banner

Samstag, 22. Juni 2013

Trevlig Midsommar!

"Trevlig Midsommar!" ertönt es heute in ganz Schweden. Es ist in Schweden nach Weihnachten das zweitgrößte Fest des Jahres und die meisten Schweden feiern es mit Verwandten, Freunden und Nachbarn. Der Freitag vor Midsommar wird midsommarafton (Mittsommerabend) genannt und der Samstag midsommardag (Mittsommertag). Am Mittsommerabend wird ein geschmückter Baumstamm aufgerichtet, der Mittsommerstange genannt wird. Der Stamm wird mit Blättern und Blumen geschmückt und aufgerichtet, danach wird im Kreis um ihn herum getanzt. An Mittsommer isst man die ersten Jungkartoffeln. Sie werden zusammen mit Hering (Sill), Sauerrahm, Schnittlauch, Knäckebrot und Käse serviert. Zum Nachtisch gibt es frische schwedische Erdbeeren mit Sahne. Unverheiratete Mädchen pflücken in der Nacht schweigend sieben Sorten wilder Blumen von sieben verschiedenen Wiesen, die sie dann unter ihr Kopfkissen legen. Dann sollen sie der Legende nach von der Liebe ihres Lebens träumen. Aber sie dürfen am nächsten Tag niemandem erzählen, von wem sie geträumt haben, sonst geht der Traum nicht in Erfüllung. Hört sich das Alles nicht einfach toll an? Ein Fest das zum Nachmachen animiert: eine nicht enden wollende Mittsommerparty! Mit Blumen im Haar, barfuß um die Mittsommerstange tanzen. Dabei Trinkliedern singen, ab und zu einen herben Kräuterschnaps schnabulieren oder einen Hering in Sauerrahm futtern. Und das alles noch draußen, mit guten Freunden und der ganzen Familie! Jedes Jahr denke ich, das will ich auch! Das ist mein Fest! Und da ich dieses Jahr die Gelegenheit leider wieder verpasst habe, nehme ich es ganz fest für nächstes Jahr vor.

Kommentare:

  1. Ich nehme einmal das Gleiche, bitte.

    AntwortenLöschen
  2. Nächstes Jahr gibt es bei uns im Garten eine Mittsommerparty.. mit Freunden und Familie, und wehe es hat jemand noch Schuhe an! Sommer-Kleidchen für die Damen sind Pflicht und vorher "müssen" wir Mädels noch Blumenkränzchen flechten.. ja, ja!!

    AntwortenLöschen