banner

Sonntag, 23. September 2012

Herbstliche Gesänge

Gestern sind mein Kleiner (I-Dötzchen), sein Kumpel (Kindergartenkind)
und ich (Mutter) zum nächsten Spielplatz marschiert. Ausgerüstet mit
Schüppen, Ritterburg-Förmchen und Dinosaurier.
Schon auf dem Hinweg wurde lauthals gesungen. Die Jungs sind alle
Herbstlieder durchgegangen, die sie im Laufe ihrer Spielgruppen (und hier
noch mal an großes Lob an die Spielgruppen-Damen, ich vermisse das
sehr!) und Kindergartenzeit gelernt haben.
"Der Herbst ist da", "Ich hol mir eine Leiter"... das ganze Repertoire rauf und runter.
Nur bei "Der Herbst ist da" gab es leichte Auseinandersetzungen:
Mein Kleiner sang immer: "Er bringt uns Glück..." Und sein jüngerer Freund rief
jedesmal: "Nein, er bringt kein Glück!"
Trotz der verbalen Rangeleien hatten wir einen schönen Vormittag, mit
Ritterburgen, Lavabergen, Dinosaurier-Angriffen und lustigen, aber vor allen
Dingen sehr lauten, Gesängen. So laut, dass mein Göttergatte wusste, wann wir
nach Hause kommen..

So, jetzt muss ich zu meinem Kleinen, er ist (Zitat) "in einer misslichen Lage".


Kommentare:

  1. Der Herbst bring missliche Lagen? Da ist Glück dann doch besser...ha...ha...!

    AntwortenLöschen
  2. Was fällt mir jetzt dazu ein? "Das Glück der Erde liegt auf dem Rücken der Pferde." Frau Reitersmann... Grins!!

    AntwortenLöschen
  3. Für so manchen ist es ja schon ein guter Anfang, auf 1 Meter an ein Pferd ranzugehen....Vielleicht springt das Glück ja dann schon über.......wiehrrrrrrr....

    AntwortenLöschen