banner

Samstag, 26. Oktober 2013

Loppersumer Kirche (ev.ref.)




Die ursprüngliche gotische Backsteinkirche aus dem 14. Jahrhundert wurde 1866 durch die heutige Loppersumer Kirche ersetzt. Die Kirche soll über eine Privatempore, die zur neben der Kirche liegenden Burg gehört, verfügen. Doch leider kann man im Moment die Kirche nicht von Innen betrachten, da sie "im alten Stil" renoviert wird. Auch vom Chorraum mit seinen alten Grabplatten aus dem 16. und 17. Jahrhundert, kann ich nur von höherem Sagen berichten. Die Kanzel wurde 1865 von einem Greetsieler Handwerksmeister gefertigt. Das Abendmahlsgeschirr datiert von 1841 (Kelch), 1875 (Teller) und 1902 (Kanne). Dazu gehört eine Bibel für den Abendmahlstisch von 1875. Auch das aus Zinn gearbeitete Taufgeschirr ist noch erhalten: Taufschale von 1831, Kanne von 1883. Die Stundenglocke des Dachreiters stammt von 1454 und heißt "Maria". Neben der Kirche steht ein sehr hübscher Glockenturm, der ins 14. Jahrhundert datiert wird. Die drei Glocken tragen die Jahreszahlen 1411, 1743 und 1965.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen