banner

Dienstag, 27. August 2013

Kükenalarm

Was für ein Geflatter!! Es ist schon dämmrig im Garten. Bis gerade eben, haben schon alle Hühner geschlafen. Mein freundlicher Hühnernachbar steht gebückt im Kükenaufzuchtgehege und jagt die Küken hin und her, nein, eigentlich versucht er sie einzufangen. Ich hocke (höher ist es hier nicht) mit einer Petbox am Eingang, bereit die eingefangenen Küken entgegen zunehmen. Was für eine Aufregung! Die Küken sind schon ziemlich groß geworden, es sind schon eher Jungtiere und haben partout nicht vor gefangen zu werden. Aber nach und nach gelingt es meinem Hühnernachbar sie einzufangen. Endlich sind sie gut verpackt in der Petbox. Jetzt ab zu uns in den Garten. Das neue Hühnerhaus wartet schon. Die Luke ist zu und meine Alt-Hühner schlafen im Aussengehege auf der Stange. Vorsichtig setze ich die Jungtiere in das Häuschen, aber keines macht Anstalten heraus zu hüpfen. Beherzt greift mein Göttergatte ein und schüttelt die Tiere aus der Petbox. Sie sind so geschockt, dass sie liegen bleiben. Kein Huhn rührt sich. Bang schaue ich meinen Hühnernachbar an. "Mach Dir keine Sorgen! Denen geht es gut. Schockstarre, nennt man das!", mein Hühnernachbar sieht mich aufmuntert an, "Warte mal ab! Morgen früh sind die Vier wieder fit!".

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen