banner

Freitag, 21. Juni 2013

Ein Spielhäuschen für die Küken

Das Telefon klingelt. "Hallo! Wir brauchen unser Spielhäuschen nicht mehr, die Jungs sind jetzt schon zu groß. Willst du es für deine Hühner haben?", fragt meine Freundin, "Jetzt wo bald deine Küken rüber kommen, könntest du doch noch gut einen zweiten Stall gebrauchen." Vor meinen geistigen Auge erscheint das Spielhäuschen: massiv aus Holz mit Fenster, Tür und Holzboden vom Opa gebaut. "Na klar, will ich das!", ich bin ganz aus dem Häuschen, "Das ist eine supertolle Idee! Ich habe mir schon solche Gedanken gemacht, wo ich die zwei kleinen Hähnen hinstecken soll." "Ihr müsst das Spielhäuschen nur mit dem Hänger aus dem Schrebergarten holen!", meine Freundin schmunzelt. "Machen wir. Sobald mein Göttergatte wieder im Lande ist, kommen wir rum!", ich freue mich riesig und überlege jetzt schon wie wir das Häuschen hühnertauglich bekommen. Kaninchendraht vor die Fenster, ein Regal für die Eiablage oder auch nur einen alten Korb, alles schön gepolstert mit Stroh und der alte Kaninchenauslauf mit Netz als Aussengehege. Jiiippiih! So, wird es wohl gehen! Danke, Du bist ein Schatz!

1 Kommentar:

  1. Ich hätte da noch ein kleines Fahrrad. Frag mal Deine Hühner, wie es damit aussieht. ...ha....ha...

    AntwortenLöschen