banner

Donnerstag, 10. Oktober 2013

Im Oktober

Kühler wehen nun die Lüfte,
länger sind die Nächte schon,
Käfer, Falter, Blumendüfte 
und die Vögel sind davon.
Arm an Blätter steh'n die Äste,
alle hat der Sturm verweht!
Krähen sind die letzten Gäste,
wenn der Bauer pflügt und sät.

Aber Früchte aller Arten,
Äpfel, Nüsse, süß und gut,
pflückt und schüttelt man im Garten,
wenn es nicht der Herbstwind tut.

(Josef Leitgeb)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen