banner

Sonntag, 15. Dezember 2013

Leuchtende Blechdosen



Material

Blechdose
Ast (hier Zeder)
Bohrmaschine mit 4 mm Bohrer
Spannplattenschrauben
Unterlegscheiben 
Kordel
Bindfaden
Zapfen (oder andere Naturschätze)
Teelicht

Anleitung

Zuerst muss auf der Blechdose ein Muster vorgezeichnet werden, hier habe ich mich für zwei Sterne entschieden, ganz nach dem Landlust-Vorschlag. Dann wird das Muster in die Dose gebohrt. Aber vorsichtig, denn die Kanten können scharf sein! In den Dosenboden wird mittig ein 4 mm Loch gebohrt. Und ein weiteres Loch im Boden lässt das Regenwasser abfließen. Nun nimmt man den, von kleineren Zweigen befreiten, Ast und verschraubt beides miteinander, dabei nicht die Unterlegscheibe vergessen. Damit man den Stab besser in den Boden rammen kann, hat mein Göttergatte den Stab unten noch angespitzt. Zum Schluss noch das Schönste: mit einer dicken Kordel und den Zapfen wird der Stab dekoriert. Ein Teelicht hinein, und Ihr habt ein wirklich hübsches Winterlicht für den Garten!

Kommentare:

  1. Wünsche euch einen ruhigen 3. Advent. Freue mich sehr über dein Geschenk !!! Es hat einen tollen Platz gefunden. Toll , dass ich dich wieder gezogen habe. Es steht dort richtig nett. LG Dagi

    AntwortenLöschen
  2. Geile Idee. Sieht richtig kreativ aus. Das muss ich auch mal ausprobieren.

    Viele Grüße,
    Markus

    AntwortenLöschen