banner

Freitag, 7. Juni 2013

Erdbeer-Sekt-Konfitüre



"Hier! Ich habe dir ja noch ein Gläschen Erdbeer-Sekt-Konfitüre versprochen!", mein Schneiderlein hält mir grinsend ein Glas hin. "Ich schmecke den Sekt zwar nicht raus, aber beim Kochen hat man ihn noch gerochen.", informiert sie mich, "Mein Vater schmeckt ihn heraus und mein Kleiner hat ihn zur Lieblingsmarmelade erklärt." "Vielen Dank!", sage ich und grinse in mich hinein: ERDBEER-KONFITÜRE! Ich nehme mir mein Gläschen mit nach Hause und am nächsten Morgen erfolgt sofort die Kostprobe. "Mmh, lecker!" sagt mein Göttergatte und beißt genüßlich in sein Brötchen, "Aber den Sekt schmeckt man gut heraus, nicht wahr?!" Ich nicke lächelnd, mit vollem Mund und wische einen Klecks Konfitüre mit dem Finger vom Tisch. Sumse, wir brauchen das Rezept!

Kommentare:

  1. 750 g Erdbeeren
    250 ml Sekt
    500 g Gelierzucker (2:1)

    Erdbeeren waschen und kleinschneiden. Mit Sekt und Gelierzucker in den Topf geben.
    Unter Rühren aufkochen, abfüllen, abkühlen und fertig.

    Soll für 5-6 kleine Gläser reichen (a' 230 ml).
    Ich hab die doppelte Menge gemacht. ....wenn schon, denn schon.

    PS:gaaaanz wichtig. ...ich muss das Ergebnis persönlich überprüfen. Am besten mit Croissants.

    AntwortenLöschen
  2. In Deinem Glas ist noch einbissel drin, wenn ich gut drauf aufpasse, könnten wir uns nächste Woche, bei mir, drüber hermachen, natürlich mit Croissants... grins!!

    AntwortenLöschen
  3. Ne...ne...ne... Wie meine Konfitüre schmeckt weiß ich doch. Ich meinte. ..Du selber machen. ... ich Deine probieren.

    AntwortenLöschen
  4. Mmmmh das klingt lekker... ich stehe sehr gern als neutraler Verkoster zur Verfügung :-)

    AntwortenLöschen