwei Häuser weiter eine Tierärztin wohnt. Ein Anruf und da kam sie auch schon. Ganz schlapp hing er in meinen Armen und ließ sich ohne Weiteres von ihr untersuchen. Auch die Aufbau-Spritze ertrug er klaglos, und was mich noch mehr erschüttert hat, wehrlos. Den ganzen Nachmittag musste er vor dem Rotlicht verbringen. Hoffentlich, übersteht er die Nacht. Alle mal bitte gaaaanz feste die Daumen drücken.. Sniff.. ich hänge wirklich sehr an ihm.

Kommentare:

  1. Oh je, ich drücke Rasmus die Daumen, das er wieder gesund wird.

    AntwortenLöschen
  2. Rasmus geht es immer noch nicht besser. Er kränkelt still vor sich hin.
    Immer wenn ich zu seiner Krankenstation gehe, habe ich Angst, dass er nicht mehr lebt.. schluck!!

    AntwortenLöschen