banner

Sonntag, 2. Juni 2013

Allium



Alliumzwiebeln (Zierlauchzwiebeln) sollten, wenn möglich, direkt nach Erhalt gepflanzt werden. Wenn etwas dazwischenkommt, kann man Blumenzwiebeln aber im Prinzip auspflanzen, solange der Boden offen ist. Bei später Pflanzung sollten sie aber auf jeden Fall kühl, trocken und luftig gelagert werden, weil sie sonst leicht schimmeln. (Am besten in einem Pappkarton im Keller oder in der Garage.) Man pflanzt sie drei Mal so tief, wie die Zwiebel hoch ist. Es empfiehlt sich, bei der Pflanzung noch etwas Nahrung mitzugeben – Kompost, organischen Volldünger, Hornspäne oder eine Mischung daraus. Allium wächst am besten in sandigen Böden, die nicht zu nass sind. Da Zierlauch schnell unansehnliches, vergilbendes Laub bekommt, empfiehlt es sich, sie zwischen niedrige horstige Stauden zu pflanzen – Klassiker sind Katzenminze, Frauenmantel, Storchschnabel, kleinere Ziergräser. Ich werde meine neuen Alliumzwiebeln in ein Beet aus Farnen setzen, in der Hoffnung, dass die Blüten über den Farnen schweben. (Es soll ein Elfenparadies werden.. kicher.) Das Laub sollte keinesfalls vorzeitig abgeschnitten werden – es gibt der Pflanze Kraft für die nächste Blüte. Wenn es komplett gelb ist, kann es abgezupft werden. Ob man die abgeblühten Blütenstände abschneidet oder stehenlässt, ist Geschmackssache (Blütezeit ist von Mai bis Juni). Sie geben noch lange Struktur, wirken aber durch die Farbe schon etwas herbstlich – was ja im Juli einbissel unschön ist. Damit Allium Jahr für Jahr wieder schön blüht, muss die Zwiebel regelmäßig gedüngt werden – das gilt umso mehr, je größer die Blütenkugel ist. Gedüngt werden die Allium-Zwiebeln im Austrieb, also wenn das Laub erscheint. Es gibt übrigens etwa 650 verschiedene Arten. Jetzt auf Schloss Dyck gab es sieben verschiedene Sorten käuflich zu erwerben. Ich habe mich nach langen hin und her für die "Purple Sensation" entschieden. Ich bin gespannt, ob es später dann auch so aussieht wie ich es mir vorstelle. Fairytopia! Wir kommen.. lach!!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen